Frage zur Stringspannung

  • Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, was aber bedeuten würde, das die Pläne vom Solarteuer nicht der Installation entsprechen. Da stellt man sich dann die Frage, ob man auf Nachbesserung pocht, oder die Pläne angepasst werden sollten ? Eine 10 zu 10 Aufteilung sollte doch sinniger sein, wie eine 8 zu 12 Aufteilung :juggle:

    20xIBC Polysol 260 ZL , 2x10 String, Neigung 10 Grad, Ausrichtung Süd, Aufständerung IBC Aero Fix mit 10 Grad (Flachdach), WR SMA Sunnyboy 5000 TL 21, Speicher EON Aura 500 mit 4,4 kWh

  • zu Testzwecken den Speicher abgeschaltet, da dieser in dem String mit der hohen Leistung hängt,

    Dein Speicher ist also über den String am WR angebunden.

    Da stellt man sich dann die Frage, ob man auf Nachbesserung pocht, oder die Pläne angepasst werden sollten ?

    Wenn du im längeren String einen Speicher hast, wird der auch nur von diesem String geladen. Der String sollte dann möglichst viele Module haben, um auch bei schlechtem Wetter noch genug Leistung zu haben.

    Mehr als 12 Module würden eine zu hohe Spannung (max. 550V) am Speicher bedeuten. Das ist also bestmöglich ausgelegt.

    9,99kWp 110°; 20°DN; 37x 270W Trina Honey PD05 an SMA STP 8000TL-20, HM 2.0

  • Nachbesserung bedeuten aber zusätzliche kosten und ob jetzt eine 14/6-Verstringung einen größeren Benefit ergibt...puh...mit 6 Modulen wäre der SB5000TL-21 schon an der Grenze zum sinnvollen Betrieb. Daher finde ich, dass sich er Anbieter damals schon Gedanken gemacht hat und die Umsetzung hier mit 12/8 statt 10/10 ganz gut gelungen ist.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Es ist ein Ein Aura 500 und bei der Installation wurde erwähnt, das da 10 Module meines Typs angeschlossen werden dürfen und nicht mehr. Bis zur Installation war ein String geplant und der anwesende Solarexperte von Eon, hat dann den Installateur zur Umplanung gezwungen ( wg. Überbelastung des Speichers ).

    Also sollten zwei 10er Strings gebildet werden, welche auch so auf den nachträglich erstellten Plänen sind. Wenn würde ich eher auf die 10 zu 10 Variante pochen, welche ja auch verkauft und dokumentiert würde ( also keine Mehrkosten). Ich wollte aber ersteinmal wissen, ob die Werte in Ordnung sind und die Voltzahlen nicht auf einen defekt schliessen lassen ;) Ich hatte zu erst die Vermutung, das am schwachen String evtl. Module defekt sind und der starke String normal läuft ( bin da noch von 10 zu 10 ausgegangen ). Deswegen hab ich Mal lieber bei euch Profis gefragt ;)

    20xIBC Polysol 260 ZL , 2x10 String, Neigung 10 Grad, Ausrichtung Süd, Aufständerung IBC Aero Fix mit 10 Grad (Flachdach), WR SMA Sunnyboy 5000 TL 21, Speicher EON Aura 500 mit 4,4 kWh

  • Ja das passt ;) Nur werde ich wohl Mal mit dem Installateur sprechen, da alle Pläne ( inkl. Speicherinstallationsprotokoll) falsch sind und das im Falle des Falles ( Garantie usw...) zu Problemen kommen könnte.

    20xIBC Polysol 260 ZL , 2x10 String, Neigung 10 Grad, Ausrichtung Süd, Aufständerung IBC Aero Fix mit 10 Grad (Flachdach), WR SMA Sunnyboy 5000 TL 21, Speicher EON Aura 500 mit 4,4 kWh