Inselsysem für Weltreisemobil

  • Sorry verstehe nicht, warum hier sowohl ein Modul als auch ein Regler als unveränderlich gesetzt sind.


    Weiterhin passt auch ein 30 A MPPT Regler für ein Modul hier gar nicht.


    Praxisformel für MPPT Auslegung am Fahrzeug:


    12 V Batterie Modulstärke in Wp : 15 ergibt Ampere des Ladereglers

    24 V Batterie Modulstärke in Wp : 30 ergibt Ampere des Ladereglers


    Also 1 Modul mit 345 Wp ist ein 11,5 A Laderegler erforderlich an einer 24 V Batterie.

    Somit ist ein 15A Laderegler von der Leistung mehr als ausreichend.

    https://greenakku.de/Ladegerae…gler-12-24V-15A::611.html

    Allerdings ist bei hohen zu erwartenden Temperaturen die Voltzahl des Moduls zu niedrig.


    Die PV-Spannung muss mindestens die Höhe von Vbat + 5V erreichen, damit der Regler den Betrieb Aufnimmt. Danach liegt der Mindestwert der PV-Spannung bei Vbat + 1V


    2 dieser Module kann man seriell an z.B. einen Victron MPPT 30A/100V anschließen.


    https://greenakku.de/Ladegerae…gler-12-24V-30A::613.html

  • @Felzen, mir wäre es echt lieber Du würdest Deine durchaus brauchbaren Ratschläge ohne Links

    auf Deine Produkte posten. Schließlich ist das hier ein Forum und keine Werbeplattform.

    :danke:

    e-zepp

  • Ich möchte halt die kennlinie von der batterie frei programmieren können und auf dem dach hab ich auch nicht unbegrenzt platz. Aber vielleicht sind zwei billige dinger Mit 200 chinaWp doch so gut wie eine grosse 300er

  • Für die Auslegung der Anlage richtest Du Dich am besten nach dieser Tabelle:


    Als Regler würde ich auch einen passenden Victron 100 statt dem Steca empfehlen, da man noch mehr einstellen kann. Die Victron Regler gibt es nicht nur bei Greenakku.


    Zu empfehlen ist auch ein Batteriecomputer, damit man jederzeit Infos über den Batteriezustand hat.

    Mobile Insel: PV 2kWp (mono), Solarregler 2xMPPsolar PCM5048 (MPPT), LiFePO4 1020Ah/25,6V, Lichtmaschine 4,2kW, Netzladegeräte 2xPhilippi AL30 24V, 2xKosun 6kW Sinus-WR 24V, Mastervolt Batteriemonitor BCM-III

  • Super, die Tabelle ist der Hammer, vielen Dank!


    Glaubt ihr das da wäre eine Option?

    https://www.photovoltaik4all.d…LG400N2T-A5_201905_DE.pdf

    Das sind 72 Zellen, wobei ein Teil auf der Rückseite ist. Die Zellen werden mit ca 15cm Abstand zum Dach montiert, das Dach ist Weiss.

    Ich hab wie gesagt ein wenig Platzprobleme. Wenn ich zwei Zellen in der Grösse aufs Dach packe, wird das zu knapp, muss ich nochmal messen wenn der Dachträger drauf ist. Wenn ich sie drehe dann brauche ich ein oder zwei Dachträgerelemente mehr. das sind direkt 200 Euro.


    Den Victron hab ich mir schon angeschaut, schau ich mir nochmal genauer an


    Zum Fahrzeug: Es handelt sich um einen Mercedes-Benz L508DG, ehemaliger Bundeswehr Krankenwagen von 1985.

    Ja klar, sowas kostet Geld. Man muss aber auch nicht mit Geld um sich werfen, jeder 1000er kann ein Monat länger reisen bedeuten! Momentan planen wir mit 2 Jahren.

  • Schließlich ist das hier ein Forum und keine Werbeplattform.

    :danke:

    Und, darüber hinaus, bitte endlich ein Impressum als gewerblicher Anbieter einführen!


    Danke und Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [Gandi]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.

  • Ui, auch einen DÜDO. Sehr schön. Sogar identer Motor. OM314 - unverwüstlich und mindestens genauso langsam 8)

    In einem anderen Thread hab ich ja geschrieben, dass bei meinem damals noch ein Umschaltrelais verbaut worden ist. Beim Starten sind die beiden Batterien in Serie geschalten worden, wohingegen sie beim normalen Fahren und Lima-Laden parallel als 12V liefen. Das ist wahrscheinlich bei deinem Modell nicht mehr der Fall, oder? Hast du vor, dass Du die Verbraucher-Batterien ebenfalls mit der Lima laden wirst? Wenn Du viel rumfährst, würde sich das anbieten.

  • Ja, ein wunderbares Fahrzeug.

    Ich hab auch ein fettes Relais verbaut, bei mir ist es aber ein Hauptschalter welcher das ganze Batterypack trennt.

    Zumindest in der Theorie. musste feststellen dass der Hauptschalter gar kein echter Hauptschalter ist. Erst dachte ich - ja gut, dass der Tachograph einen Bypass bekommt damit die Uhr immer richtig geht kann man ja nachvollziehen. Aber dann stellt sich heraus das auch die Standheizung mit ihren 85w am Hauptschalter vorbei geht. Aber so ein essentieller Kleinverbraucher wie ein Warnblinker nicht. Vielleicht ist die Idee da aber auch das man mit einem Schalter das Fahrzeug komplett verdunkelt bekommt, ist ja Bundeswehr und die braucht sowas sicherlich bei Ihren Angriffskriegen :)


    Die Standheizung ist auch mitunter ein Grund für die grosse Dimensionierung der Anlage wenn wir über den Pamir fahren und es da arschkalt ist sollte die Standheizung auf jeden fall 3 Tage funktionieren, ohne das wir erfrieren. Ja LiMa zum laden ist natürlich auch eingeplant (weils vorher irgendwo erwähnt wurde) aber die LiMa liefert halt nur 35A oder so. Aber zusammen wird es reichen.)

  • Größere Lima ist beim T4 relativ problemlos zu bekommen. Gibt es keine große für den Motor? Und bei Deiner Wanderdüne sollte das beim Mehrverbrauch nicht bemerkbar sein...


    Ich schiele auch immer wieder auf diverse 308/408/508 in den Kleinanzeigen. Motorradbühne merkst Du hinten wahrscheinlich auch kaum...

    Allerdings würde ich die 130km/h Reisegeschwindigkeit beim T4 vermissen.

    Soviel Zeit wie damals mit dem Hanomag GruKW (mit 76km/h max und 15l/100 nach Spanien) ist irgendwie nicht mehr...