PV Zeltdach EFH 53XXX

  • huawei hat auch hübsche töchter... ein SUN2000-12KTL (13,2kW) würde für 11,4kW in 70% weich passen...

  • Alternativen: 2 WR oder SolarEdge. Alles andere ist Zeitverschwendung bei deinen schönen Dächern!

    Strom ist das Gold der Zukunft.

  • Die Strings wären mit aus Effizienzgründen zu schlecht. <-punkt

    Genau das waren auch meine ersten Gedanken als ich die Überschrift gelesen hatte, ich war dann erleichtert deine "Garage" zu sehen (was früher mal der Anbau für den Rest der (Groß)famile war :D.

    Deine Dächer sind so klasse zusammen zu verstringen ich würde da nie auf die Idee kommen auch nur ein einziges Modul wegzulassen - die Ausrichtung ergibt auch kein wirklich "schlechtes" Dach - warum dein zögern?


    hast du mal ermittelt was da wann produziert wird von den ~25kWp?

    vermutlich wirst du (wenn die Heizanlage so optimal wie die PV ist) kaum Strom kaufen müssen! Die Anlage bezahlt sich von allein - wirst du nicht länger als 20 Jahre (in dem Haus) leben?


    Gruß Flo

    Achtung Schattentheoretiker!

  • Hier scheint dann aber der Huawei Wechselrichter von der Leistung her nicht mehr zu passen. Auf der Garage die Verschiebung des Moduls auf Südwest bringt keine Veränderung, wenn ich das weglasse muss ja auch auf dem Haus bei Südwest ein Modul wegfallen.


    Wenn ich die Garage komplett außenvor lassen und nur das Hausdach belegen möchte, was würdet ihr hier empfehlen? 3 Seiten mit Kostal WR oder 4 Seiten mit Polystring Verschaltung und welchem Wechselrichter??

    Hinsichtlich der Verschattung wären 86 Module scheinbar das Optimum. Was wäre denn bei den 86 Modulen (a 310W) ein passender Wechselrichter? Die Mindestleistung (27kW) beim Huawei wird mit 26,66kW unterschritten.

  • nimm einfach 325Wp Module (oder halt irgendwas zwischen 320 und 340Wp).

    Ich bezweifle auch dass 1,3% Unterschreitung den WR kratzen.


    Gruß Flo

    Achtung Schattentheoretiker!

  • Habe die Anordnung nochmal angepasst, insbesondere auf der Garage nun doch alles quer und auf dem Hausdach Nordost habe ich noch eins dazu genommen. Dadurch ändert sich nun auch die Verstringung (siehe Bilder):

    1) Südwest Garage + Haus je 15

    2) Haus Südost + Nordwest je 12

    3) Garage Nordost 12 + Nordwest 10

    4) Haus Nordost 14

    Denkt ihr, das passt so? Insbesondere auch mit dem Huawei Sun2000-33KTL Wechselrichter? Was anderes scheint ja hierfür nicht in Frage zu kommen?

    Wäre dann wieder bei 90 Modulen. Mein Elektriker hat mir die Axitec AXIworldblackpremium X AC-310M/60S empfohlen, damit wären das insgesamt 27,9 kWp.


    Braucht man bei dem Huawei noch einen separaten Datenlogger? Fehlen dem sonst irgendwelchen wichtigen Features gegenüber den gängigen Kostal Plenticore und Fronius Symo usw. ?


    Vorher mit dem VNB klären dass Abregelung des WR auf max. 30 kVA(!), hier kann man dem VNB auch 25 kVA vorschlagen, in Ordnung ist und dadurch kein zentraler NA-Schutz nötig wird.

    Was hat es damit genau auf sich?


    Danke nochmal für die bislang tolle Unterstützung! Wenn alles passt werden wir das in den nächsten Tagen so beauftragen :)

  • Ich würde wie folgt verstringen:


    -Haus NW12 + Garage NW10 in einen 22er String


    -Haus NO14 parallel GarageNO14 (+2 [1. u. 3. Reihe von unten links je eins] wenn nicht zuviel Schatten)
    alternativ 4 Module weglassen und alles in einen String würde ich nur machen wenn du einen WR mit 3 MPPT nutzen musst/willst (dann NO22 parallell NW22).Für die Schattentoleranz auf der NO Garage wäre es aber ein großer Gewinn!


    -Haus SO12 (gehen da wirklich nicht 2 mehr? 3cm überstand würden mich nicht stören!!!)


    -Haus SW15 parallel Garage SW15


    das wären dann 92 Module, 4Mppt - mit 325Wp (Heckert, Qcells oder Axitec) bist du bei 29,9kWp [Preisleistung SUPER]
    - das ganze an Huawei KTL33-A ? - wie hieß der Solateur hier noch der die (gerne) verbaut?

    mit dem VNB klären dass Abregelung des WR auf max. 30 kVA(!), [...] dadurch kein zentraler NA-Schutz nötig [....]

    NA Schutz?


    Gruß Flo

  • Die Verstringung passt noch nicht, NW gehörten einen String!

  • OK, danke, so habe ich es jetzt angepasst.


    Kennt ihr noch Alternativen zu dem Huawei WR? Hinsichtlich Datenlogger mit lokalem Webserver und Anbindung an die Hausautomatisierung (KNX, ..) sind die Möglichkeiten ja eher begrenzt. Auch ein potenzialfreier Schaltkontakt (z.B. für Wärmepumpe) ist hierbei nicht vorhanden.


    Bleibt dann nur noch auf zwei Wechselrichter auszuweichen?

    Z.b. Haus Fronius Symo 15.0-3-M (1 SW14 + NO14, 2 NW12 + SO12) und Garage Symo 10.0-3-M (1 SW14 + NO14, 2 NW10).