Wandlermessung so günstig bei NetzeBW?

  • Hi,

    ich stehe mit NetzeBw wegen meiern Anlagenerweiterung in Kontakt.

    Kann das sein, dass mir die Wandlermessung einmalig 260€ Netto und jährlich 52,71€ kostet?

    Laut Aussage Netze BW Stellt man mir "Wandler und Messeinrichtung" bereit. Ich müsste nur einen Wandlerschrank kaufen?

  • Eine Wandlermessung an sich ist auch nicht teuer.

    Der einzige Unterschied zur Direktmessung sind die Meßwandler.

    Das teure ist der Wandlerschrank selbst.

    Kann es sein, daß Du Wandlermessung mit RLM (registrierende Lastgangmessung) verwechselst?

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 38kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 9,3kWp
    1,1kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540Wp über MPT600-24
    2,7kWp über SB3000, 2,9kWp über SB3300, 2,0kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • Eine Wandlermessung an sich ist auch nicht teuer.

    Der einzige Unterschied zur Direktmessung sind die Meßwandler.

    Das teure ist der Wandlerschrank selbst.

    Kann es sein, daß Du Wandlermessung mit RLM (registrierende Lastgangmessung) verwechselst?

    Die Wandler kaufst du vom VNB? Wenn nicht fällt noch eine jährliche Pacht an, welche je nach Netzbetreiber sehr hoch sein kann.

  • Heute mit einen Bekanntem telefoniert, der Netzverträglichkeitsberechnungen für EnBW macht.

    Hausanschluss gibt 3x100A her. Ihr Ortsnetz auch :)


    Morgen mach ich einen Antrag für eine 50kVA Anlage fertig.

    Jedes noch so kleine Fitzelchen Dachfläche und evtl. eine Westwand werden mit PV Modulen „zugekleistert“.


    Edit: und mit einem anderen Bekannten gesprochen, welcher mir einen neuen Zählerschrank gesetzt hat - der Schrank wäre sogar groß genug für die Wandlermessung.

  • Kann das sein, dass mir die Wandlermessung einmalig 260€ Netto und jährlich 52,71€ kostet?

    Der Wandlersatz kostet 52,71 Euro pro Jahr (zumindest laut Preisblatt). Dazu kommt noch die Gebühr für den Zähler.

    Würde sagen, dass die durchschnittlichen Kosten für Wandler in der Niederspannung bei 30 Euro liegen die 52,71 sind eher das obere Ende... Grundsätzlich kannst Du Wandler auch kaufen, wenn diese den Vorgaben des VNB entsprechen und das ist wahrscheinlich die deutlich günstigste Option.


    Die Leistung die hinter den 260 Euro einmalig steht, geht für mich aus dem Preisblatt nicht hervor.