EnergyMeter WIE WO WAS SMD630 (Kostal/Solax) Kompatibilität etc

  • Mich würde interessieren welche Energymeter mit welchem Wechselrichter kompatibel sind und warum nicht.
    Mit Modbus RS485 etc. kenne ich mich nicht aus und verstehe verschiedenes nicht..

    ZB:
    - Was ist der Unterschied zwischen teuren Zählen und günstigen? Klar Genauigkeit, geeicht... welche Genauigkeit braucht man denn? So schnell und genau führen die WR oft ja eh nicht nach wenn der Eigenverbrauch optimiert werden soll.
    Welche Genauigkeit braucht es bzw. ist vorgeschrieben für die dynamische Eigenverbauchsregelung?

    - Der SMD630 kostet über 100€ und ist nicht geeicht.

    Werte - was davon ist wichtig für unsere Zwecke?

    Eingang: 3 Phasen-4 Leiter , 3 Phasen-3 Leiter, 1Phase 2Leiter

    Eingangsspannung: 100~280V AC (L-N) 100~480V AC (L-L)

    Frequenzbereich: 45~66Hz

    Nennstrom: 10A

    Grenzstrom: 100A

    Rechnung erfolgt Phasenbezogen

    S0 Impulsausgänge: 2

    S0 Impulsrate: P1 fest bei 400 imp/kWh, P2 ist einstellbar

    S0 Impulslänge: P1 fest, P2 ist einstellbar

    Serielle Kommunikation: RS485 MODBUS RTU

    Adressen: 1 to 247

    Übertragungsgeschwindigkeit: 2400, 4800, 9600, 19200,38400bps

    max. Übertragungsentfernung: 1000m



    - Der SGS0213 ist geeicht und kostet nur 55€


    Strom 10(100)A Direktmessung

    Nennfrequenz 50 Hz +10%

    Spannung 3x230V/400V AC

    Anlaufstrom 0,4% Ib

    Anlaufzeit 10s

    Eigenverbrauch <2W / 10V

    Spannungsbereich 80 ~120% Un

    Wechselspannungsfestigkeit 4KV für 1 Min.

    Impulsspannungsfestigkeit 6KV-1.2 uS

    Überstromwiderstand 30Imax für 0,01s

    Genauigkeitsklasse Klasse 1, Klasse B

    Impulsausgang 1000 imp./kWh

    LC-Display 7-stellig ( 6+1 Nachkommastelle ) Hintergrundbeleuchtung

    Betriebstemperatur -25°C bis +55°C

    Lagertemperatur -40°C bis +70°C

    Bezugstemperatur 23°C + 2°C

    Luftfeuchtigkeit 95% nicht kondensierend

    - die kleinen X1 WR von Solax brauchen wieder was anderes: Den X1-NFI ENERGY CONTROLLER

    Anschluss ist aber auch wie bei den grösseren WR an RS485A und RS485B

    Eventuell kann jemand eine kurze Zusammenfassung machen auf was grundsätzlich zu achten ist um das Thema halbwegs zu verstehen :saint:

    Grüsse Sebastian / Solarblitz.ch

  • Moin moin aus Kiel,


    wenn du hier gewerblich unterwegs bist, würden sich alle über eine entsprechende Kennzeichnung freuen.


    Alle deine Fragen sind leicht beantwortbar, dass es aber einen gravierenden Unterschied zwischen einem S0 und einen Modbus Zähler gibt sollte selbstverständlich sein. Und auch den (fast alle) SDM gibt es in MID Version. Die SDM sind aber nicht mehr das Mass der Dinge heute, es gibt andere, bessere, mit mehr Funktionen und Zusatznutzen. Stichwort korrekte Saldierung.


    Gruß, Andreas

    Andreas Witt
    Industrieservice und Montage
    Am Dorfplatz 7, 24214 Neudorf
    +49 151 44 555 285
    a.witt@pvservice.net
    USt-ID: DE 292086601


    "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." [Gandi]


    Sämtliche Dienstleistungen rund um Photovoltaik: Wartung, Repowering, Datenlogging, Direktvermarktung etc.

  • Viele Wechselrichter Hersteller haben ihr eigenes SmartMeter im Angebot, das ist dann auch kompatibel.


    Modbus Zähler sind in der Regel nicht miteinander kompatibel, da sie andere Register haben und die Register an anderen Adressen liegen.

    22*320Wp, AXIpremium HC (7kWp)

    15'er String an Fronius Symo-Hybrid 4

    3x Envertech EVT560 für 6 Module, 1x Envertech EVT300 für 1 Modul

    BYD H 6.4 Batterie an Fronius Symo-Hybrid

    Fronius Smart Meter 63A-3 am Einspeisepunkt, MPM3PM für Hausverbrauch

    Ausrichtung: Süd-Süd-Ost, Süd und Nord

  • Meine Frage war nicht ob jemand der sich mit Zählern auskennt die Fragen leicht beantworten kann... ;)

    Und auch nicht dass ich für viel Geld tolle Zähler kaufen kann die alles können....
    Die meisten Interessenten brauchen kaum etwas:
    - Kompatibilität mit ihrem WR
    - Zählerstand ablesen
    Mehr nicht. Wer noch auslesen will etc. kauft halt etwas teures (vom Hersteller). Klar.

    Wenn also wer der sich gut auskennt schildern könnte auf was man achten muss um heraus zu bekommen was kompatibel ist oder sein könnte.

    Z.B.: Der SMD630 wird für Kostal und Solax verwendet. Das Teil ist Standard.
    Was kann der mehr und was davon ist notwendig als ein Gerät von selben Hersteller für 20€?

    Grüsse Sebastian / Solarblitz.ch