Welche Vergütung bekomme ich?

  • Hallo

    ich habe 1 Grundstück mit 3 Flurnummern.

    angenommen ich baue jetzt auf jede der drei Flurnummern eine Halle für die Landwirtschaft (priviligiert, villt. auch genehmigungsfrei).

    ich baue auf jede halle 50 kw, welche Verütung würde ich dann erhalten?

    Kabel zum Trafo lege ich und Einspeisezusage ist natürlich Voraussetzung


    Bekomme ich dann je Halle die Vergütung von 0-10kw 11-30kw 31-40kw und über 40kw? Oder wie ist das?


    Schöne Grüße

  • Sowas muß man im Einzelfall prüfen, da gibt es keine pauschalen Antworten.

    Wozu dienen die Hallen und vor allem, ist das Außenbereich und wenn ja, wann wurde ausgesiedelt.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Ja unsere Hofstelle ist immer schon im Aussenbereich.

    Ich würde die Hallen ua. als Weideunterstände für Milchkühe, Stroh, Heu, Hackschnitzellager und zum Maschinen unterstellen benutzen. Klar ist mir schon das ich jede Halle teilweise als Weideunterstand nutzen muss, aber das lässt sich einrichten.

  • Ja unsere Hofstelle ist immer schon im Aussenbereich.

    Ich würde die Hallen ua. als Weideunterstände für Milchkühe, Stroh, Heu, Hackschnitzellager und zum Maschinen unterstellen benutzen.

    Also vor 2012, ein Weideunterstand ist imo kein Stall und etwa ein Hackschnitzellager würde der Stallhaltung auch nicht dienen (außer du nutzt die atypisch als Einstreu).

    Dann gibt es Freiflächenvergütung und da gibt es keine Stufen, es ist also egal ob zusammengefaßt wird oder nicht.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • vielen dank!

    Wenn es denn als Stall genutzt werden würde brauche ich eine Genehmigung lese ich heraus. Hier ist eine Baugenehmigung gedacht oder?

  • Ich habe keien Tiere, keine Ahnung, wer einem genehmigt ein Gebäude als Stall nutzen zu dürfen, könnte auch das Landwirtschaftsamt sein, wenn das Gebäude an sich verfahrensfrei ist. Beim Unterstand fehlt mir persönlich daß er "dauerhaft der Stallhaltung" dient, wie es im EEG steht.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.