53340 | 7.92kWp || 3389€ | SunPower

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-11-15
    PLZ - Ort 53340 - Meckenheim
    Land Deutschland
    Dachneigung 38 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Fläche: 60 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.25 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Umweltgedanke auch wenn unrentabel
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Es handelt sich um ein Neubau. Die Installation der Module soll direkt mit dem BAu des Dachs erfolgen. Anschluss dann später nach Fertigstellung Innenausbau.
    Angegebene Fläche ist nur die Fläche "innen" vom L. Es steht noch eine Garage zur Verfügung und ggf. die Gauben
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 10. August 2019 10. August 2019
    Datum des Angebots 2019-07-26 2019-07-26
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 3389 € 2498 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 7.92 kWp 7.59 kWp
    Infotext Q-Cells Q.Peak Duo 345 Wp
    Module
    Modul 1
    Anzahl 22 22
    Hersteller SunPower Q-Cells
    Bezeichnung Maxeon 2 Q.Peak Duo
    Nennleistung pro Modul 360 Wp 345 Wp
    Preis pro Modul 528 € 427 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller E3DC E3DC
    Bezeichnung S10E S10E
    Preis pro Wechselrichter 12945 € 8707 €
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller unbekannnt unbekannt
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller E3DC E3DC
    Bezeichnung S10E S10E
    Kapazität 10 kWh 6.5 kWh
    Preis pro Stromspeicher 0 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht vorgesehen
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Guten Morgen zusammen,


    wir bauen aktuell ein EFH und möchten hier auch eine PV-Anlage installieren.

    Als Wechselrichter haben wir uns auf den E3DC "eingeschossen".


    Hab jetzt zwei Angebote vorliegen, allerdings kann ich diese nur schlecht beurteilen.

    Was ich mich insbesondere Frage:

    - Welche Module sind die besseren?

    - Wie groß sollte der Speicher bem E3DC (Autarkie, Kosten/Nutzen)

    - Sind die Preise ansonsten ok? (Finde in beiden Fällen die Modul-Preise recht hoch)


    Freu mich über kurze Antworten/Tipp und Kommentare


    Schönes Wochenende!

  • Schon gelesen?
    https://www.photovoltaikforum.…-pflanze/#wall/comment201
    Wenn ja, und Ihr noch immer das Geld mit allen Händen und Füßen zum Fenster rauswerfen wollt, ist jegliche Bewertung überflüssig - sorry.
    ZU den Fragen:
    Module: Sunpower spielt absolut in der ersten Liga, QCells wie viele anderen auch gute/obere Mittelklasse.
    Speicher: Größe = NULL, d.h. lass diesen nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen weg.
    Preise: Um eine Wirtschaftlichkeit zu erzielen, sollte der Preis nicht höher als €1700,-/kWp sein (Pi mal Daumen)

    Zur Orientierung: Bei einem Neubau sollte eine 8 kWp Anlage mit Standard 60-Zellern bei ca. €1100,-/kWp liegen.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Macht doch erst mal sämtliche Flächen(Ausrichtungen vom Dach voll, bevor ihr an einen Speicher denkt. Nur Module "erzeugen" "Strom" (el. Energie) und das auch bei geringer Einstrahlung.

    Wenn alles voll belegt ist(Dach) kann überlegt werden ob die Ost/West Fassade eines frei stehenden Hauses oder ein Speicher wirtschaftlicher ist.

    Das sieht nach einem Dach für Solaredge aus.

  • Guten Morgen,


    ich danke euch beiden für die Infos.

    Besonders dir hgause für den Link, den kannte ich leider noch nicht. Hab ihn mir jetzt durchgelesen und muss nun abwägen ob mit oder ohne Speicher. Hatte nur im Forum hier viel über den E3DC gelesen und das die Leute ddamit sehr zufrieden sind. Ist aber wohl wirklich eine Abwägung von Wirtschaftlichkeit und persönlicher Einstellung...


    Noch eine kurze Frage: Wir übrelegen, auch die Gauben-Dächer (und vielleicht auch Garage) noch mit Modulen zu belegen. Was wäre hier sinnvoller? Module flach auf die Gaube oder aber leicht aufgeständert (dann aber mit etwas Verschattung)?

  • Ist aber wohl wirklich eine Abwägung von Wirtschaftlichkeit und persönlicher Einstellung...

    Genau!, Wer sich dessen bewusst ist - kein Problem.

    Module flach auf die Gaube oder aber leicht aufgeständert (dann aber mit etwas Verschattung)?

    Schatten gilt es grundsätzlich zu vermeiden. Die Frage ist hier aber auch, welcher WR letztlich zum Einsatz kommt. Wenn DU schon 2 Ausrichtungen hast und nun kommen weitere dazu, kann es mit einem String-WR schwierig werden. Sollte dann aber ein SE-System favorisiert werden, ist "etwas Schatten" überhaupt kein Problem. Dann hast Du eher ein Problem mit dem E3DC.

    7,71 kWp mit 38 x Hyundai HiS-M203SF an SB5000-TL & SB2100-TL, DN:49°, -30° SSO, Inbetriebnahme: 31.08.2010,
    Meine Ertag

  • Schritt 2: Module auf die Dächer skizzieren!