Inselanlage auf einem Boot :-)

  • Moin moin,


    ich möchte auf meinem Boot eine Autarke Anlage erstellen und habe derzeit folgende Gegebenheiten,


    - Enersys Batterien 10 Stück a 250 AH

    - 2 Solarmodule mit je 250 Watt.


    Es ist noch ein Lader von Victron am Start der bei Landstrom mit 30A lädt.


    Mir stellt sich jetzt die Frage welchen Solarladeregler (Victron sollte es schon sein) nehme ich jetzt um auch vielleicht noch Ausbaureserve zu haben wenn noch ein paar Solarmodule hinzukommen?


    Gruß


    Sven

    Bunt ist das Dasein und Granatenstark

  • Du hast 2500ah am start.. Du willst die aber nicht mit 2 Module laden.. Oder?


    Weil der empfohlene ladestrom liegt auch für Landstrom bei c/10 => 250A und sollte c/20 keinesfalls unterschreiten => 125a.. Somit passt dein setup so nicht wirklich.


    Lg

  • Das die Solaranlage in keinster weise den Batterien gerecht wird ist mir bewusst mir geht es da im wesentlichen um über den Tag die Batterien ein wenig zu unterstützen und ich überlege grade noch mir von Victron einen anderen Batterielader mit 100A Ladestrom zu besorgen.

    Weiterhin ist noch ein Stromgenerator von Panda im hintergrund für den Fall der fälle.


    Aber nun zurück zu meiner Frage welchen Solarregler von Victron würde dem jetzt "ungefähr" gerecht werden.

    Bunt ist das Dasein und Granatenstark

  • Naja, dafür solltest Du halt "ungefähr" wissen was "wenn ein paar Module dazukommen" bedeuten soll:)

    Du hast auch noch nicht verraten welche Systemspannung Du hast. Ich hoffe mind. 24V;)

    Falls Du ein großes modernes gebrauchtes aber neuwertiges Ladegerät (24V90A) suchst dass

    auch bezahlbar ist bitte eine PN (sorry Peter, hab halt grad 2 da:mrgreen:)

    lg,

    e-zepp

  • Hi.

    Die Akkus sind für den Ekeltischen antrieb ?

    Was hat der an Leistung ?


    Bei so viel Akkus wäre ein BMV700/702 nicht verkehrt.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Nein die Systemspannung beträgt 12V und die soll es auch bleiben, da ich an Bord halt 12V Spannung fahre und nicht mit zich verschiedenen Spannungen arbeiten möchte.

    Ja es ist mir durchaus bewusst das 24 oder ggf. 48V die effizienteren Spannungen sind aber wie schon oben geschrieben will ich nicht.

    Bedingt durch den Körper "schiff" werden dort sicherlich nicht noch 10 Solarmodule hinzukommen da der Platz einfach nicht dafür vorhanden ist ..... wir reden hier maximal von 3 .. er 2 Modulen die noch dazu kommen könnten.

    Bunt ist das Dasein und Granatenstark

  • Was hast du den an Verbrauchern das du so viel Kapazität brauchst ?


    500Wp bringen im Hochsommer etwa 2-3kWh bei optimaler Ausrichtung.

    In den Schlechten Monaten muss man sich mit 0,5-1,5kWh zufrieden geben.

    Winter kommt dann nichts brauchbares mehr.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Die Verbraucher sind vielfältig.


    - Waschmaschine

    - Trockner

    - Fernseher

    - PC

    usw.


    Es kommt ja noch zusätzlich eine oder vielleicht 2 Windgeneratoren dazu die auch noch unterstützen werden. Ich möchte halt soweit wie es geht ohne Generator auskommen.

    Also tatsächlich eine "Insellösung"

    Bunt ist das Dasein und Granatenstark

  • Wohnt ihr dann drauf oder nur Urlaub ?


    Wie lang reichen dir den die Akkus bis du nachladen musst ?

    Was hast den für einen Wechselrichter, auch was von Victron ?


    Mit 4 300-350Wp Modulen könnte man schon einiges anfangen, dazu 1-2 MPPT 50-100

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.