7668X | 9.6kWp || 1567€ | Astroenergy Solarmodule

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-08-30
    PLZ - Ort 7668X
    Land
    Dachneigung 7 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Trapezblech
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 7 m
    Breite: 11 m
    Fläche: 52.3 m²
    Höhe der Dachunterkante 5.1 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 980
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Schornstein und Entlüftung
    Infotext Wärmepumpe und E-Auto vorhanden
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 17. August 2019 21. August 2019
    Datum des Angebots 2019-08-16 2019-08-20
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1567 € 1259 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 980 950
    Anlagengröße 9.6 kWp 9.92 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 32 32
    Hersteller Astroenergy Solarmodule AXITEC Energy GmbH
    Bezeichnung ASM6610M-300 Penta Premium AXIpremium AC-310M/60S (FS35/5BB)
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 300 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller Fronius SMA
    Bezeichnung Fronius Symo 10.0-3-M STP 10.0 TL INT BLUE
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2 Systems
    Bezeichnung Mini Rail
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller SENEC
    Bezeichnung Senec Home V2.1 7.5 Li/ 7,5kWh
    Kapazität 7.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 6550 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Fronius

    Hallo zusammen.

    Ich habe mich etwas eingelesen, hätte aber gerne die erste Einschätzung von euch.

    Es handelt sich um ein Pulldach mit 7° Neigung, Trapezblech.


    Kann die Ertragsprognose stimmen?



    Eine Skizze über die Belegung habe ich nicht erhalten. Wenn gewünscht, kann ich aber den Plan vom Haus hier einstellen.

    Ich werde demnächst noch weitere Angebote einstellen.


    Vielen Dank für Eure Hilfe und Tipps


    MFG Tobias

  • PVGIS gibt 980 kWh/kWp als Prognose raus. Das scheint der Anbieter zu wissen und langt beim Preis kräftig zu. Trapezblech ist IMHO leicht zu belegen, womit ein Preis von €1100,-/kWp realistisch wäre. Da gehört dann aber auch das Fronius Smartmeter dazu, da ansonsten der WR deutlich zu groß ist. Wenn durch die Aufbauten nicht wesentlich mehr Module aufs Dach passen, nimm 310W Module, um so nah wie möglich an 10 kWp ranzukommen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Wenn es noch weitere Schattenspender ausser dem Schornstein und der Entlüftung gibt dann könnte es sein, daß die Ertragsprognose stimmt.


    Aber abgesehen davon halte ich den Preis bei den günstigen Modulen und der doch im allgemeinen recht einfachen Montage auf Trapezblech für viel zu hoch. Bei 9,6 kWp sollte das unter 1200 €/kWp gehen wenn es keine außergewöhnlichen Schwierigkeiten (wie z. B. einen neuen Zählerschrank) gibt.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • PVGIS gibt 980 kWh/kWp als Prognose raus. Das scheint der Anbieter zu wissen und langt beim Preis kräftig zu. Trapezblech ist IMHO leicht zu belegen, womit ein Preis von €1100,-/kWp realistisch wäre. Da gehört dann aber auch das Fronius Smartmeter dazu, da ansonsten der WR deutlich zu groß ist. Wenn durch die Aufbauten nicht wesentlich mehr Module aufs Dach passen, nimm 310W Module, um so nah wie möglich an 10 kWp ranzukommen.

    Danke für das erste Feedback, habe die Prognose direkt korrigiert...


    Was meinst Du mit "Da gehört dann aber auch das Fronius Smartmeter dazu, da ansonsten der WR deutlich zu groß ist"?

  • Danke für das erste Feedback, habe die Prognose direkt korrigiert...

    Wieso "korrigiert" :?:


    In das Feld kommt normalerweise die Prognose gemäß Angebot rein.

    Was prognostiziert denn der Anbieter in seinemAAngebot und woher hattest du die vorherige, wesentlich niedrigere Zahl :?:

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Danke für das erste Feedback, habe die Prognose direkt korrigiert...

    Wieso "korrigiert" :?:


    In das Feld kommt normalerweise die Prognose gemäß Angebot rein.

    Was prognostiziert denn der Anbieter in seinemAAngebot und woher hattest du die vorherige, wesentlich niedrigere Zahl :?:

    Als Hinweis steht bei dem Feld Ertragsprognose (kWh/kWp) "Ergebnis geteilt durch die Anlagengröße (kWp)"


    Der Anbieter prognostiziert 5.677 kWh / Jahr! Dies geteilt durch die Anlagengröße (9,6 kWp) würde 591 ergeben.

    hgause schrieb: PVGIS gibt 980 kWh/kWp als Prognose raus...


    Was stimmt jetzt?


    Sorry, wenn ich mich so doof anstelle....

  • Der Anbieter prognostiziert 5.677 kWh / Jahr! Dies geteilt durch die Anlagengröße (9,6 kWp) würde 591 ergeben.

    hgause schrieb: PVGIS gibt 980 kWh/kWp als Prognose raus...


    Was stimmt jetzt?

    Den Anbieter kenne ich nicht, hgause hingegen kenne ich hier aus dem Forum schon ein paar Jahre;)

    Folglich würde ich eher hgause glauben, der kann PVGIS bedienen und dein Anbieter wird sich vermutlich nur verrechnet haben.


    Das Fronius Smartmeter brauchst du um die dynamische 70 % Regelung umzusetzen denn laut EEG muss die Einspeisung am Netzverknüpfungspunkt auf 70% der Anlagen Nennleistung begrenzt werden:

    https://www.photovoltaik-web.d…g-und-einspeisemanagement


    Ohne Fronius Smartmeter würde bei 9,6 kWp ein 7,5 kVA Gerät ausreichen, das gibt's bei Fronius nicht also würde man das nächst größere Gerät, den Symo 8.2 nehmen.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Selbst mit einem 35° Norddach würde man bei Euch über 600 kWh/kWp liegen..

    ...mit 7° und SW dann

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Vielen Dank schonmal für die ersten Infos! Habt Ihr noch ein paar Hinweise oder Tipps für Solateure in der Region um Karlsruhe oder auch Firmen die überregional tätig sind?

  • FAQ in meinem Benutzerprofil gelesen wegen NAB, Leiterschleifen und Co?