Frage zu Einspeisung und Bezug über Messkonzept 8 HH und WP Anschluss

  • Guten Morgen,


    ich möchte hier mal eine Frage zu meinem derzeit installierten Messkonzept (seit 12.09.19) stellen. Es nennt sich Messkonzept 8a der GSW-Kamen (vgl. Westnetz) und soll den PV Strom für HH und WP gemeinsam nutzbar machen. Es besteht aus einen 1. Zähler für die WP als HT/NT Gerät mit Einspeisezähler, angezeigt werden 1.8.1 und 1.8.2 für den Bezug und 2.8.0 für die Einspeisung. Der 2. Zähler ist für den HH und zeigt ebenso für HT/NT 1.8.1 und 1.8.2 an, hier fehlt jedoch die Einspeisefunktion. Der WP Zähler hat zum Abschalten in der Sperrzeit ein Uhrwerk für HT/NT und Schaltrelais. Damit HT/NT synchron laufen ist nun auch der HH Zähler an die selbst Uhr geschaltet, damit keine Zeitdifferenzen entstehen. Irgendwo daran hängt noch ein SMA Home Manager, der hier aber erstmal aussen vor ist.


    Jetzt meine Frage: wie errechne ich den Verbrauch für den WP Zähler und den Verbrauch für den HH Zähler? Beide Zähler zeigen mir in 1.8.1 und 1.8.2 exakt den gleichen Verbrauch an. Lediglich 2.8.0 an Zähler 1 zählt die Einspeisung - offensichtlich korrekt. Da ich derzeit ausschließen kann, dass WP und HH den exakt gleichen Verbrauch haben, bin ich etwas verwundert und ratlos. Leider kenne ich mich aber auch nicht so gut aus, das ich vermute derzeit entweder alles doppelt zu zählen und zu zahlen, oder aber den Rechenmechanismus nicht verstanden zu haben. Würde mich freuen wenn sich hier jemand damit auskennt und ein bißchen Licht ins dunkel bringt. Danke!!!

  • Das steht doch im Messkonzept, wie das zu berechnen ist.


    Wärmepumpe = Bezug Z1 HT - Bezug Z2 HT + Bezug Z1 NT - Bezug Z2 NT


    Haushalt = Bezug Z2 HT + Bezug Z2 NT


    Einspeisung = Einspeisung Z1

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE, Nibe F1155-6 mit RGK

  • An welcher Stelle ist der SHM?

  • Larry : genau das macht mich ja etwas stutzig, denn dann hätte die WP de facto einen Verbrauch von "0". Im HH nur den Z2 zu zählen HT+NT ist ja noch ok, ebenso die Einspeisung. Und es wäre wirklich Zufall wenn beide Zähler in HT und NT identisch zählen.


    Stand derzeit: Z1 - 1.8.1 = 8 und 1.8.2 = 3 und 2.8.0 = 50

    Stand derzeit: Z2 - 1.8.1 = 8 und 1.8.2 = 3


    pflanze : da habe ich bei der Installation die Übersicht verloren, ich glaube jetzt irgendwo auf der "Verbrauchsseite" und zwischen Z1 und Z2. Es wurden auch Brücken rausgenommen, da mit diesen der SHM immer falsch gezählt hat. Je größer er Ertrag desto größer der Verbrauch, oder andernfalls gebrückt keine Einspeisung sichtbar war, sondern nur Netzbezug gemessen wurde. Jetzt und so angeschlossen scheint der SHM richtig zu funktionieren. Die Einspeisung nach SHM entspricht dem Wert von 2.8.0 an Z1.

  • OK. Vlt sitzt die WP hinter Z2 oder sie nutzt bislang nur PV-Strom oder gar keinen?

  • Meine WP zieht im Moment auch fast 0kWh aus dem Netz, weil sie, wenn überhaupt, nur tagsüber läuft. Wann läuft deine WP? Heizt du schon?

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0 und SAE, Nibe F1155-6 mit RGK

  • Ist doch das selbe Thema wie das hier.

    Frage zu Problem PV an Haushalt- und WP-Strom(2 Zähler) Messkonzept 8 mit SMA HM 2.0

    Warum ein Zweiter Thread zum gleichen Thema?

    Wie kommt es eigentlich dass niemand weiß wo der HM Zähler sitzt?

    Wobei der meiner Meinung nach genau hinterm ersten Zähler noch vor der Verzweigung zur WP sitzen muss.

    Habt ihr keinen Schaltplan in der Dokumentation?

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Danke für Die Reaktionen.


    @BCTechniker: hier hatte ich gefragt weil es mir um das MK und die Zählerabrechnung geht. In dem anderen Fall aber um die Installation des HM. In dem Schaltanschlussplan des HM ist nicht genannt, wo und wie in welchem MK - abweichend vom Regelfall - der Anschluss erfolgt.


    Die WP läuft derzeit im Sommermodus, heißt - es wird nur für Warmwasser Energie benötigt. Tagsüber. Deswegen könnte es sein, dass noch kein nennenswerter Bezug aus dem Netz erfolgt sein könnte.


    Larry : wenn die WP jetzt laufen würde und ich Deiner Formel nachgehe, würde das bedeuten das die HT/NT Werte an Z1 über denen des Z2 liegen. Ist das so richtig verstanden?

  • Nein.

    Jedenfalls nicht solange die PV genug Leistung zum Betrieb der WP liefert.

    Da fließt dann halt nichts vom Netz her rein.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Z1 wird erst dann größere Bezugswerte als Z2 anzeigen wenn die WP läuft und die PV den Bedarf von Haus plus WP nicht komplett decken kann.

    Läuft die WP immer Tags, wohlmöglich sogar angebotsgesteuert übers SMA Management, werden die Bezugswerte von Z1, HM und Z2 immer synchron laufen.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.