Anlage fertiggestellt, Zählertaus von Netzbetreiber --> ab 10 Wochen Bearbeitungszeit

  • Hallo zusammen,

    die Situation:


    Meine PV Anlage ist ferstiggestellt,
    - vom Installateur beim Netzbetreiber fertig gemeldet

    - eine Auftragsnummer existiert beim Netzbetreiber

    - die Anlage ist bei der Netzagentur registriert, eine EEG Nummer ist von der Netzagentur vergeben

    - auf Nachfrage beim Netzbetreiber: Bearbeitungszeit für Zählertausch ab 10 Wochen aufwärts

    - auf Nachfrage beim Netzbetreiber: Die Anlage darf nicht eingeschalten werden, da der Zähler rückwärts laufen kann


    Ich möchte ungern Erträge verschenken, was kann ich tun?

    Habe ich mit der Registrierung bei der Netzagentur alles getan, damit ich die EEG Vergütung bekomme?

    Welches Datum gilt für die Höhe der EEG Vergütung?


    Viele Grüße und danke für die Antworten!

    14 kWp, E3DC S10 pro

  • Hallo,


    vielleicht ist der Wechsel des Messstellenbetreiber eine Alternative?
    Z.B. ComMetering. Wir brauchen zwar auch ein paar Wochen, wenn es aber reibungslos läuft dann in wenigen Wochen.

    Bitte beachte bitte, dass wir 6-8 Wochen Vorlaufzeit benötigen für einen Zählerwechsel.


    Homepage ComMetering

    Leitfaden Smart-Meter-Rollout

    Angebot von ComMetering

    ComMetering im PV-Forum


    Grüße vom Team PV-Forum und ComMetering

  • schalt halt ein und schreib deinen Zählerstand auf.

    Den Stand der letzten Ablesung hast ja noch... Da kannst ja immer schön deinen Strom jetzt auf Null ausgleichen....

    So hadt den wenigsten Ärger.


    Aber keine Angst - jetzt werden gleich einige schreiben - einschalten denn du hast alles richtig gemacht und es ist das Problem des EVU wenn die keinen Zähler herbringen...


    zum Schluss bleibts aber an dir hängen. Deshalb würde ich an deiner Stelle den Zähler immer wieder auf den Wert zurückdrehen lassen den du gerade hast.

    Dann hast die nächsten 10 Wochen 100% Solarstrom !

  • auf Nachfrage beim Netzbetreiber: Die Anlage darf nicht eingeschalten werden, da der Zähler rückwärts laufen kann

    Ist Unsinn. Zählerstand dokumentieren und einschalten. Lass sie reden und freu dich über den guten Strom vom Dach. JETZT. Ohne Diskussion!

    Die werden dich weder verklagen noch können sie dich sanktionieren. Keine Angst vor dem VNB!

  • Wenn der Zählerstand beim nächsten ablesen höher ist, als beim letzten mal..... hat sich der Zähler ja nicht rückwärts gedreht.


    Die meisten Anlagen kann man auch auf 0 Einspeisung einstellen.


    Messtellenbetreiber wechseln macht nicht immer Sinn.

    Unter 7kWp zahlt man bei den Stadtwerken z.b. so gut wie nix. Da den Messtellenbetreiber zu wäre rausgeworfenes Geld.

    Erst recht wenn man dann auch 6-8 Wochen wartet.

  • Hallo in die Runde,

    die Anlage wurde jetzt eingeschaltet, der Zählerstand erfasst. Der Zähler kann jetzt rückwärts laufen und tut dies auch.


    Ich habe das Einschalten zusammen mit dem erfassten Zählerstand (incl. Foto) dem VNB gemeldet.

    Die Antwort klingt nicht gut ... "entspricht nicht dem EEG ohne Zweirichtungszähler ... "


    Auf was muss ich mich einstellen? Ärger?


    Gruß

    14 kWp, E3DC S10 pro

  • Dass der Zählerwechsel doch plötzlich schneller geht als angekündigt?


    Nicht dem EEG zu entsprechen bedeutet, keine Vergütung zu kriegen... Hättest du aber eh nicht ohne Zähler.


    Und es wird dir in dieser Jahreszeit wohl schwerfallen, den Zähler dauerhaft rückwärts zu drehen... Oder ist deine Anlage so gross bzw. dein Verbrauch so gering?

    (BTW, bitte deine Signatur updaten, damit man sowas nicht immer fragen muss)


    Im schlimmsten Fall schätzen sie deinen Verbrauch in der Zeit... Und dabei kannst ihnen ja auch gerne helfen mithilfe deiner WR-Daten (falls du einen EV-Zähler hast).

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • auf Nachfrage beim Netzbetreiber: Die Anlage darf nicht eingeschalten werden, da der Zähler rückwärts laufen kann

    Ist Unsinn. Zählerstand dokumentieren und einschalten. Lass sie reden und freu dich über den guten Strom vom Dach. JETZT. Ohne Diskussion!

    Die werden dich weder verklagen noch können sie dich sanktionieren. Keine Angst vor dem VNB!

    wenn morgens der WR angeht, sich der Ferraris rückwärts dreht!:thumbup:

    Die Gedanken die uns lenken, führen uns in ein großes Nichts. Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der Wir Leben!

  • Schlimmeres als blablabla vom VNB oder MSB passiert nicht.