Sinus Wechselrichter / Eigenverbrauch

  • <*-¦-¦-¦-¦-¦-><

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Die Dame mit der großen Lichtmaschine :mrgreen:


    Üblich sind 10-20W im Leerlauf.

    Effizienz meist so 85-90%


    Mit Mod Sinus ist entweder eine reine Rechteckspannung oder eine Treppenförmige Sinuswelle gemeint.

    Beides nimmt man heute nicht mehr.

    Das Taugt höchstens noch für Glühlampen und Elektroheizungen/Kochplatte.

    Es funktioniert zwar mit einigen Geräten, ideal ist das aber nicht.


    MPPSolar PIP Hybrid

    Hat Ladegerät und Netzumschaltung und Laderegler integriert.

    Victron Multi hat Netzumschaltung und Ladegerät

    Victron Phoenix ist ein reiner Wechselrichter


    Billige einfache Inverter gibt es viele.

    z.b

    Solartonic rein Sinus 2000W

    DOPOWER Sinus

    Ective Sinus

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • In den Netzteilen wird der Strom als erstes gleichgerichtet.

    Da wäre es eigentlich egal, aber das sind steile Flanken was nicht gut ist für die Bauteile und Oberwellen verursacht.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • je größer die Wechselrichter Leistung, desto höher der Leerlaufverbrauch.

    dazu kommen dann noch die Verluste in Abhängigkeit von der Ausgangs Last.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Der Caroline macht dieses unsägliche Gefasel ja Spaß.

    Euch aber auch.

    Ich stelle mit Caroline als einen 65 jährigen Oppa vor (mir fehlen da noch 3 Jahre zu) der seine Rente aufbessern muss und dafür irgendwie seine Links hier platziert für die er dann 50 Cent bekommt wenn er dann als jemand anderes 1.000x drauf geklickt hat.

    Anlagenstandort Köln. in allen Strings verteilt insgesamt 12x TIGO TS4-O mit Monitoring

    2018 31x 320W Q-Cells an Kostal Piko 8.3

    2019 30x 325W Q-Cells an Kostal Plenticore plus 7.0

    2019 2x 325W Q-Cells plus 1x 320W Q-Cells mit je einem Tigo direkt per DC am WW Boiler.

  • Ich dachte so an 2500 Watt bis 5000 Watt Dauerleistung bei 12 Volt (da mir die Lichtmaschine 12 Volt liefert)

    5000W Dauerleistung an 12V das wird nix. Da ist der Strom zu hoch.


    12V Lichtmaschinen kenne ich nur mit ca. 500W.

    Die Spannung welche eine Lichtmaschine liefert ist abhängig von der Drehzahl.

    Du brauchst also noch einen Regler und ne Batterie dazu. :-)

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!