Alternative zu E3DC

  • Denn mache es doch so eine neu Installation ist doch auch was schönes.

    Bei mir geht ein kabel von zählerschrank zum e3dc (auch ander standort) und ein weiteres kabel wieder zurück zum gleichen zählerschrank

  • dreiphasiges System ist schon in Ordnung, bedeutet aber auch drei Laderegler/Wechselrichter die rund um die Uhr laufen und auch Strom zum Leben brauchen.

    Wieviel das bei E3dc ist weiß ich nicht aber 1.000 kWh im Jahr sind da schon Mal eine Größenordnung.

  • bei niedriger Entladeleistung geht der E3DC auf einphasig und bei sehr kleiner Leistung (frei einstellbar), bei mir sind es <65W (Voreinstellung) wird nicht mehr ausgespeist.

    Tesla P85+ seit 8/13 >414.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Moinsen,


    RCT Power aus Kontanz mit nem Storage DC 6.0 mit 5-10,8 kWh nutzbar Akku hinten dran. Optional echter dreiphasiger Notstrom mit Umschaltbox Power Switch 6KVA - wahlweise auch einphasig 6KVA.


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [Gandi]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.