Wie eine Pylontech US2000Plus richtig anbauen inkl. der Sicherungen.

  • Das Thema mag OT sein, dürfte trotzdem viele Pylontechuser auch interessieren. Weil GENAU diese Frage hatte ich mir auch schon gestellt.


    Im Moment bin ich der Meinung, dass einige Wechselrichter dieser Art (insbesondere mein Multiplus 2 3000) bei Bedarf die vollen 3000 Watt ins Hausnetz einspeist. Falls das Induktionskochfeld mehr braucht, wird der Rest einfach über das Stromnetz von außen bezogen. Damit werden meine Pylontechs zwar etwas mehr als Dauerlast (die 2*1,2KW beträgt, wie oben bereits berechnet) belastet, aber immer noch deutlich weniger als die zulässige kurzzeitige Spitzenlast.

    Dazu kommt, dass ich eigentlich in 95% mein kleinestes Induktionskochfeld benutze und davon meistens nicht mit Vollgas, sondern überwiegend zwei, drei Leistungsstufen gedrosselt. Beim Milch erwärmen lasse ich das Kochfeld 10 -15 Sekunden Vollgas laufen und drossle dann auf Stufe 7 (von 9 + Powerstufe)

  • Nochmal kurz eine Frage zum Schalter zwischen Pylontech und Wechselrichter bzw. Laderegler:

    Kann ich da gefahrlos diese KFZ-Natoknochen nehmen, obwohl im KFZ meistens nur 12V DC vorhanden ist?

    Ich würde dann mit dem Pluspol des Pylontech erst über eine 100A-Sicherung und dann über so nen Natoknochen gehen. Dahinter dann an so eine Art Busbar. Von dort dann ein 10mm2 an den Laderegler und 25mm2 an den Multiplus 2.

    Den Minus vom Pylontech würde ich direkt also ohne Sicherung und Schalter an die Busbar führen, denn der Stromkreis ist ja schon unterbrochen, sobald ich den Plus trenne oder am Plus die Sicherung durchbrennt.


    Dann noch der Trennschalter für höhere Spannungen Littlefuse mit Sicherungen 32A

    vor dem Dehncube und von dort aus in den Laderegler. Da ich 6 (später vielleicht 9) Heckert 320W Module 3S2P verschalte, komme ich ja mit 20 (später 30A) gut hin, denke ich mal.


    Gibt es Einwände dagegen?


    Edit: Was ist an einem DC-geeigneten Trennschalter eigentlich anders als an einem, der nicht dafür geeignet ist? Andere Kontaktmaterialien? Oder wird irgend etwas extrem isolierendes in die Funkenstrecke geschoben und ein eventueller Lichtbogen so gewaltsam beendet ?

  • Da gibt es Schalter an den Pylontech.... da drüber werden die ein und ausgeschaltet. Mach das nicht über den Natoknochen den NH-Trenner würde ich auch nicht freiwillig unter Last ziehen.


    Gruß

    Selber machen........ Besserwisser und Laberer haben wir schon genug!

  • Danke Frank. Dann lasse ich den Trenner und installiere einfach eine KFZ-Sicherung 100 A möglichst nahe am Pylontech-Rack.