Wie kann sehen das jeder String optimal läuft ?

  • Guten Morgen,


    habe mit SMA gesprochen, die verweisen auch nur auf den Sunny Designer und dort wird das Thema WR als gut eingestuft.

    Ich habe nochmal ein paar Screenhots gemacht - heute ist es bewölkt kein Schattenwurf zum teil regen.

    Hamburger Wetter.


    Nochmal hier ein paar Daten meiner Anlage, frage wäre tatsächlich wie gut würde sie performen ohne Optimierer und wie gut mit anderen WR.

  • off topic.

    Screenshots macht man beim Computer mit der "Druck" Taste, beim Handy mit leiser plus power.

    Nachher bei bedarf Kanten trimmen und Bereiche die nicht veröffentlicht werden sollen übermalen.

  • off topic.

    Screenshots macht man beim Computer mit der "Druck" Taste, beim Handy mit leiser plus power.

    Nachher bei bedarf Kanten trimmen und Bereiche die nicht veröffentlicht werden sollen übermalen.

    Habe ich angepasst - danke für den hinweis

  • Zwente

    Ich hatte zwar eine ganz qndere Situation, bin aber mit Hilfe des Forums auch zu einer zufriedenstellenden Lösung gekommen. Unsere Anlage wurde im Frühjahr errichtet, der Umbau zur funtionkerenden Lösung soll demnächst erfolgen. Was die Zeiträume betrifft also ähnlich.


    Mein Vorgehen war dabei wie folgt: ich habe dem Errichter der Anlage ein Email gesandt, die ich mit der Überschrift "Mängelanzeige" versehen habe. Damit hast du erst einmal formell die Situation geschaffen, dass der Solateur in kenntnis gesetzt ist, dass nach deiner Einschätzung die Anlage so nicht in Ordnung ist.


    Im Text empfehle ich erstmal nur: Ich habe mittlerweile verstanden, dass Strings mit 5 Modulen an 3Phasigen Wechselrichter sehr ineffizient sind und so nicht bleiben sollten. Soweit ich bisher verstanden habe, ist auch der Einsatz der Optimizer, so wie sie bei mir verbaut sind, möglicherweise zweifelhaft.


    Mehr ins Detail gehen würde ich erst einmal nicht.


    Während du auf den Termin wartest, liesst du dich hier weiter ein und lässt dich weiter aufschlauen.


    Mir standen nach ersten Angaben des Solateurs 10.000Euro Zusatzkosten ins Haus oder ein Rechtsstreit.

    Durch die grossartige Hilfe hier im Forum bin ich zu einer funktionierenden Lösung gekommen, die mich finanziell wenige Euro gekostet haben. Dazu ein paar graue Haare und viele Stunden die ich dafür eingesetzt habe das Problem und die möglichen Lösungen soweit zu verstehen, dass ich diese gegenüber dem Anlagenerrichter argumentieren und vertreten konnte.


    Ich musste lernen, dass mein blindes Vertrauen gegenüber dem Solateur ein riesen Fehler war. In meinem Fall war die Fachkompetenz des Solateurs bei weitem nicht so ausgeprägt, wie ich angenommen hatte.


    In diesem Punkt scheint eine Parallele zu bestehen.


    Kurzversion:

    - Mögliche Mängel idendifizieren

    - diese dem Solateur vortragen, dabei bei jedem Termin mit dem Solateur selbst Protokoll schreiben ob die jeweiligen Punkte auch vom Solateur als Mangel anerkannt werden. Das Protokoll mit der Bitte um Überprüfung dem Solateur im Nachgang zukommen lassen, keine Reaktion gilt als Zustimmung.

    - Lösungsvorschläge des Solateurs hier im Forum vorstellen, und erst anschliessend als akzeptiert dem Solateur rückmelden ... sofern hier niemand einen Einwand hat.

    -die Lösung als akzeptiert vom Solateur bestätigen lassen und die Umsetzung in die Wege leiten.


    Hat für mich so wunderbar funtioniert. Hier gibt es jede Menge Profis, die auch notfalls Wochenlang mit dran bleiben und helfen werden. Ich hab dabei dem Solateur gegenüber immer klar formuliert: "Nach meinem Empfinden ist das ein Mangel" aber dabei immer versucht, agressive Formulierungen zu vermeiden. "Durch das Forum habe ich gelernt, das ihr Fachwissen für die Komplexität unserer Anlage nicht ausreicht" hätte ich niemals dem Solateur gegenüber ausgesprochen.


    Auch ich bekomme demnächst kostenfrei 2 neue WR. Einen Austausch von WR falls notwendig ist also durchaus drin. Schliesslich bist du Laie und es ist verständlich, dass du die bei dir verbauten Mängel nicht gleich erkennen konntest.


    Der Solateur hat aufgrund der Normen auch die Verpflichtung, dir einen ganzen Satz an Dokumentationen deiner Anlage zukommen zu lassen. Wenn du die noch nicht hast, lass dir diese geben. Die brauchst du sowieso spätestens dann, wenn mal eine Reparatur ansteht.

    Wenn du die Dokumentation hast, lässt sich genauch nach dieser auch gut formuliern, was warum geä dert werden sollte.

    Die Datenblätter der Module und PV-WR die Teil der Dokumentation sind, enthalten genau die berejts weiter oben genannten Werte, die belegen, dass 5 Modul-Strings an einem 3phasigen PV-WR wenig sinnhaft sind.


    Hab Ausdauer und bleib dran, eine ordentlich funktionierende Anlage steht dir zu.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Eine Alternative zum Vorschlag des Kollegen smoker59 wie in #5 bechrieben sehe ich darin, die 5 Westmodule mit auf Süd zu legen (das sollte nach Pfannenzählen passen) und eine 2x14/19-Verstringung ohne Optimierer anzustreben. Dazu bedarf es aber eines Deals mit dem Errichter, dass er die beiden schon installierten WR zurücknimmt und Dir stattdessen einen STP15000TL-30 setzt (Ein 12 kVA WR würde zwar ausreichen, den gibt es aber bei SMA nicht mehr). Und wenn er absolut nicht darauf eingehen willst, dann köderst Du ihn mit den zurückzubauenden Tigos, die bei Dir absolut überflüssig sind. IMHO hast Du mit dieser Alternative eine effektiver laufende Anlage und 7 (6 x Tigo, einen WR) Fehlerquellen weniger.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • Hallo,


    Eine Alternative zum Vorschlag des Kollegen smoker59 wie in #5 bechrieben sehe ich darin, die 5 Westmodule mit auf Süd zu legen (das sollte nach Pfannenzählen passen) und eine 2x14/19-Verstringung ohne Optimierer anzustreben


    Terrasse Süd hat die gleiche Neigung wie Dach Süd, oder? SIeht auf dem Bild zumindest so aus.


    Damit sollte diese Lösung gehen, auch wenn 2x14 Module auch nicht so ganz toll sind von der Spannung her (definitiv aber besser als 5). Schatten sind in einem Parallelstring (2x14) ebenfalls nicht toll, aber das könnte man lösen, indem man so verstringt, dass zu jeder relevanten Zeit in beiden Teilstrings gleich viele beschattete Module sind. Das sollte eigentlich gehen, könnte aber einiges an Umverkabelungen mit sich bringen.


    Ein großes Problem bei der Durchsetzung sehe ich darin, dass SMA mit 5 Modulen im String kein Problem zu haben scheint. Sunny Design warnt da nicht einmal - das finde ich ziemlich verantwortungslos. Den Wirkungsgrad geben sie nur bis 260V herunter an... noch tiefer (du liegst ja eher bei 150V) wird das grausam werden.


    Viele Grüße,


    Jan

  • Wie erkläre ich dem Errichter denn wie ich auf den Trichter gekommen bin das die Anlage ineffektiv ist.
    SMA hat mir leider nix geliefert was ich verwerten kann. Und das mit den Spannungen da bin ich blank. Ich muss ne gute Story haben.

    Die ich auch erklären kann . Das dies ineffizient ist muss ich ja irgendwie belegen oder eine Frage stellen die darauf hinzielt dass er bestenfalls selber die Lösung erahnt .

  • ich glaube das ich am ehesten der Idee von smoker59 folgen kann das ich auf den Wechsel größer und einen kleinen für die Terrassendächer hin argumentierte, könnte ja im Gespräch mit SMA ein frage warum das nicht gemacht wurde .

    Somit muss keine umverkabelung stattfinden, die ja im Zweifel auch nicht richtig ausgeführt Werden könnte. Was denkst du Jan . Dein letztes Argument sehe ich übrigens genauso - das macht es schwer


    Im übrigen was ist der Unterschied zwischen AC und DC Spannung bei AC haben ich die drei Phasen mit jeweils so 234 V bei DC

    habe ich in den Strings mit den 5 Modulen auf den beiden WR 167V ( gerade mal geguckt).

  • DC = Gleichspannung, das was die Module liefern
    AC = Wechselspannung, also dass was Du auch im Haus hast und womit Deine Verbraucher betrieben werden.

    Bei nur 167V DC frage ich mich natürlich, wann (Uhrzeit) der Weststring mit den 5 Modulen die erste Leistung liefert.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL (2x14) & SB2100-TL (1x10), DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Sunnyportal

    Seit 28.01.2020 24/14 am SMA STP8.0-3AV-40

    Sunnyportal

  • DC = Gleichspannung, das was die Module liefern
    AC = Wechselspannung, also dass was Du auch im Haus hast und womit Deine Verbraucher betrieben werden.

    Bei nur 167V DC frage ich mich natürlich, wann (Uhrzeit) der Weststring mit den 5 Modulen die erste Leistung liefert.

    Das kann ich dir sagen um 10:55 161 V kam 0,16kw Leistung raus