Neue Fritzbox neue Probleme: Multicast

  • Seit ca. 2 Wochen haben wir eine nagelneue Fritzbox im Einsatz.

    Leider muss ich diese fast täglich neu starten, da der SHM nach ca. 24-48h die Verbindung verliert und dann weder über die App noch übefs Sunny Portal erreichbar.


    Aufgefallen ist mir, dass auch die FritzAppTv (noch) nicht feht und, wenn ichs richtig verstanden habe, erst mit einem der nächsten Udates wieder funktionieren wird. Nach dem was ich verstanden habe btaucht die TV funktionalität genauso wie die SMA-Geräte dieses Multicast.


    Kann ich davon ausgehen dass die Fritz-Box 6591generell noch untauglich ist für den Betrieb mit SMA? Hat irgendwer eine 6591 erfolgreich und fehlerfrei mit dem SHM 2.0 in Betrieb?

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Hast Du das gemacht?


    Zitat

    Überprüfen Sie im Browsermenü des Routers, ob er für die Übertragung von IPTV eingerichtet ist. Dazu gehen Sie auf die Menüoption "WLAN -> Funkkanal, Funkkanal-Einstellungen anpassen". Unter Umständen müssen Sie anschließend noch auf den Eintrag "Weitere Einstellungen" klicken, damit sich ein weiteres Menü öffnet. Dort aktivieren Sie die Option "WLAN-Übertragung für Live TV optimieren".


    Stefan

  • Sma benötigt IGMP V3 und nicht V2.

    Vielleicht ist ein anders Gerät im Haus der Übeltäter


    Außerdem ist multicast nur für die Kommunikation unter den Geräten bei sma. Wenn alle SMA Geräte an einem geeigneten switch hängen, stellt die Fritzbox nur noch das Internet und es sollte laufen.

  • Matthias_Roeschinger Die Fehler begannen gleich nach dem Austausch der Fritzbox. Danach sind nur ein paar Edimax-Schaltsteckdosen hinzu gekommen. 2 Davon waren aber bereits vor dem Wechsel der Fritzbox problemlos im Einsatz.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • 12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Alle SMA Geräte hängen gemeinam an einem Router: Netgear G5205. Der ist über ein Paar Powerline TP1200 an die Fritzbox angeschlossen. Die bisherige Fritzbox war eine 6490 Cable.


    Das Ganze hat nun Seit dem Frühjahr gut funktioniert. Seit die neue Fritzbox 6591 im Einsatz ist, gab es noch keinen Zeitraum > 48h ohne dass die Kommunikation gestört wurde.


    Dabei ist es so, dass die Anlage an sich wohl noch eine Zeitlang läuft, wenn über die App oder auch einen Browser über Sunnyportal diese schon nicht mehr erreichbar ist.

    Am 11.09. Vormittags wars das erste mal, dass auch an der Anlage selbst LEDs auf Störung wahrgenommen wurden.


    Typischerweise starten wir die Fritzbox neu, sobald wir mit Pc oder Tablett keinen Kontakt mehr zur Anlage bekommen.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Vom 11.ü9. vormittags lief die Kommunikation bis gestern Vormittag bis zur Störung, also ca 24h.

    Seit dem Neustart gestern Vormittag läuft es ... bisher also ca. 36 Stunden ohne neue Störung.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • An der Netzwerktopologie wurde kaum was verändert, seit dem Tausch der Fritzbox. Es wurde aber 1 Fritz Dectrepeater und 3 Fritz Wlanrepeater deaktiviert, da die neue Box so gut ist, dass Wlan und Dect im ganzen Haus ohne Repeater besser ist, als vorher mit diesen.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10