Kostal Plenticore / Modbus TCPIP - Internes Meter - Register 320 - verstehe den Wert nicht... (in Verbindung mit Batterie)

  • Die aktuelle AC-Leistung bekommst Du über das Register "Inverter_generation_power_actual", 385 glaube ich. Und dann bildest Du die Differenz zu


    # Plenticore Register 252: Total_active_power_(powermeter) [W]

    # Sensorposition 1 (Hausanschluss): (+)Hausverbrauch (-)Erzeugung

    # Sensorposition 2 (EVU Anschlusspunkt): (+)Bezug (-)Einspeisung


    unter Beachtung der Einbauposition, das wäre dann der Überschuss bzw. Bezug.


    Bei 2 Plenticore liest Du halt beide Inverter_generation_power_actual aus, addierst die, und ziehst Register 252 von dem ab, an dem das Powermeter hängt. Dann passen die Werte. Der Rest ist dann der Hausverbrauch.

    9,6kWp (Q.Cells Q.Peak-G5 320), Kostal Plenticore 10, BYD B-Box HV 7,7kWh, Az. -45° (SO), DN41°

    11,52kWp (IBC MonoSol 320 VL5-HC), Kostal Plenticore 10, Az. 38° (SW), DN39°

  • Warum? Erklär doch mal, was du da wie regelst.

    9,6kWp (Q.Cells Q.Peak-G5 320), Kostal Plenticore 10, BYD B-Box HV 7,7kWh, Az. -45° (SO), DN41°

    11,52kWp (IBC MonoSol 320 VL5-HC), Kostal Plenticore 10, Az. 38° (SW), DN39°

  • z.b: für die Loxone Energie Anzeige benötige ich die aktuell erzeugte Energie - am Besten AC damit die WErte besser stimmen - die kann ich aber nicht nehmen weil bei Batterie Ladung dieser Anteil nicht über AC geht - somit stimmt die DAtenerfassung nicht.


    Ich nehme jetzt den DC Wert und rechne einen Porzentsatz weg - das passt recht gut.

  • Ich nehme jetzt den DC Wert und rechne einen Porzentsatz weg - das passt recht gut.

    So trifft man sich wieder ;-) - aber das was Du schreibst ist echt Gemurkse... (nicht an Dich gerichtet - sondern an die Unzulänglichkeiten). Was Du eigentlich willst ist doch Konzeptionell das, was auf dem WebUI des Kostal auf der "linken Seite" steht - oder ?

    Wenn das so ist, dann wäre das die Berechnung, so, wie ich das hier mache:

    Kostal Plenticore Daten per skript über Modbus auslesen

    ....

    LeftSidePowerGeneration= round((KostalVal['Power DC1']+ KostalVal['Power DC2']),1)

    print ("Left Side Raw Power Generation of Panles :", LeftSidePowerGeneration)

    BatteryCharge = round(KostalVal['Battery voltage']* KostalVal['Actual battery charge -minus or discharge -plus current'],1)

    print ("BatteryCharge (-) / Discharge(+) is :", BatteryCharge)

    TotalHomeconsumption =round((KostalVal['Home own consumption from battery'] + KostalVal['Home own consumption from grid'] + KostalVal['Home own consumption from PV']),1)

    PowertoGrid = round(KostalVal['Inverter Generation Power (actual)'] - TotalHomeconsumption,1)

    print ("Powerfromgrid (-) /To Grid (+) is :", PowertoGrid)

    print ("Total current Home consumption is :", TotalHomeconsumption)


    Oder ist es heute Abend schon zu spät und mein Hirn tickert nicht mehr ?

    PV: 9,4Kwp, LG 335, Kostal Plenticore, BYD 6,4

  • Das ist ja die ganze Misere dass bei einsatz eines 2. Wechselrichters die ganzen Werte im Plenticore nicht mehr stimmen da quasi der 2. WR vor dem Energy MEter am NEtz-Übergabe Punkt sitzt - der Plenticore aber nix von dem 2. WR weiß ....


    Darum muss ich in der Loxne alle Werte aus beiden WR ziehen (ohne das ganze Hausverbrauch gedöns) und daraus dann rechnerisch eins machen ...

  • Ok - vielleicht ein anderer Ansatz

    Du hast 2 Kostals - von denen nimmst Du die DC Power Werte. Davon ziehst Du dann die Aufnahme des BYD ab- würde das gehen ? Ich hab bei mir gerade ein bischen geschaut - und bin da auf ca 15W genau zwischen dem was Kostal in den Registers liefert -und dem was ich vom BYD direkt bekomme (hab halt keine 2 Kostal´s sondern nur einen Plenticore)

    Das Skript ist zwar auch ein elendiger Hack - aber es geht...

    BYD Batteriespeicher Daten programmatisch auslesen

    Macht das Sinn ?

    PV: 9,4Kwp, LG 335, Kostal Plenticore, BYD 6,4

  • Hast Du dir meinen Lösungsvorschlag angeschaut? Man bekommt alle relevanten Werte aus dem WR, an dem der BYD und das PowerMeter hängt. Wenn man dann aus dem 2.WR die erzeugte AC-Leistung ausliest, stimmt die Bilanz im Haus 100%. Man braucht dazu weder auf den BYD noch das PowerMeter zugreifen. Ich hab das Prinzip bei OpenWB implementiert. Die Überschussregelung passt perfekt.

    9,6kWp (Q.Cells Q.Peak-G5 320), Kostal Plenticore 10, BYD B-Box HV 7,7kWh, Az. -45° (SO), DN41°

    11,52kWp (IBC MonoSol 320 VL5-HC), Kostal Plenticore 10, Az. 38° (SW), DN39°