Anschaffung 2019 oder erst 2020?

  • Hallo,

    bin neu, mein erster Beitrag hier. :-)


    Ich plane die Anschaffung einer PV-Anlage ohne Speicher und werde demnächst verschiedene Solarteure anfragen und um einen Besuch bitten.

    Wahrscheinlich werde ich das Dach vollpacken (ca. 15kWp) oder knapp unter den magischen 10 KWp bleiben. Keine Finanzierung.


    Einkommenstechnisch sieht es so aus, dass ich 2019 kaum Einkommen habe, 2020 bis 2028 dann eher hohes Einkommen erwarte.

    Gehe ich recht in der Annahme, dass es wegen der Abschreibung dann eher Sinn macht, die Anlage frühestens Januar 2020 zu bestellen oder könnte ich trotz Anschaffung der Anlage in 2019 mit der Abschreibung erst 2020 beginnen?

    Welche Aspekte wären bei der 2019/2020-Entscheidung noch zu beleuchten?


    Danke u. Gruß

    Jo

  • Also.... wie soll man es sagen...

    Ich erinnere mich an einen Senior-Partner einer renommierten Bonner Kanzlei der mir eine hässliche Aufgabe abnahm, und meinem Mandaten den väterlichen Rat / Hinweis gab: Sie rüsten da für eine Everest-Expedition..... um einen Maulwurfshügel zu besteigen. (Ich hab ihn dann auf der Rückfahrt getröstet.)


    Auch mit einer 15-kWp-Anlage kannst Du keine Welten verändern. Die Anlage wird im ersten Jahr keinen dramatischen Verlust einfahren - und in den folgenden Jahren keine Gewinne, die irgendwie den Bock fett machen.

    Worüber Du immer hier auch redest... .Du redest von Peanuts.


    Die wahren PV-Experten können Dir hier den Rat geben, was aus betriebswirtschaftlicher Sicht sinnvoll ist.
    Dem würde ich hier stets folgen. Aus steuerlichen Gründen hier den betriebswirtschaftlichen Aspekten zu widersprechen, bringt dem Bauchgefühl nach nix. Das endet flott in "Steuern sparen - koste es, was es wolle".


    Ich würde halt im Jahr 2019 ggf. die Finger von allen Bewertungswahlrechten weglassen; und dann im Jahr der Anschaffung und den vier Folgejahren die Sonder-AfA zünden. Bis zum Ende Deiner einkommensstarken Jahre kommst Du eh nicht. Da kann man kaum viel falsch machen. Muss man mal mit konkreten Zahlen durchspielen, wie man die Sonder-Afa Auf die Jahre 1-5 verteilt. (Ich kann mir gut vorstellen, dass die unkalkulierbaren Auswirkungen der Tabellensprünge am Ende genau so wichtig sind, wie eine extrem fein ausgetüftelte AfA-Verteilung)

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • 15kWp als Volleinspeiser ergeben ~ 15.000kWh Strom. Das sind also rund 1500€ im Jahr, oder grob 120€ im Monat.


    Davor muss man Angst vorm Finanzamt haben bzw. sich Gedanken darüber machen müssen, wenn man 18.000€ investiert? Das Verstehe wer will ;)

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Hallo,


    so schnell wie möglich bauen, sonst bekommst du den 52 GW-Deckel auf den Kopf. Wenn du erst im Januar beauftragst, kann das zu spät sein. Solange niemand weiss, was es dann an Förderbedingungen gibt, wäre das ein ziemliches Risikospiel, vor allem, wenn du einen Auftrag vergibst, der dann erst nach dem Deckel fertig wird (der "Kulanzzeitraum" ist nur ein Monat, wenn ich das recht in Erinnerung habe).


    Du stehst letztlich vor der Wahl: Bald bauen und ein bissel mehr Steuern riskieren oder 2020 bauen und eventuell deutlich weniger oder keine (eher unwahrscheinlich) Vergütung zu bekommen. Da würde ich immer versuchen, das zu wählen, was jetzt absehbar und berechenbar ist.


    Viele Grüße,


    Jan

  • Ich glaube, das war jetzt ziemlich eindeutig in der gleichen Richtung.

    16,92 kWp / 72 x Sharp NU-235 / Aurora Power One 12,5 + 3,0/ 0° Südabweichung / 8° Dachneigung

  • ..,wir haben z. b. sehr viele anlagen schon für Jan. / Feb.2020 verkauft, wo ist das Problem,......nicht jeder benötigt die Vergütung,.....( zum glück auch )


    mfg

    PV-Korten GmbH, Industriestraße 11 48739 Legden, Ihre Nr.1 in Sachen Photovoltaik !

  • und da du Verkäufer bist, kann es dir auch egal sein, ob der Kunde damit Geld verdient oder nicht. Oder wie kommt man sonst auf so eine Aussage modila? Ne wirklich ernsthaft, was willst du damit sagen?

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • ..,wenn man die anlagen passend auslegt und nicht wie hier im Forum immer gesagt wird, voll machen, voll machen, voll machen,.....dann benötigt niemand mehr eine Vergütung,.....


    mfg

    PV-Korten GmbH, Industriestraße 11 48739 Legden, Ihre Nr.1 in Sachen Photovoltaik !

  • komm, dann musst du zum Abrunden auch noch einen Speicher dazu empfehlen :)

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40