Wie eine Pylontech US2000Plus richtig anbauen inkl. der Sicherungen.

  • Hallo zusammen,

    ich habe mir eine Anlage in Spanien aufgebaut, leider finde ich dort keine zuverlässigen Fachleute, die mir ihr OK zum Thema DC abgeben.


    Ich habe 4 Pylontec 5000 (je 4,8kWh) in 2 Packs aufgeteilt und jeweils 2 davon mit den 25er Pylontec Kabel, mit je 100A Sicherungen, an die Bar angeschlossen.

    Zur Bar komme ich mit 70mm/200A Sicherung vom MPPT und gehe mit 50mm/100A zum Multiplus.


    Die Strings liefern theoretisch knapp 8kWp, allerdings bin ich wegen der Ausrichtung noch nie über 130A Ladestrom gekommen


    Könnt ihr mal bitte kurz drüber gucken, ob das so korrekt abgesichert ist?

    Wo würdet ihr (wenn überhaupt) einen Trennschalter einbauen?


    Danke und beste Grüße



  • Folgende Informationen wären noch Interessant:

    - Verkabelung der PV Module an den Multiplus und den MPPT

    - die Ladespannungs und Ladestromeinstellungen beider

    - Verkabelung der Kommunikationsleitungen der Pylontechs

    - Ist der Masterakku per CAN am Multiplus angeschlossen?


    Viele Grüße


    Simon

    ------------------------------------------------------------------------------------

    4x JST315M

    6x BP7180

    1x Infinisolar V 4k 48 Hybridumrichter 4kW

    2x Pylontech US2000 Plus

    1x TYC-30IR MPPT Regler

    1x Selbstbebaute Steuerung mit Arduino um den Umrichter gemäß echtem SOC der Pylons zu steuern

  • Hallo Simon!

    Die PV Module sind so konfiguriert und mit 6mm Kabel am MPPT angeschlossen (vorher abgesichert):

    https://mppt.victronenergy.com#djI7ZXlKdVlXMWxJam9pTWpnNE1UQWdWbWxzYkdGc1ltbHNiR0VzSUUxaFpISnBaQ3dnVTNCaGFXNGlMQ0pzWVhRaU9qUXdMalF6TWprMU9USXNJbXh1WnlJNkxUTXVNekF3TlRVM00zMD07Y3VzdG9tLDYsMSw1NCwtMTAsNzAsNDgsMTMuMDEsMC4wNDgsMTMuODYsNTQ1LDQxLjksLTAuMzUsNDkuOCwyMCw2O2N1c3RvbSw2LDEsNTQsLTEwLDcwLDQ4LDEzLjAxLDAuMDQ4LDEzLjg2LDU0NSw0MS45LC0wLjM1LDQ5LjgsMjAsNjtjdXN0b20sMywxLDU0LC0xMCw3MCw0OCwxMC45MiwwLjA0NCwxMS40NSw0NjAsNDIuMTMsLTAuMzUsNTAuMDEsMjAsNg==


    Die Datenports der Pylontechs sind untereinander gekoppelt und die Master am CAN Bus / Cerbo GX angeschlossen

    Alle 4 hängen datenseitig zusammen - die Trennung in 2 Gruppen ist nur DC Seitig.

    Also jeweils 2 parallel und die "Gruppe" an die Busbar


    Ladefunktion am Multiplus ist nicht aktiviert - ich möchte nur DC laden.

    ESS Assistent (44V, 48V, 47,9)

    DVCC aktiv


    Am MPPT ist die empfohlene Konfig für Pylontechs eingestellt

    Max 180A Ladestrom

    Absorption 52V

    Float 51V


    Beste Grüße,

    David

  • und wie ist das Ladegerät im Multiplus eingestellt ???

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 36,3kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    Panasonic Geisha 5kW. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.


    Biete ab sofort Hilfe / Inbetriebnahme von Victron ESS-Systemen für verzweifelte Forum-User an.

    Anfragen bitte per Konversation.

  • da bin ich mir nicht sicher - eigentlich ist die Ladefunktion inaktiv - ist das nicht so?

    Ich möchte nicht über AC laden, das soll nur der MPPT über DC machen.


  • die Einstellung im Multiplus ist die Haupteinstellung,

    auf diese Einstellung schaut der Cerbo und regelt entsprechend die MPPT,

    auch wenn das Ladegerät ausgeschaltet ist.

    Aber die Einstellungen müssen richtig sein !!!

    Also da mal die 52/51V einstellen !

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 36,3kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    Panasonic Geisha 5kW. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.


    Biete ab sofort Hilfe / Inbetriebnahme von Victron ESS-Systemen für verzweifelte Forum-User an.

    Anfragen bitte per Konversation.

  • Danke für den Tipp! Ist erledigt.

    Ladegerät ausschalten ist aber grundsätzlich OK, oder?

    Ich möchte wie gesagt sicherstellen dass nur über DC geladen wird.

  • die Einstellung im Multiplus ist die Haupteinstellung,

    auf diese Einstellung schaut der Cerbo und regelt entsprechend die MPPT,

    auch wenn das Ladegerät ausgeschaltet ist.

    Aber die Einstellungen müssen richtig sein !!!

    Also da mal die 52/51V einstellen !

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 6x JaSolar 410Wp+ 8xLonghi350Wp + 3x MPPT150/60 + Multiplus 5000/48 + Cerbo + Touch+ 36,3kWh Pylontech
    PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 Huawei SUN2000-4KTL
    Haushalt somit zu 99,5% elektrisch autark.
    Panasonic Geisha 5kW. eletric pocket rocket Smart EQ Fortwo.


    Biete ab sofort Hilfe / Inbetriebnahme von Victron ESS-Systemen für verzweifelte Forum-User an.

    Anfragen bitte per Konversation.

  • Die Ladespannung kann höher, lt. Handbuch US5000 52,5V - 53,5V. Ich hab 53,2V eingestellt.

    Float kann genauso hoch sein wie Bulk, das BMS der Batterie regelt den Strom automatisch runter.

    Wenn die Ladespannung zu niedrig ist, kann:

    1. Nicht der volle Ladestrom erreicht werden

    2. Das Balancing der Batterien nicht korrekt arbeiten und mittelfristig die Balance der Zellen im Block auseinanderlaufen, was auf die Lebensdauer geht


    Den Ladestrom kannst Du auf 200A einstellen, 4 Blöcke Pylon können zusammen 320A Ladestrom...

    ------------------------------------------------------------------------------------

    4x JST315M

    6x BP7180

    1x Infinisolar V 4k 48 Hybridumrichter 4kW

    2x Pylontech US2000 Plus

    1x TYC-30IR MPPT Regler

    1x Selbstbebaute Steuerung mit Arduino um den Umrichter gemäß echtem SOC der Pylons zu steuern