Brauch schnelle Entscheidung für Speicher

  • das ist immer noch dummes Zeug was du da von dir gibst!

    Aber du darfst natürlich glauben was du willst, da bin ich tolerant! Ist ja dein Problem wenn du das nicht begreifen kannst!

  • Verständigungsfrage zu: "sinkt die Kapazität, so steigt die Zyclenzahl" unser Akku wird derzeit tagsüber geladen und nachts entladen. Hätte er 10% weniger Kapazität, würde das nichts an der Frequenz ändern, in der die Sonne auf- und untergeht. Die Aussage scheint mir nicht plausibel, wer kann mir das erklären?

    Ist ganz einfach (wenn auch für Techniklaien wie Bastelwastel nicht nachvollziehbar, weil dazu ein gewisser geistiger Grenzübergang nötig ist).

    Stell Dir eine Kurve zwischen folgenden Extremen vor:

    ....

    (Volllade)Zyklenzahl x (Ist)Kapazität = entnommene Energiemenge. Wie man einfach erkennen kann kompensieren sich beide Faktoren bis zu einem gewissen Betrag.

    Deine theoretische Kurve kann doch sicher nur gelten, wenn die entnommene Energiemenge konstant bleibt, oder?

    In der Realität wird die Erde sich mit abnehmender Kapazität nicht schneller drehen. Wenn bei Anbruch des Tages das Laden beginnt und bei Anbruch der Nacht das Entladen, gibt das 1 Zyclus pro Tag. Daher wird die Zyklenzahl mit den Jahren tendenziell gleich bleiben und die entnommene Energiemenge weniger werden, oder nicht? Wo soll die höhere Zyclenzahl in der Praxis herkommen?

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Weil es noch keiner verlinkt hat: Stromspeicher, Akkus und Cloud-Anbieter

  • pflanze schöne Sammlung in deinem Link. Bei dem Zitat von mit hast du bei meinem Namen ein "W" zu viel ?. WW meint den Westerwald nicht das World Wide Web .... wobei ich nicht ausschließe, dass dass WWW nicht auch den WW mit drin hat.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • @pappnase

    Zitat

    Ich hatte das z.B. weder im August noch im Juli noch im Juni. Am 20. Mai kam das 1 mal vor, davor am 26. April, am 13. März...

    Wie man sieht: Echte Vollzyklen sind eher die Ausnahme.

    Wenn du deinen Speicher nicht mal in den 3 Sommermonaten regelmäßig voll bringst, dann zeigt aber nur, das dein Speicher im Verhältnis zu PV und Verbrauch massiv überdimensioniert ist...

    Eine 9kWp-Anlage produziert an einem halbwegs guten Tag rund 50kWh und davon bleiben nicht mal die 12 kWh für deinen Speicher über :/:/:/

  • rund 50kWh und davon bleiben nicht mal die 12 kWh für deinen Speicher über :/:/:/

    allerdings holt er bei seinen angegebenen zahlen nächtlich im schnitt über 6 kWh aus ihm raus...

    edit: ist das dann nur ein 7/12tel zyklus?

  • Versteh nicht ganz warum man in jedem Forum!!, ja das ist leider überall so, anderen seine Meinung aufschwätzen muss.... und generell ist man selbst immer der klügste. Wir sind uns doch alle einig das sich auf dem Papier eine Batterie nicht lohnt. PUNKT aber hier könnte sich die Anti-Batterie-Fraktion Entspannen und ein anderes Thema aufsuchen. ;)


    Mir war dies vor meinem Kauf durchaus auch bewusst dennoch habe ich mir eine gekauft, warum habe ich das gemacht?? Ganz einfach weil ich Bock drauf hatte, weil es mich täglich freut wenn ich wieder Autark über den Tag bzw. Nacht gekommen bin, weil ich meine Batterie als 'Tisch' für meine Spielzeugautos verwende usw..... Muss es den wirklich immer nur des Geldes wegen sein? Nöö :P


    LG

  • genau... speicherhasser sind voll doof... das wollte ich auch gerade schreiben... ist doch vollkommen egal ob ich mir zehn luxushandtaschen oder zwanzig paar highheels oder eben einen akku kaufe... bin halt ein mädchen... :mrgreen:

  • mee


    Natürlich sind sich die meisten da einig.

    Kommt aber in einem neuen Thread das Thema Speicher, beginnt das fast immer damit, das der Neuling ein Angebot vorlegt, in dem ein Verkäufer im irgendwie hinrechnet, wie wahnsinnig viel Geld man damit sparen kann.

    Widerlegt man dann diese unzweifelhafte LÜGE mit ein paar einfachen Beispielrechnungen, dauert es nicht lange, bis einer ums Eck kommt, der diese Rechnungen anzweifelt, weil da ja dieses und jeden und dies das nicht berücksichtigt ist.

    5 Seiten später hat man dann immer noch das selbe Ergebnis (es lohnt sich finanziell nicht), aber auf den Euro genau.


    Und dann geht es los mit Netzdienlichkeit, Umweltschäden, Weltrettung usw...


    Genau so könnte man auch sagen, die Pro-Akku-Fraktion sollte nicht ständig auf dem Niveau von Glauben und Weltanschauung rumreiten und nicht versuchen, reelle Rechnungrn durch abstrakte Diskussionen zu widerlegen, sondern sich entspannen, ein wenig "hooomm" machen und sich anderen Themen zuwenden.

  • Ich hoffe, dass Sony in nachfolgender Aussage bzgl. LiFePO auch die kalendarische Alterung berücksichtigt:


    In 19 Jahren mit dann evtl. knapp 5000 Zyklen werde ich berichten ob es sich dann beim BYD auch so verhält.

    Zwischenbericht über die LiPo im Ioniq gibts in 7 Jahren und 3 Monaten. Die haben dann~ 1000 Zyklen,

    11/2016 Ioniq electric - 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh