PV mit Sonnenspeicher/ Sonnenflat, Wirtschaftlichkeitsberechnung mit originalen Zahlen aus 2019

  • Im übrigen, der durchschnittliche Strompreis in Deutschland ist von 2018 zu 2019 um ca. einen Cent/kWh gestiegen und beträgt jetzt knapp 31 Cent.

    Kann es sein, dass das inklusive Grundgebühr ist? Die GG fällt ja auch mit Speicher nicht geringer aus, Daher sollte man den Wert nicht ansetzen, um eine Speicheramortisierung zu rechnen.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE, Nibe F1155-6 mit RGK

  • Dafür hat man ja die Cloud, da hat man keien Grundgebühr mehr. oder ist die Cloud die Grundgebühr?

    Bei mir sind die gut 30ct/kWh mit Grundgebühr umgerechnet, aber es gibt auch Gegenden mit deutlich höheren Netzentgelten, da kann man wohl froh sein wenn man ohne die 30 durch einrechnen von Boni schafft.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Im übrigen, der durchschnittliche Strompreis in Deutschland ist von 2018 zu 2019 um ca. einen Cent/kWh gestiegen und beträgt jetzt knapp 31 Cent.

    Kann es sein, dass das inklusive Grundgebühr ist? Die GG fällt ja auch mit Speicher nicht geringer aus, Daher sollte man den Wert nicht ansetzen, um eine Speicheramortisierung zu rechnen.

    Kann sein, dass das inklusive Grundgebühr ist, schleißlich gehört diese zum Strombezugsgeschäft mit dazu.


    [Blockierte Grafik: https://www.bundesnetzagentur.de/SharedDocs/Bilder/DE/Sachgebiete/Energie/Verbraucher/strompreiszusammen_2019.jpg?__blob=poster&v=2]

  • mag sein, dass der Durchschnittspreis bei 30 cent/kWh liegt. Den muss man ja nicht bezahlen. Bei mir sind es 25 cent + GG - Boni. Kann ich ja nichts dafür, dass einige überhöhte Preise bezahlen. Die Speicher werden wirtschaftlich, wenn der Strompreis stark steigen sollte. Das ist aber eine Wette auf die Zukunft.

  • Und nochmal an den TS, wo nimmt der "Kollege" die besagten und fehlenden 7000€ her, die nach 9 Jahren noch fehlen?


    Ich weiß, auf sowas möchte man ja nicht wirklich Antworten. Aber du hast den Stein hier ins Rollen gebracht, alles wo sind die nun her?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Hab mir gestern tatsächlich auch das Video angeschaut... Tja, wie erwartet war es reine Zeitverschwendung...


    Folgende Anmerkungen zur Rechnung von dem guten Hotte:


    1. tatsächliche Zahlen nur von Februar bis August, September bis Dezember als Prognose und der Januar fehlt komplett (der Typ hat also im Januar die nächsten 20 Jahre keinen Stromverbrauch) ... is klar ...

    2. er hat wohl die Sonnenflat 4250 und geht deshalb in seiner Rechnung (tatsächliche Zahlen + Prognose) davon aus das er auch exakt diesen Wert als Gesamtverbrauch hat (aber nur von Februar bis Dezember) ... nun gut ...

    3. in seiner Rechnung "Erspart/Gewinn" hat er neben den gesparten Strombezugskosten (das was er ohne Sonnen an seinen vorherigen Stromanbieter bezahlt hätte) und der Einspeisevergütung auch noch die Position Gutschrift Sonnen? (in seiner Rechnung 11x die Grundgebühr von 19,99 € (netto)) ==> er bekommt also die Grundgebühr von Sonnen komplett erstattet? 20 Jahre lang? Kann ich irgendwie nicht glauben...

    4. Als Ausgaben dann wieder die Grundgebühr Sonnen (11x 19,99 € netto) + seine "Fachliteratur" ==> warum sollte die Sonnengrundgebühr in dieser Rechnung netto sein? Meines Erachtens kann er die Vorsteuer auf die Sonnengrundgebühr wohl kaum geltend machen... Dann mache ich ab jetzt auch die Umsatzsteuer auf meine Strombezugskosten geltend...

    5. Was er in seiner Rechnung außerdem vergessen hat ist halt die USt auf seinen Eigenverbrauch...


    Alles in allem: Ja ne, is klar... PV+Speicher+Sonnenflat amortisiert sich in 9 Jahren.... :D

  • wer ist eigentlich paul.... äh hotte... kenne beide nicht... aber ehle könnte mal seinen speicher und die rechnung vorstellen...

    Tesla Hotte, der eigentlich Horst heisst, ist ein Youtuber und Teslafahrer, der sich eine PV Anlage mit Speicher zulegen wollte und an den utopischen Preisen von Mr. Energiewende Holger Laudeley verzweifelt ist, da kostet eine 9,9 kWp mit E3DC halt 27000 netto.


    Er hat dann das Angebot eines Solarteurs mit Sonnen angenommen und den Aufbaur der Anlage und des Speichers auf Video dokumentiert und auf Wunsch der Zuseher auch zu wirtschaftlichen/steuerliche Fragen ein paar Videos gemacht.


    Ich kommentiere regelmässig seine Videos (als Andreas Fendt) und habe ihm auch schon Tipps gegeben, im Gegenzug dazu hat er einige meiner Fragen mit zu Sonnen nach Wildpoldsried genommen und sie dort direkt live an Sonnen gestellt. DIe Antworten waren, wie zu erwarten, nicht sonderlich präzise.

    Es ging um Wirkungsgrad, Bilanzverluste und woher der Strom im Winter für die Community kommt.

    Es gibt dazu zwei Videos:

    Fragen an Sonnen Video Teil1

    Teil 2


    Seine Excel Tabelle zur Wirtschaftlichkeit kann man sich herunterladen, derzeit leider nicht, er überarbeitet gerade...

    Hier wird man die Tabelle von Hotte downloaden können