35519 | 9.92kWp || 1150€ | Solarwatt Vision Style 310Wp

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-09-01
    PLZ - Ort 35519
    Land
    Dachneigung 26 °
    Ausrichtung Ost
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt 1 Achsig
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 7 m
    Breite: 20 m
    Fläche: 95 m²
    Höhe der Dachunterkante 3.5 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 846
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1
    Einstellungsdatum 8. August 2019
    Datum des Angebots 2019-08-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1150 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 8416
    Anlagengröße 9.92 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 32
    Hersteller Solarwatt Vision Style 310Wp
    Bezeichnung
    Nennleistung pro Modul 310 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1
    Hersteller E3/DC
    Bezeichnung E3/DC SE 10
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1
    Hersteller E3/DC
    Bezeichnung SE 10
    Kapazität 13.8 kWh
    Preis pro Stromspeicher 10420 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers E3/DC

    Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier, ein wenig informiert, jedoch noch lange kein Experte. ;)


    Wir wollen auf einer Dachseite (Ost, 26° Dachneigung) insg. 9,9 kWp installieren. Dazu ein SE10 von E3/DC. Verschattung gibt's keine. Die anderen Dachflächen kommen nicht in Frage, weil diese bereits anderweitig genutzt werden (teils späterer Ausbau, teils mit Solarthermie belegt).


    Wir haben im Jahr einen Verbrauch von ca. 8.300kWh (davon ca. 5.300 kWh fürs Haus, ca. 3.000 kWh für's E-Auto).


    Da unser Zählerschrank zu klein ist, brauchen wir einen neuen Aufputz-Zählerschrank inkl. Umlegung des vorhandenen Wallbox-Anschlusses.


    Nach eifriger Recherche und Beratung bin ich zum o.g. Angebot gekommen. Was haltet Ihr davon?


    Was ich mich auch noch frage:

    • Kann man auch ohne die Wallbox von E3/DC über die SE 10 den Stromfluss einer vorhandenen "dummen" Tesla Wallbox begrenzen und somit "nur mit Sonne tanken"? (Die aktuelle Wallbox ist nur mit dickem Kabel ins Haus gelegt, WLAN könnte man herstellen, falls sinnvoll)
    • Der Wechselrichter ist in der SE 10 integriert. Passt das?
    • Brauchen wir keine Optimierer, weil wir keine Verschattung haben? (Die Module wären in Reihe geschaltet).
    • Ist die AC-Powerwall von Tesla eine sinnvolle Alternative (trotz der mehrfachen Wandlungsverluste)? - Preislich käme das mit SMA Tripower exakt gleich raus


    :danke:


    max.