Nebenkosten (Wasser, Strom, Abwasser) beim Arbeitszimmer richtig geltend machen

  • Guten Morgen,

    ich brauche Euren Rat.

    Arbeitszimmer als Lehrer bzw. Schriftsteller steuerlich in der Einkommensteuererklärung geltend machen. Wie werden die Kosten für Strom, Wasser und Abwasser geltend gemacht? Nimmt man für 2018 die Jahresabrechnung, die aber eigentlich erst Anfang 2019 bezahlt worden ist oder nach dem Zu-/Abflussprinzip (der EÜR) die Zahlungen die auch 2018 verbucht wurden. Das wären dann Abschlagszahlungen für 2018 und ggf. die Nachzahlung/Rückzahlung für 2017?


    Ich blicke das echt nicht :-? "Logisch" wäre für mich die Jahresrechnung 2018 aber klar die wurde dann erst 2019 bezahlt....

    6,075 kWP, 24x AXITEC AC-250P/156-60S an PVI 4.2

  • blende einfach die Berufe aus.. mir geht es darum verbuche ich Nebenkosten (Strom, Wasser, Abwasser) zum Leistungsdatum 2018 oder zum Zahlungsdatum (Abschlagszahlungen) oder zum Rechnungsdatum Anfag 2019...

    6,075 kWP, 24x AXITEC AC-250P/156-60S an PVI 4.2

  • jetzt habe ich die Berufe ausgeblendet und kann aber immer noch keinen Zusammenhang zwischen deiner Frage und dem Themenbereich "Betriebsführung" einer PV Anlage erkennen ?

  • Ich will nicht streiten. Du hast recht.

    Für jemanden, der sich mit Finanzen / Steuern beschäftigt ist es wahrscheinlich einfach die Frage zu beantworten und da ich es leider nicht kann, hoffe ich hier auf Hilfe. Es wäre schön wenn sich etwas ergibt. Danke schonmal!

    6,075 kWP, 24x AXITEC AC-250P/156-60S an PVI 4.2

  • Nur zur Vervollständigung:


    Den Prozess wegen der Berücksichtigung der Toilettenrenovierung hatte, wenn ich mich richtig erinnere, ein Mitarbeiter eines Finanzamtes (Betriebsprüfer mit Home-Office) geführt und dann vor dem Bundesfinanzhof verloren.


    Nach der Entscheidung des höchsten deutschen Finanzgerichtes ist der Stuhlgang auch eines Betriebsprüfers wohl eine rein private Angelegenheit.


    😜

  • https://www.test.de/Haeusliche…ssichten-1171587-1171583/


    6,075 kWP, 24x AXITEC AC-250P/156-60S an PVI 4.2

  • Mir scheint unstrittig dass alle Kosten (also quasi die Warmmiete) anteillig abgesetzt werden dürfen. Mir geht es nur um das richtige verbuchen

    6,075 kWP, 24x AXITEC AC-250P/156-60S an PVI 4.2

  • Moin,


    im privaten Bereich ist es üblich den Zeitpunkt der Zahlung für die Steuererklärung zu nehmen. Also Jahresabrechnung Strom Mai 2018 fällt in die Steuererklärung für 2018 auch wenn der darin berücksichtigte Zeitraum Mai 2017 bis Mai 2018 ist.

    Im unternehmerischen Bereich werden die Kosten oft dem Jahr zugeordnet zu dem sie buchalterisch gehören, daher hat der Steuerberater dann ja auch die Steuererklärung oft erst gegen Ende des Folgejahres fertig, wenn auch die Bilanzen für das Unternehmen fertig sind.


    Für die Berechnung der anteiligen Nebenkosten werden die qm des Raumes in Relation zu den gesamt qm der Wohnung/Haus genommen und anteilig angegeben. Das gilt dann für alle Nebenkosten, auch Strom, Heizung, Wasser, Abwasser, Schornsteinfeger, Versicherungen für das Haus, Hausratsversicherung....


    Wenn ich im Home Office arbeite, muss der Raum ja auch ggf, geheizt werden (gut zur Zeit eher gekühlt:)) und zwischen durch muss ich ja auf mal auf die Toilette gehen, mir in der Küche einen Tee zubereiten.....


    Für die mit der PV Anlage verbundenen Tätigkeiten nehme ich dann 5% dieser Kosten an, denn mehr Büroarbeit fällt hier ja nicht an.


    Gruß von der tropischen Nordseeküste