Planungsphase, Walmdach West und Süd, 22 Modulen, alles was geht

  • Die Spannungswerte der Heckert entsprechen denen eines "Standard60Zellers"
    Die Panasonic sind "anders" weil intern anders verschaltet - was du auf jedenfall (ohne SE) NICHT kannst ist da wild zu kombinieren.

    Dass 7st 60Zeller die Startspannung eines 3P WR nicht erreichen ist jetzt keine neue Erkentniss und der Grund warum dir seid 2 Seiten Solaredgle empfohlen wird. 70°C Modultemperatur dürften der WorstCase sein - es macht Sinn ihn zu betrachten, aber nicht hierauf auszulegen. Solange die Startspannung nicht unterschritten wird liefert der String auch am heissesten Tag noch Leistung, solange UmmptMin nicht unterschritten wird funktioniert sogar das Schattenmanagement.


    Bei SE kannst du (geeigneten Optimierer vorrausgesetzt) 2 schlanke Panasonic mit einbinden - vermutlich ist das aber wirtschaflicher Käse.


    Gruß Flo

  • Ich muss mich entschuldigen, manchmal denke ich weiter als ich schreibe.

    Ich verstehe (schon seit 2 Seiten:)) dass 7 Heckert zu wenig sind wegen der Spannung und daher bei der Lösung SE notwendig ist.

    Ich wollte dann, nachdem ich 9 Panasonic panele drauf gepuzzelt hatte (wegen so nah wie möglich an der 10 kWp), einfach mal schauen welche Spannung anliegt, weil du ja gesagt hattest dass es damit dann vielleicht geht. Dabei fiel mir die hohe Spannung der Panasonic Module auf, die ich eh in der Maximalbelegung nutzen würde (Ostseite). Interessehalber habe ich dann nach Heckert geguckt und dieser Unterschied festgestellt. Dabei stellte ich eben fest, dass auch 15 Heckert schon sehr wenig Spannung haben. Mehr wollte ich damit nicht zum Ausdruck bringen.


    Worauf ich mit dem Ganzen hinaus wollte: mit den Panasonic Module ist die Spannung offenbar soviel höher, dass nach meinem Laienverständnis vielleicht kein SE notwendig wäre - eine alternative Lösung.

    Das wäre dann

    1a. West und Ost symmetrische Pana-Belegung parallel auf Tracker 1 und Süd mit Heckert Module auf Tracker 2 (SMA, Fronius)

    1b. Ost max Belegung mit Pana auf Tracker 1, West max Belegung mit Pana auf Tracker 2, Süd max Belegung mit Heckert auf Tracker 3 (Kostal)

    2. Max Belegung gemischt auf SE


    Oder übersehe ich dabei etwas? Bitte nicht falsch verstehen, es geht mir nicht darum eurem Rat zu ignorieren, ich möchte mich mit dem Thema einfach so auseinander setzen so dass ich auch wirklich verstehe wie und was, was möglich ist und was nicht. Das erlaubt mir dann auch besser mit den Solarteure zu sprechen, falls die Lösung x der Lösung y vorziehen würden. Ich hoffe das ist so nachvollziehbar

  • Ahh dann hab ich deine Gedankengänge nicht im Detail erfasst.

    MIt vielem hast du recht - auch deine Verstringung könnte hinhauen

    ABER

    Mal geguckt was die Panasonic Sondergrößen Module kosten?


    Ich gehe nach wie vor davon aus dass SE + 60Zeller die wirtschaftlichste Lösung sind.


    Ggf könntest du das ein oder andere Panasonic Modul (z.B die zwei neben dem Fenster) einbinden (gibts so kleine Doppeloptimierer? Ob du an die Module (in so geringer Stückzahl) kommst ist auch fraglich.

    (15+7+6)*325Wp sind doch 9,1kWp - das ist doch klasse! Leider musst du wegen der ungraden Modulzahlen Einzeloptimierer einsetzen. Ich würde mir dafür mal ein Angebot machen lassen!


    Ich find es toll welche Mühe du dir gibst - fürchte aber du übertreibst die Perfektion zu ungunsten einer bezahlbaren Anlage (€/kWp). Solaredge ist sicher nichts schlechtes -genau für solche "problematischen" Dächer wie deins gemacht - oft jedoch nicht nötig und NUR DESHALB wird die Nutzung hier regelmäßig hinterfragt.


    Gruß Flo

  • Die Doppeloptimierer gibt es ab den P600, notfalls darf man bei ungerader Modulanzahl auch ein einzelnes Modul an einem Doppeloptimierer anschließen.

    Tesla P85+ seit 8/13 >414.000km gefahren. Seit 2/19 Smart ed cabrio aus 10/13. PV 10 kWp an E3DC Hauskraftwerk mit 13,8kWh und Wallbox. Weitere 18kWp PV an Solaredge. Gesamt PV-Leistung 28,049kWp. Jetzt habe ich ein Jahr Zeit, wie ich weitere 1,95kWp (=6x325W) aufs Dach bekomme.

  • Mal geguckt was die Panasonic Sondergrößen Module kosten?

    Ich habe hierfür tatsächlich noch keine Preise finden können. Auch für die normale Panasonics nicht so wirklich. Aber ich habe mir ein Angebot machen lassen von einer Firma kurz außerhalb von Berlin, welche einen Konfigurator haben wo man verschiedene Kombinationen probieren und den Preis sehen kann. Da waren die normale Pana Module schon geringfügig teurer als die 340er LGs.


    Ob der Solateur der hier letztlich installiert die Dinge für sinnvolle Preise beschaffen kann ist die Frage, deshalb gehe ich auch davon aus, dass die nicht gelegt werden. Aber auch ohne die Modulen gibt es schon eine ordentliche Spannung mit Panasonic wie oben erwähnt - selbst mit nur 7 Module schon höher als Heckert mit 15. Habe es jetzt nicht gerechnet aber vermutlich auch 6 kommen höher. Die Frage wäre eben ob das so ausreicht. Bzw ob es günstiger wäre als alle mit optimierern. Ich finde die SE Lösung ja total spannend aber ich fürchte mich für 28x 70 Euro oder so für die Optimierer. Das ist schon eine Hausnummer. Doppeloptimierern wären da vielleicht etwas günstiger, man müsste es eben vergleichen.

  • Nicht vergessen die sechs Stück auf Ost gehen nach letztem Stand nur mit Panasonic. So kam ich überhaupt erst auf die Idee die Spannung an zu gucken. Vielleicht dass ich mit liegen, drüber stehen und daneben stehen auch 6 Heckert hin kriege, mal schauen.

    Die Sonderformate betrachte ich als optional! 6 normale Panasonics haben bei 70 Grad etwa die gleiche Spannung als 15 Heckert (nämlich um die 300), vorausgesetzt die Formel oben ist so richtig

  • Hab es ein bisschen sacken lassen. Ich glaube ich würde mich nur ärgern wenn ich West nicht voll belegen würde für eine symmetrische Lösung. Daher streiche ich die Alternative 1a aus der Liste.


    Bleibt über


    Kostal wegen den 3 Trackern (müsste dann mal wegen den Spannungen dieses WR gucken) mit Heckert Süd und Panasonic 6x Ost und 7x West (funktioniert das? Nur früh am Morgen leichter Verschattung auf Ost, sonst gar nichts außer vielleicht das Dachfenster ist offen)


    SolarEdge mit Heckert auf Süd und auf West, Ost Panasonic und auf West ggf. noch 2 schmale Panas abhängig vom Mehrpreis.


    Was hält ihr von der ersten Lösung?


    Edit : die schmale kosten 190 Euro Brutto im Netz bei photovoltaik-Shop (=760€ p kW=7600 kWh bis break even = 38 Jahren bei 80% Ertrag auf West. Und das ohne unterkonstruktion...

    Werde es mir aber trotzdem anbieten lassen. Vielleicht kribbelt es dann doch:saint: