Anlagenplanung EFH in 68XXX

  • Hallo liebe PV-Gemeinde,


    aktuell steht bei uns der Hausbau an und nach längerem Überlegen haben wir uns doch dazu entschieden eine PV-Anlage in Betracht zu ziehen.

    Zudem unser Haus komplett mit Strom "versorgt" wird (WP, KWL, elektrische Jalousien/Rolläden/Licht etc.)

    Wir sind leider komplette Neulinge in dem Thema, regionale Anbieter wurden bereits bezüglich einem Termin kontaktiert.


    Zu unseren Eckdaten:


    - Errichtung des Hauses ca. September/Oktober 2019 (2 Personenhaushalt)
    - Einrüstung durch Baufirma vorhanden

    - Leerohre von Keller bis Dach wollten wir sowiso vorsehen (Für evtl. spätere Nachrüstung PV)

    - Speicherlösung, nicht geplant (jedoch vorrüsten für später)

    - Heizung Luft/Wasser-Wärmepumpe, KWL mit WRG

    - Dachdaten:


    - Satteldach, 32°

    - Maße/Dachhälfte, L: 12,8 m B: 7m)

    - Azimuth ca. Süd -20°, (glaube ich..., rote Linie im Bild ist ca. Hausausrichtung)

    - keine Verschattungen

    - Traufhöhe ca. 4,5 m

    - Bedachung Braas Taunuspfanne granit (Tonziegel besser?)


    Aktuell wissen wir nicht wie groß wir die Anlage planen sollen, Hausverbrauchsgerecht oder Vollbelegung... Vor/Nachteile?

    FAQ von Pflanze habe ich gelesen. Ein bisschen mehr wollte ich noch lesen und verstehen, aber trotzdem unser Vorhaben bereits präsentieren.

    Ich denke wir werden durch das Forum ganz gut voran kommen, Danke schonmal! :)


    Gruß Sebastian


    Provided inputs:
    Location [Lat/Lon]: 49.732, 9.218
    Horizon: Calculated
    Database used: PVGIS-CMSAF
    PV technology: Crystalline silicon
    PV installed [kWp]: 1
    System loss [%]: 10



    Simulation outputs:
    Slope angle [°]: 32
    Azimuth angle [°]: -20
    Yearly PV energy production [kWh]: 1020
    Yearly in-plane irradiation [kWh/m2]: 1220
    Year to year variability [kWh]: 54.40
    Changes in output due to:
    Angle of incidence [%]: -3.1
    Spectral effects [%]: 1.6
    Temperature and low irradiance [%]: -5.8
    Total loss [%]: -16.5


  • Aktuell wissen wir nicht wie groß wir die Anlage planen sollen, Hausverbrauchsgerecht oder Vollbelegung...

    FAQ von Pflanze habe ich gelesen.

    Oh wenn du nach meiner FAQ-Lektüre nicht klar bist was soll dir dann noch Klarheit bringen? Hast du die Erfahrungsberichte noch nicht gelesen?

    Was lässt dich zögern?


    Große PV in kurz: 20 Geld ausgeben, dafür 40 Geld bekommen und die Anlage gratis dazu. Klingt komisch, ist aber noch so.

    Ja, wirklich, große Anlage kostet unterm Strich nichts, bringt aber viel Gewinn! Möchtest du ein Gewinner sein?



    Hausbautipps gelesen, Link siehe FAQ?

    L: 12,8 m B: 6 m (schräg ca. 7m)

    Was ist "schräg"?


    Plane so dass du gut 72-Zeller verwenden kannst außer ihr habt extrem Schnee, aber das glaube ich im Raum MA nicht.


    (Mir wären die Fenster deutlich zu klein, auf Süd möchte ich Licht haben. Für den Sommer Rollläden! Diese geteilten Fenster taugen mir auch nicht.)

  • Oh wenn du nach meiner FAQ-Lektüre nicht klar bist was soll dir dann noch Klarheit bringen? Hast du die Erfahrungsberichte noch nicht gelesen?

    Was lässt dich zögern?

    Meine Wissenslücken, informiere mich tatsächlich erst seit dem Wochenende damit und habe das tolle Forum hier gefunden!

    Das mit dem Gwinner leuchtet mir ein.

    Was ist "schräg"?


    Plane so dass du gut 72-Zeller verwenden kannst außer ihr habt extrem Schnee, aber das glaube ich im Raum MA nicht.


    (Mir wären die Fenster deutlich zu klein, auf Süd möchte ich Licht haben. Für den Sommer Rollläden! Diese geteilten Fenster taugen mir auch nicht.)

    "Schräg" ungünstig ausgedrückt, habe ich berichtigt.

    Schnee ist hier nicht mehr wirklich viel...

    Grund für die "kleinen" Fenster ist die Durchgangsstraße. Ost/Süd sind große Fenster.

    Links: Esszimmer, Mitte: Küche, (großer Wohn-Ess-Küchenraum) Rechts: Gäste WC


    Danke für den Tipp mit den 72-Zellern!


    Gruß Sebastian

  • Ok, auf dem Bild ist die Nordseite abgebildet?

    (Dreigeteiltes Fenster find ich an der Stelle nicht schön, ist aber hier unwichtig.)


    So passen 7*12 Standard, schöne 4*21 je Seite.

    Die schöne Belegung und optimale Verstringung zerhaust du durch das kleine DF. wenn das nur um ein bisschen Licht geht könntest du ein nach innen öffnendes, etwas größeres wählen und das so auslegen dass die PV drüber geht.

    Oder ist das als Fluchtweg gedacht?


    Mehr Dachüberstand und du gewinnst vlt. ne Spalte.


    Was sagt PVGIS für Nord?

  • Das ist schon Südseite, das Fenster ist 3-teilig da wir zum Öffnen die Küchenarbeitsplatte nicht immer abräumen möchten. Aber ja ist wohl auch Geschmack.

    Das Fenster kommt noch auf die andere Seite (Nord) und ist lediglich der Ausstieg aufs Dach!


    PVGIS für Nord muss ich nochmal schauen.

  • Vom Balkon kommt man nicht gut aufs Dach?

  • Bei der Prognose würde ich Nord zwar nicht vollmachen, aber einen Strang kann man dort schon legen. Das erhöht deine Erträge bei diffusem Licht und hebelt die 70% Abregelung aus.