Elektroantrieb, H2 oder Akku

  • https://www.dlr.de/dlr/desktop…ead-36329/#/gallery/35679


    wolkenbildender Wasserdampf scheint da oben auch nicht so ideal zu sein. Leider wird da nicht beschrieben ob das CO2 in der Höhe nun schlimmer ist oder die entstehenden Wolken. Sonst müssten die Flugzeuge irgendwann doch noch mit reinem Kohlenstoffstaub angetrieben werden.

  • So langsam geht die Elektrifizierung auch bei den Flugzeugen los:


    https://www.heise.de/newsticke…ael-geordert-4499068.html


    Und bei uns wollen sie den Verbrenner unter "Artenschutz" stellen. Wenn es so weitergeht verschlafen wir noch

    alles......

    Anlage 1 : 7.85 kwp SW 55° DN45°

    Anlage 2 : 4.4kwp SW 55° DN45° und 5.4kwp NO -125° DN45° (gesamt 9.76 kwp)

    Senec-G2+ 8kwh netto (Blei) 5 3/4 J alt + 2kwh "Grundlastakku" 3Stck. Qbatteries 8DC-170 >2 J alt

    12V 55Ah AGM "Inselchen" für Gartenhaus, Victron 350W WR, 2x50W Panel poly, Akku 8 Jahre alt

    12V 28Ah Panasonic AGM für Sabo Rasenmäher - Akku 14 Jahre alt

    12V 7Ah Panasonic AGM für Bilgepumpe - Akku 7 Jahre alt

  • Schon etwas älter: https://amp.focus.de/wissen/kl…klimapest_aid_778254.html


    Wasserdampf ist 25mal so klimasensitiv als CO2... Jetzt haben wir aber schon jede Menge davon in der Atmosphäre, ist schließlich hauptverantwortlich für die angenehmen Temperaturen hier (ca. +15C statt sonst -18C), und für den gleichen Effekt muss man den Anteil ja immer Verdoppeln, was nicht ganz so einfach ist wie beim CO2.


    In der falschen Höhe und Ort ausgebracht ist der Einfluss wohl aber trotzdem nicht unerheblich da die Verweildauer deutlich erhöht ist (100Jahre in der Stratosphäre statt 9Tage in Boden-Nähe). An den Polen ist deshalb die Klimaerwärmung auch stärker als am Äequator, 2/3 des zus. Effekts kommen da im Moment wohl schon vom extra Wasserdampf.


    Elektroflugzeuge sind schon vorzuziehen wo das möglich ist... Und abnehmen muss der Flugverkehr trotzdem noch.

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Brennstoffzellen Elektroflugzeuge müssen das Wasser doch nicht gas- oder tröpchenförmig abgeben.

    Betankung könnte doch auch mit Drohnen stattfinden und von PV Sateliten-stationen gespeist werden

    oder mit Mikrowellenübertragung können Batterien währen des Fluges wieder aufgeladen werden.....

    Wenns soweit ist werde ich auch wieder fliegen so wie es jetzt läuft kann ich das nicht unterstützen -

    ökologisch nicht verantwortbar.

  • Stimmt, man könnte das (Abgas-)Wasser als Eis in die Drings der Fluggäste tun... ;)

    9.5kWp Ost/West (-100°/80°, DN 45°), 17+21 Solarworld protectSW250 & SamilPower SolarLake 8500TL-PM (70% hart) ab 3'2015


    LuschenPraktikant L:3 (mit sagenhaften 0.021kWh/kWp am 10.1.2017)

  • Immer diese Experten!


    Strom aus EE ist im Überfluss vorhanden und kostet nix! Und an aufwendige maximal ineffiziente Energieverwendung sind wir doch gewöhnt. Man muss "nur" alle Steuern und Abgaben für den Strom aus EE streichen, wenn der zum guten Wasserstoff mutiert. Das kann man dann auf Strom für z.B. intelligenten Wärmepumpen u.ä. Unfug daufknallen.


    Es ist doch besser 24 h 7 Tage die Woche eine Brennstoffzelle Strom und Wärme in einem EFH machen zu lassen, als 'idiotischer Weise' aus 5.000 kWh ca. 15 bis 20 MWh Erdgas nicht verbrennen zu wollen.


    Nicht verbranntes Erdgas ist halt weg! Sinnlos! Nutzlos! * für wen fragt ja keiner nach


    65 kWh auf 100 km geht bestimmt noch besser!


    Ob wir den Straßenverkehr nun mit 100 Mrd. € in D. subventionieren wollen, oder mit 150 Mrd. € ist doch keine Frage!

    Das (Diesel) Auto und der (Diesel) Fern LKW sind nicht zu ersetzen! Punkt, aus Ende

    bzw. nur mit einem ähnlichen und noch stärkter subventionierten Unfug!

  • Immer diese Experten!



    Das (Diesel) Auto und der (Diesel) Fern LKW sind nicht zu ersetzen! Punkt, aus Ende

    bzw. nur mit einem ähnlichen und noch stärkter subventionierten Unfug!

    Dein Beitrag ist schwer zu Lesen und zu verstehen. Ist da Ironie mit drin?

    Aus deiner Signatur ist zu schließen, dass du weißt welche Skaleneffekte auf PV und in logischer Konsequenz auch auf Lithium Akkus diese Techniken so billig machen, das es schwer sein wird, dass anderes wirtschaftlich konkurrieren kann. Der Elektro LKW wird in den Kilometerkosten unschlagbar sein - nur Steuergeldverschwendung könnte den durchbruch verhindern.

  • Moin.


    ..der Berliner Hausmeister schreibt so oft im Satiremodus das er eher die ernstgemeinten Beiträge markiert... :mrgreen::mrgreen:


    :ironie:

    Grüße,
    Klaus


    9,18 kWp 34xPlus SW 270 Mono, Symio 7.0.3M O/W 39°, 4,72 kWp 16xPlus SW 295 Mono, Symio Hybrid 4.0-3 s O 39°
    20,18m²/135VR SunExtreme HD SteamBack an 1500L W 39°
    Seit 05/16 Twizy, 2016er Zoe R210, 2019er Kona Trend 64

    Verbrennerfrei... bis auf die Fichtenmoppeds :mrgreen: