Verwirrung um Rotex SmartGrid Ansteuerung, nur Heizstab?

  • Hallo zusammen,


    diese Woche hoffentlich wird meine 10kWp PV Anlage in Betrieb genommen. (SMA STP + SHM)

    Da meine Rotex HPSU 508 Wärmepumpe auch einen SmartGrid Eingang hat, wollte ich das natürlich auch nutzen.

    Jetzt hatte ich aber hier gelesen, dass die Rotex bei SmartGrid nur den Heizstab aktiviert. Da ich auch ins Netz zurückspeise lohnt sich das aber kaum.


    In meiner Anleitung steht jedoch:


    SMART GRID Aktivierung der Funktion Smart Grid
    Sobald diese Funktion aktiviert ist, wird je nachdem, was das Energieversorgungsunternehmen aussendet, die Wärmepumpe abgeschaltet oder vermehrt betrieben.
    0: Deaktiviert; 1: Aktiviert


    und


    Modus SG Wahl der Smart Grid Funktion
    Ist der Parameter "SMART GRID" aktiviert, so können durch diesen Parameter,
    die Temperaturabsenkung beim Sparbetrieb (Warmwasserbereitung und Heizung) und die Vorlauftemperaturerhöhung bei einem Einschaltbefehl geregelt werden.
    0: Komfort (Sollwertanhebung der Warmwassertemperatur um 5 K)
    1: Standard (Sollwertanhebung der Vorlauftemperatur um 2 K und Warmwassertemperatur um 5 K)
    2: Eco (Sollwertanhebung der Vorlauftemperatur um 5 K und Warmwassertemperatur um 10 K)


    ...was ja doch für den Wärmepumpenbetrieb bei SmartGrid anhört.


    Kann mich bitte mal jemand aufklären wie das nun ist? Heizstab oder Wärmepumpe und SmartGrid? Oder ist nur bei der BIV der Heizstab aktiv?


    Ich würde das auch nicht über Edimax steuern sondern gerne selbst mit entscheiden wann Smart Grid aktiviert wird.

    Denn jetzt im Sommer brauche ich das gar nicht, da ich noch eine Solarthermie angeschlossen habe, und das für den kampletten Sommer für Warmwassererzeugung ausreicht.


    Viele Grüße




  • Hallo nochmal,


    zwischenzeitlich habe ich Rotex angeschrieben.

    Leider war die Antwort, dass tatsächlich nur der Heizstab dann den Strom verbraucht.

    Das ist natürlich totaler Bullshit. Dann würde ich noch immer günstiger fahren den Strom zu verbrauchen, als ihn im Heizstab zu vergeuden, zumal der Wärmepumpenstrom noch günstiger ist. Ich könnte mir höchstens vorstellen, ihn bei Minus-Graden zu aktivieren, wenn der COP dann unter 2 sinkt.


    Grüße

  • ja, leider ist "SG" bei vielen Herstellern

    nur schrott, weshalb man hier gezielt

    vor Anschaffung bzw. Invest in dessen Nutzung genauer prüfen muss.


    Oft erreicht ein entsprechend gesetztes

    Zeitprogramm viel mehr.

    16+15 Hanwha Qcell G5 Duo 320Wp (9,92kWp). Nach Dachsanierung

    Ausbau auf 16+16 G5 Duo und 15 Sharp NU-SC 360 (15,64kWp)

    an Fronius Symo 12,5