Dienen Homespeicher den konventionellen Grundlastwerken?

  • Wieviel von 70% betroffen sein find ich auch nicht.

    Ich auch nicht. Auch nirgendwo anders findet man dazu irgendwelche Zahlen.


    Dummerweise ist die Grafik so seltsam aufgeteilt. Da kann man leider nur sehen, daß rund 50% aller Anlagen garantiert nicht betroffen sind weil die größer als 100 kwp sind. 🤔

    Ok, das ist weniger als die von mir geschätzten 90% aber der RSE ist ja wie schon gesagt ab 30 kWp gem EEG Pflicht. Da kommt von dem 37%-Tortenstück der Anlagen 10-100 kwp also auch nochmal ein großes Stück dazu was garantiert ebenfalls keine Abregelungsverluste durch die 70% Regelung hat.

    Die 90% waren also zu hoch gegriffen, es werden wohl nur rund 80% sein.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Ich auch nicht. Auch nirgendwo anders findet man dazu irgendwelche Zahlen.

    weil das ja auch nirgendwo erfasst wird, kann es da gar keine verlässlichen Zahlen geben. Und noch weniger dazu, was die Leute mit ihrem 70 plus Strom heute schon anfangen (Spülmaschine betreiben, Auto laden, Speicher füllen, heimlich trotzdem einspeisen, ...)

  • Eben ... und statt die paar Prozente in einen Speicher zu laden, der nochmal 50 bis 100 Prozent der PV-Anlage kostet, könnte man auch die Anlage um 10-50 % größer bauen (oder alternativ mit dem gleichen Geld anderswo in PV investieren) und hätte am Ende weit mehr Strom "gerettet". Und das nicht nur zur Mittagszeit, sondern während der gesamten Tageslänge.

  • .......Und noch weniger dazu, was die Leute mit ihrem 70 plus Strom heute schon anfangen (Spülmaschine betreiben, Auto laden, Speicher füllen, heimlich trotzdem einspeisen)

    Stimmt, die 70 PLUS (70% weich) gibt`s ja auch noch. Bei denen wird ja weniger abgeregelt als die in der Studie genannten 2-5% ..... wieviel das ausmacht ist individuell sehr verschieden;)


    Wenn man dann noch im Hinterkopf hat, daß bei Ost/West Ausrichtung und Dachneigungen ab ~40 ° erst garnichts oberhalb von 70% erzeugt wird dann bleibt von den ursprünglich berechneten 1TWh bis 2,3 TWh die aufgrund der 70% Regelung abgeregelt werden nicht mehr viel übrig.

    Und ob man das bisschen was dann noch übrig bleibt auch wirklich zu 100% in kleinen Homespeichern weggespeichert bekommt ist die nächste Frage. Dazu bedarf es netzdienlicher Speicher mit schneller Regelung damit auch die kurzen Erzeugungsspitzen sicher im Speicher landen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Servus, sobald eine zumindest europaweite adäquate CO2-Steuer eingeführt ist wird selbst der wenige jetzt

    abgeregelte EE-Strom der Vergangenheit angehören, das regelt einfach der Markt. Wetten?:)

    Und wenn wir es nicht schaffen diese Steuer einzuführen sind wir halt bald im Arsch. Wetten?:(

    lg,

    e-zepp