Planung neue Pv-Anlage

  • War wohl zu spät dran. Ich finde keinen Anbieter, der mir ein Angebot erstellt, welches zumindest ohne Speicher in 20 Jahren seine Kosten wieder einspielt. Mit ein Grund dafür ist, dass ein neuer Zählerkasten mit Zusatzeinrichtungen mit ca. 3000€ zu Buche schlägt. Auch scheint es so zu sein, dass derzeit die Auftragsbücher teilweise so voll sind, dass einige Anfragen von mir noch nicht einmal mit einer kurzen Antwort gewürdigt wurden.


    Was an Angeboten reinkam, lag, was die reine PV-Anlage betrifft, alles über 1500€/kWp netto. Die Angaben die ich hier im Forum gefunden hatte, war nach meiner Erinnerung, dass eine Anlage um 10kWp für unter 1200€/kWp zu haben sein müsste.


    Habe insgesamt 7 Anfragen geschickt, davon wurden 3 gar nicht beantwortet und nur 1 Angebot war ohne für mich als Laien bereits erkennbare technische Fehler, dass aber bringt, wenn ich den Zählerkastenumbau mit einrechne den ich andernfalls nicht brauche, seine Kosten nicht ein.


    Ich danke allen, die versucht haben, mir zu helfen.

    Ich denke der Markt ist zu sehr überhitzt, als dass es sich im Moment lohnt, weiter zu suchen.

    Das habe ich auch mehrfach bereits von den Vertretern der Fachfirmen gehört, die vor Ort waren. Sinngemäß: " Viele haben Geld auf der Bank, wo's bald Kosten einfährt und überlegen sich derzeit, dann doch lieber auf PV zu setzen, was die Chance birgt, noch Ertrag zu bringen."

  • Möchtest du ein Foto vom Schrank einstellen? Sicher dass der neu muss?


    SunForFree hat ebenfalls viel zu tun, ist aber eine Anfrage UND Geduld wert.