Verschattungen mit zwei Strings ausgleichen?

  • Hallo,


    ich möchte eine 18 Modul-Anlage auf einem Süd-Pultdach (ca. 25° Neigung), welches quer zwischen zwei höheren parallelen Satteldächern liegt, installieren. Das hat natürlich zu Folge, dass morgens und abends einige Module verschattet werden.

    Macht es Sinn die linken und rechten Module in getrennten Strings (am WR Kostal Plenticore) zusammen zu fassen, um so den Ertrag zu erhöhen?


    Grüße aus Rheinhessen

    Mein Horizont ist ein Kreis mit dem Radius Null 8)

  • Stimme den Vorrednern zu!

  • Bei zwei mal 20 Module :-)

    3.2018 40 x BenQ Solar Sun Vivo PM060MB2 -> 12kWp bei DN 38° mit ca. -18 ° SO

    8.2019 22 x Ja Solar JAM60s03 - 325 WP mit 22 X SE P370 -> 7,15 kWp bei DN 10 mit ca. -18° SO

    an 25000TL-30 mit SHM 2.0
    SBS 3.7 und BYD HV 9,0 kWh
    PVGIS-Prognose 980 kWh/kWp (für die 12 kWp)

    Zähler von ComMetering

  • Nur interessehalber: Welche Module sollen es denn werden und wäre das Dach damit voll? Hast Du Bilder?


    Nur interessehalber...wann setze ich denn die Dual-String-Variante ein?

    Immer dann wenn ein String zu kurz für die Anzahl der Module ist 8o

    Würdest Du jetzt z.B. 36 Module auf den Dach setzen können, könnte man diese (ich gehe mal von aktuellen Standard 60-Zellern aus) aufgrund der max. Eingangsspannung am WR (Standard String WR) nicht alle in einen String schalten. Also verstringt man i.d.R. je 18 Module an einem MPP:

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Leider habe ich keine Bilder des Dachs. Meine Frau verdient einfach nicht genug, damit ich mir auch noch eine hüpsche Kamera-Drohne leisten kann ;)

    Ich bekomme auf dieses Dach nur drei Reihen hochkant drauf. Allerdings liegen da schon zwei thermische Module @HotWater und ich brauch noch etwas Platz für ein Dachflächenfenster.

    Zwar hätte ich noch ein anderes größeres Dach, aber das zu belegen könnte statisch etwas bedenklich werden. :roll:

    Das Zubehör habe ich schon mehr oder minder zusammen und werde in Bälde mit der Montage der Dachhaken beginnen. Sobald ich alles (mechanisch wie elektrisch) vorbereitet habe, werde ich die Module (geplant sind Axitech AXIpremium AC-320M/60) und den WR (Kostal Plenticore Plus) kaufen.

    Leider macht es ja scheinbar wenig Sinn einen "großen" WR zu kaufen, in der Hoffnung, dass ich die Anlage -nach Ausräumung der statischen Bedenken- um 18 oder 36 Module erweitern werde.

    Mein Horizont ist ein Kreis mit dem Radius Null 8)