Kleines Dach, kleine Anlage. Lohnt das? PV-Belegung evtl. incl. Gartenhütte?

  • Meine Erfahrung mit dem nächstgelegenen Solateur ist leider enttäuschend. Vor zwei Wochen alle benötigten Informationen geschickt und trotz Nachfrage vor einer Woche keine Rückmeldung 😥. Jetzt in der Jahres-End-Rallye falle ich mit meiner Anlage wohl hinten runter.

  • Ich finde dein Dach in Ordnung, der Installateur wird für seine Arbeit bezahlt - und nur Standardflächen werden auf Dauer langweilig. Such dir ein paar weitere, wer nicht mal so fair ist kurz mitzuteilen dass es noch nen Monat brauchen wird bis das Angebot kommt ist nicht extrem kundenorientiert oder SEHR überlastet.

    Und was sind 3-4 Monate in Relation zu 20-35 Jahren?

  • Gerade war ein Energieberater bei mir. Er kläre mich auf, dass lt. Bauordnung NRW 2018 ein Abstand von 1,5m zum Nachbarn eingehalten werden muss, wenn Teile brennbar sind. Paragraph 32, Satz 5 1b. Wenn nicht brennbar: 0,5m. Das spuckt mir nun blöd in die Suppe 😡 Hat sich schon mal jemand mit der genauen Sachlage beschäftigt? Sind PV Module, bzw. Teile auf dem Dach brennbar? Der Wortlaut des Textes ist schwierig zu verstehen...

  • Nach nunmehr vier Wochen Wartezeit hat mein regionaler Solateur nun doch endlich ein Angebot geschickt:


    6,91 kWp für NETTO 15.593,72€ --> 2257 €/kWp!


    Die Dachbelegung vom Solateur ist etwas lieblos gemacht worden, siehe Bild. Zu den 11 Modulen auf dem Hauptdach kommen noch acht Module auf unserer Gartenhütte. Verbaut wird Sunpower und LG Solar mit insg. zwei Wechselrichtern.


    Ich stelle noch einen Beitrag in den Bereich "Angebote" ein. Meiner Meinung nach ist das ein Abwehr-Angebot. Woanders kann eben mehr Geld verdient werden. Ich warten noch auf weitere Angebote.


    Was meint Ihr?

  • Meiner Meinung nach ist das ein Abwehr-Angebot.

    Das riecht danach oder ist ein Speicher in den 15.000€ für diese 7kWp-Anlage enthalten?



    ... ein Abstand von 1,5m zum Nachbarn eingehalten werden muss, wenn Teile brennbar sind....

    Hat sich das geklärt?

    Ich glaube alterego hat zu diese Thematik mal was gepostet?

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • Der Solateur teilte mir mit, dass kein Abstand zum Nachbarn eingehalten werden muss. (siehe auch Bild) Es könne direkt auf die Grenze gebaut werden. Und: NEIN, das Angebot mit Speicher beläuft sich auf ca. 25.000€. =O

  • Hallo Kaffesahne,

    hast du hier im Forum schon mal nach Angeboten gefragt unter Angabe deiner Postleitzahl?


    Übers Forum habe ich damals auch einen vernünftigen Solateur gefunden.

    Grüße
    Didi


    2015: 1052 kWh/kWp; 2016: 1036 kWh/kWp; 2017: 1102 kWh/kWp; 2018: 1162 kWh/kWp; 2019: 1137 kWh/kWp

    "Handle so, wie du auch von anderen behandelt werden willst" (frei nach Kant)

  • Wer wills den Solarteuren verdenken, dass sie sich die Rosinen rauspicken, wenn es die Auftragslage hergibt. Das ist alles nur die Folge schlechter Politik. Wenn die zukünftige Entwicklung der Konditionen klar gezeichnet wäre, dann würde sich auch der Markt gleichmäßiger entwickeln, und die Betriebe könnten sich mit ihren Kapazitäten drauf einstellen.