Neuling mit Fragen zu einer PV-Anlage mit bis zu 25 kWp in der Nähe von Hamburg

  • Zurück zum Thema..... 😏


    Ich habe in dem doch recht umfangreichen Text eben eine Tabelle entdeckt wonach der TS für das Süddach einen Ertrag von über 1000 kWh /kWp errechnet hat.

    Das halte ich für Hamburg für doch sehr optimistisch..... Kann es sein, daß du dich da "verklickt" hast?

    Kann es leider nicht überprüfen PVGIS läuft bei mir auf dem Smartphone nicht.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Moin zusammen!


    Vielen Dank für die vielen Antworten. Als PV-Neuling habe ich gerade ordentlich was zu tun :-) Aber dank der guten Tips geht es voran.



    Die WR für kurze Strings habe ich mir aufgeschrieben. Das hört sich gut an. Auch dein Tipp mit den größeren Modulen finde ich sehr hilfreich! Mir war nicht bewusst, dass eine horizontale Ausrichtung bei der Montage ungünstiger ist. Habe versuchsweise die Maße von einem 72-er LG-Model genommen und das würde gut hinkommen! Auf die Gauben würde dann aber nur ein Modul passen.


    NAB wir zeitnah abgeschickt!


    Danke auch für deine FAQ. Hab ich mehrmals gelesen. :thumbup:


    edit: und sprich den nachbarn an das er sich auch eine (baugleiche) anlage aufs dach bauen lässt... der solarteur baut so direkt zwei mal und senkt über mengenrabatt und das versetzen des gerüstes um nur wenige meter für Euch die kosten...

    Der Nachbar ist bei der Überlegung mit im Boot.

    Unser Dach ist mit 25 Grad recht flach und über die Balkone sehr gut zu erreichen. Mal sehen ob das auch ohne Gerüst ginge, oder ob es da aus Gründen der Arbeitssicherheit gute Argumente dagegen gibt.


    Aber wenn wirklich alles einschließlich der Gauben belegt werden soll dann macht SE durchaus Sinn.

    Nord+Südbelegung, Gauben mit Ost und West, ein Wintergarten und ggf noch unterschiedliche Module ist mit Solaredge kein Problem.


    Edit : Bei Modulwechselrichter für die Gauben-Module wird's schwierig mit der 70% Regelung und ein Wechselrichter-Mischmasch würde ich schon allein wegen des Logging nicht haben wollen.

    Der Wintergarten hat vermutlich nicht die gleiche Dachneigung, damit hat man dann schonmal 3 unterschiedliche Ausrichtungen. Auch das spricht für SE.....

    Der Umstand, das du für unser Dach SE durchaus in Betracht ziehen würdest, hat mich auch nochmal zum Nachdenken gebracht! Ich hatte sie wegen den genannten Gründen auch schon auf dem Schirm.


    Beim Wintergarten könnten auch 18 Module drauf gehen.


    Der Wintergarten ist so ein Spezialfall. Er ist Regen- und Windgeschützt, aber nicht gedämmt und beheizt. Vermutlich werden wir das aber irgendwann angehen und ihn richtig an die Wohnräume anschließen. Ich befürchte, dass die Wohnräume zu dunkel werden, wenn ich den Wintergarten voll belege. Ich habe eher die Tendenz, diese Dachfläche noch ganz frei zu lassen und eventuell dann zu belegen, wenn alles richtig isoliert ist (auch neues Dach).


    Zurück zum Thema..... 😏


    Ich habe in dem doch recht umfangreichen Text eben eine Tabelle entdeckt wonach der TS für das Süddach einen Ertrag von über 1000 kWh /kWp errechnet hat.

    Das halte ich für Hamburg für doch sehr optimistisch..... Kann es sein, daß du dich da "verklickt" hast?

    Kann es leider nicht überprüfen PVGIS läuft bei mir auf dem Smartphone nicht.

    Danke für den Hinweis, kann gut sein, dass ich da aus Unwissenheit etwas falsch eingegeben habe. Folgende Parameter habe ich verwendet:

    • Solar radiation database: PVGIS-CMSAF
    • PV technology: Crystalline Silicon
    • Installed peak PV power: 1 kWp
    • System loss 10 %
    • Slope: 25 Grad
    • Azimuth: 20 Grad

    ->Yearly PV energy production: 1010 kWh. Müsste passen, oder?

    Wichtiger Punkt: Die Verschattung durch die Gaube ist in der Rechnung nicht berücksichtigt...



    Nachdem die Optimizer mehrmals genannt wurden, wäre vielleicht das eine Lösung:

    • Ausstieg für den Schornsteinfeger von Süd auf Nord verlegen.
    • 20 72-er Module auf Nord dazu 5 der 8 Gauben-Module (60er) mit P370 oder P500 Optimieren und einem einphasigen WR von SE (max 25 Optimierer).
    • mind. 30 (max 38) 72er Module auf der Südseite, dazu die restlichen 3 kleineren Module auf den Gauben. Wieder Optimierer von SE und einen dreiphasigen WR. Der sollte insgesamt 50 Optimierer abkönnen, lässt mir also noch Luft für weitere Module auf dem Wintergarten, wenn sie denn kommen...

    Na gut, also noch sehr hypothetisch. Ich werde mich mal um Angebote kümmern. Das wird meine mögliche Auswahl sicherlich einschränken.


    Aber die Lösungen ohne SE werde ich mir auch noch einmal genauer anschauen.


    Besten Dank noch einmal für Eure Hilfe und einen schönen Sonntag!

    Gruß, Matthias

  • Mit SE können diverse Module in einen Strang.

    Mit separatem WR für die Gauben können dort ebenso andere Module als bei den großen Flächen verwendet werden.

  • Danke für den Hinweis! Auf die Gauben würde/müsste ich auf jeden Fall die 60 Zeller installieren (lassen).


    Momentan versuche ich mir einen Überblick über die in Frage kommende Module zu verschaffen. Allerdings sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht...


    Kann mir jemand einen Thread empfehlen, in dem das Für und Wider der einzelnen Hersteller diskutiert wird?

    Einmal habe ich im Forum von einer Modul-Datenbank gelesen, konnte sie aber nicht finden.


    :danke: vorab und viele Grüße, Matthias

  • Kann mir jemand einen Thread empfehlen, in dem das Für und Wider der einzelnen Hersteller diskutiert wird?

    Einmal habe ich im Forum von einer Modul-Datenbank gelesen, konnte sie aber nicht finden.


    :danke: vorab und viele Grüße, Matthias

    Jeder hat seine Favoriten und das gilt auch für den Solateur. Der verbaut 2-3 Hersteller und bietet eigentlich nur die an.

    Es nutzt also nichts wenn dir jeder Forist seine bevorzugten Module nennen würde denn dann hast du zwar 20-30 gute Vorschläge (und vlt auch ein paar "Nieten" dabei.......) aber noch keinen Anbieter der dir das anbietet was dir hier empfohlen wird.



    Lass dir Angebote erstellen und stell die im Angebotsbereich ein. Wenn etwas total daneben ist dann wird dir das ganz sicher auch deutlich gesagt.


    Hier noch der Link zur Moduldatenbank:

    https://www.photovoltaikforum.com/mdb/?hersteller=W



    Funktioniert nicht immer fehlerfrei weil die noch nicht auf's neue Forenlayout "umgestrickt" ist.


    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Lass dir Angebote erstellen und stell die im Angebotsbereich ein. Wenn etwas total daneben ist dann wird dir das ganz sicher auch deutlich gesagt.


    Alles klar, das scheint mir auch die einzig gangbare Lösung zu sein...


    Danke aber auf jeden Fall für den Link!


    Gruß, Matthias

  • und... BEVOR Du irgendwo bei irgendwem was unterschreibst stell diese angebote hier vor... und lasse den fachleuten die chance Dich vor fehlern zu bewahren... neutraler als hier findest nirgends wo anders ein urteil...

  • Aber klar doch :):thumbup:


    Habe ja schon einige hilfreiche Infos aufgeschnappt, aber so ohne weiteres werde ich kein Angebot unterzeichnen.


    Trotzdem Danke für den Hinweis.


    Cheers, Matthias