Forumsspeicher F3 "schlau": Meine Umsetzung einer regelbaren Ladung/Entladung zur Grundlastabdeckung

  • Zitat

    Die Mosfets haben Rdson von 6mOhm, damit hab ich 0,5W Verlust (13A*13A * (0,006Ohm/2)) bei Vollast

    Falsch! Mess bitte die Abfallspannung am MOSFET, die ist bei 13A so um die 0,4 - 1V (aber definitiv nicht 78 mV... :-)

    0,4*13A=6W (und nicht 0,5W)

    Zitat

    Nachteil: Leider immer noch keine AR4105-Zulassung, somit am deutschen Netz nicht zu betreib

    Auch Falsch!

    https://solarinvert.de/fileadm…hweis_Erzeugereinheit.pdf

  • Wurde aber auch Zeit...

  • Das “Problem“ mit dem Meanwell kann mit einem relais gelöst werden. Bei 24v gehen Relais von Finder Type 22.32



    Bsp:


    22.32.0.024.4340

    9,15kWp Eging AllBlack, Fronius Symo 8.2, Smart Meter

  • Leider nicht so einfach zu finden:

    Downloads wählen, dann nach unten scrollen, dann "plus"-Zeichen öffnen.

    Viel Spaß beim Doku Studium!

    https://solarinvert.de/

    Die Doku kenn ich schon seit Beginn des Projekts im Frühling, aber trotzdem danke für den Link.


    Wo kann man die Teile eigentlich als Privatperson kaufen? Gibt es mittlerweile einen Shop, der die im Angebot hat?

  • Mit 14S bin ich bei 58V.



    Zitat

    Die Mosfets haben Rdson von 6mOhm, damit hab ich 0,5W Verlust (13A*13A * (0,006Ohm/2)) bei Vollast

    Falsch! Mess bitte die Abfallspannung am MOSFET, die ist bei 13A so um die 0,4 - 1V (aber definitiv nicht 78 mV... :-)

    0,4*13A=6W (und nicht 0,5W)

    Verstehe ich nicht. Erkläre es mir doch bitte einmal. Wie kommst du auf 0,4 - 1V ?

    Bei 6W bräuchte ich Kühlkörper, die werden aber nicht mal handwarm.

  • Zaziki Ich hab nach Abfallspannung am MOSFET gefragt ( Drain-Source des FETs bei 13A, und nicht nach Betriebsspannung) ! So schwer den Multimeter einzuschalten und messen? Und welcher MOSFET ist es denn?? Und sind es tatsächlich nur 78 mV bei 13A??? Korrekte Formel für Verluste ist übrigens P=I²*R, mit Rdson ist sie aber so nicht anwendbar

    passra

    Den BatInvert kannst du natürlich bei SolarInvert bestellen... Must aber vorher eine Tabelle mit Parametern wie Betriebsspannung, Startspannung, Umin, Umax, Betriebsmodus etc. ausfüllen, damit er korrekt parametiert wird bei Auslieferung. Wenn Du dann fit genug bist, kansst die Parameter selber ändern

  • Zaziki Ich hab nach Abfallspannung am MOSFET gefragt ( Drain-Source des FETs bei 13A, und nicht nach Betriebsspannung) ! So schwer den Multimeter einzuschalten und messen? Und welcher MOSFET ist es denn?? Und sind es tatsächlich nur 78 mV bei 13A??? Korrekte Formel für Verluste ist übrigens P=I²*R, mit Rdson ist sie aber so nicht anwendbar

    Ich habe zwei gleiche Mosfets parallel - Rges = R/n


    Den Spannungsabfall messe ich heute Abend.


    Trotzdem verstehe ich nicht warum die Formel für Leistung für Rdson nicht anwendbar ist?

    Das es noch Schaltverluste gibt, ist mir klar - die dürften aber über die Dauer des Ladens nicht ins Gewicht fallen.

  • Ah ok.

    Korrekte Formel für Verluste ist übrigens P=I²*R, mit Rdson ist sie aber so nicht anwendbar

    Begründung?

    Interessiert mich wirklich...

    Das es noch Schaltverluste gibt, ist mir klar - die dürften aber über die Dauer des Ladens nicht ins Gewicht fallen.

    So ist es. Das wäre nur relevant, würde man hochfrequent schalten, z.B. bei PWM Leistungsregelung.

    11/2019: 15x Sharp NU-AK310 A:15°/DN:22° / 15x Sharp NU-AK310 A:105°/DN:22° / Fronius Symo 7.0-3-m (9,3kWp)

  • Sorry, ich musste auch was lernen:

    Die Formel P = I²*Rdson ist korrekt für MOSFETs (aber bitte nicht weiter halbieren :-)

    Ich war wohl sehr auf IGBTs fokussiert, nochmal Entschuldigung...

    Trotzdem wäre die Abfallspannung (=Sättigungsspannung) bei den genannten 13A interessant!


    P.S. Die Schaltung (die Batterie zuschalten/abschalten) ist in diesem Fall trotzdem sinnlos.

    Ein passendes (intelligentes) Netzteil/Wechselrichter brauchen diese Schaltung nicht und können für ewig an der Batterie bleiben. Auch wenn die Verluste gering sind, sie sind sinnlos

    Und, die 2 MOSFETs NCE80H12 parallel sind ein "teure Spaß" , so um die 30€ (um nur Verluste produzieren zu können).

    Damit könnte man 240A schalten, statt 13...