Anlagenüberlegeung EFH/MFH

  • Guten Tag zusammen,


    Seit ein paar Monaten reifen die Überlegungen zu einer Nachrüstung des EFH/MFH mit einer Solaranlage.

    Hier möchte ich gleich vorweg mitteilen, hier bin ich absoluter Laie :) und nach einigen Tage Recherche tun sich mir mehr Fragen als Antworten auf.


    Für mich selber hatte ich mal ein kleine Planung aufgestellt wie ich mir die Bestückung vorstellen könnte, leider ist das Haus mit der Ausrichtung nicht optimal und hatte daher geplant das Haus selber mit 24 Modulen sowie die Garage mit 12 Modulen auszustatten.


    Leider tun sich gerade hier die ersten Fragen für mich auf.

    • macht es Sinn oder wäre eine Bestückung der anderen Dachseite besser ?
    • wie müsste der Anschluss der Garage erfolgen ? Eine direkte Verbindung mittels Leerrohr ist seit dem letzten Umbau nicht mehr vorhanden,
      sondern lediglich 2 x Drehstromanschluss und Wasser. (muss hier evtl. ein zweiter WR rein ?)
    • wie wird es technisch angeschlossen oder ist es Überhaupt möglich ? früher waren im Haus 3 Parteien ==> 3 Zähler nun nur noch 2 Parteien mit 3 Zählern wobei
      2 Zähler auf mich laufen und der dritte auf die Schwiegermutter, sollen aber alle davon profitieren
    • was hat es immer mit dieser ominösen 10kwp Grenze auf sich
    • wie läuft in der Regel eine Beauftragung ab vor allem da ich mir die Montage auf dem 45Grad Dach nicht zutraue, die Garage schon sind nur 20Grad
      Bestellt man da das Material und einen Solateur separat ?
    • für mich selber hätte ich WR und evtl. Akku im Keller vorgesehen oder ist eine Installation unterm Dach auch möglich,
      wenn Keller wie viel Platz müsste ich für die Leitung vom Dach zum WR im Keller einplanen ?


    Hoffe hab mich nicht zu undeutlich /Laienhaft ausgedrückt und ihr könnt mir vlt. einige Fragen beantworten.


    Freundliche Grüße
    DieselFahrer

  • Meine FAQ beantworten einige deiner Fragen.

    Warum wurde das Rohr beim Umbau kaputt gemacht?

  • Guten Morgen,


    Hab nun die FAQ mehrmals gelesen und versucht zu verstehen, wenn die Schlussfolgerungen falsch sind bitte gleich

    intervenieren aber nicht hauen :)


    --> am besten soviel wie möglich belegen auch bei der vorliegenden Ost->West Lage
    Somit würde ich für Ost auf ca. 21 Module kommen mit ~ 6,6 kWp und West 24 Module mit 7,6 kWp
    auf dem Garagendach könnten noch einmal 12 Module mit 3,8 kWp Platz finden.

    --> 10 kWp Grenze gibt es nicht lediglich minimal andere Vergütung

    --> WR im Keller ist optimal, jedoch konnte ich keine Informationen finden wieviel Platz ich für Leitungen bzw. welche vom Dach in den Keller einplanen müsste.

    --> auch ob es möglich ist dies trotz der vorliegenden Zähleraufteilung anzuschließen bin ich nicht schlauer geworden.


    Das Leerrohr wurde bei einer Wohnanbau/Umbau entfernt, da dies für Wassereintritt im Keller verantwortlich war,

    scheinbar wurde es auf Garagenseite nicht sauber abgedichtet oder war defekt. Somit gehen gerade nur noch die 2 Drehstromanschlüsse und Wasser zur Garage.


    Hoffe für den Rest der offenen Fragen könnt ihr mir zur Seite stehen, wie gesagt bin bei diesem Thema der totale Laie und komme nur langsam rein oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht :/



    freundliche Grüße

  • Das klingt nach 2-3 Strings, zusammen mit PA etwa 4 Daumen dick. Allerdings ist es gut + und - mit etwas Abstand oder isoliert und geerdet zu trennen. Da wissen andere mehr.


    Vlt ist die Wasserleitung undicht.


    Zum Zähler: Kaskade oder anteilige Zuordnung des EV.

    Rechtlich korrekt (legal) wäre Kaskade und volle Umlage für die Verwandtschaft mit der du keinen Haushalt teilst.

    (Manche verzichten darauf und rechnen intern ab.)


    Günstiger Strom in meiner Signatur.

  • Im Prinzip reicht der Drehstromanschluss in der Garage aus, wenn dort ein Unterverteiler hinkommt.

    Wenn es ein 6mm² Kabel sind geht ein einphasiger Wechselrichter in der Garage, ansonsten wird es eng, bzw. musst du eher dreiphasig ran, da sonst im Kabel arg viel Verlust auftritt. Leider kannst du ohne neues Kabel von der Garage nur bis 10kWp bauen, da du bei über 10kWp einen Erzeugungszähler brauchst und der muss hinter den beiden Wechselrichtenr sitzen (und vor irgendeinem Kontakt zum Hausnetz), es sei denn das Drehstromkabel zur Garage kann exclusiv für den Wechselrichter verwendet werden, dann geht es auch mit Erzeugungszähler.

    Mach bei 20° die Garage mit beiden Dächern voll. Bei der Ausrichtung lohnt das eventuell sogar beim Haus.

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • Erzeugungsmessung leider nötig - d.h. (nicht nur deshalb) möglichst alles auf einen WR.

    => Wie gut kannst du DC-Leitung von Garage zum Haus führen?

    Alternativ einen zweiten WR in die Garage und eine der Leitungen exklusiv nutzen. Sicher, dass zwei einzelne Kabel laufen und eines exklusiv für die PV genutzt werden kann?

    (Zu 10kWp-Schritten um Zähler zu vermeiden ist hier nicht zu raten.)

  • Guten Abend zusammen,


    Als heute war wirklich SolarTag :-)

    Hab mir mal die Zeit genommen das Dach mit meinen Möglichkeiten zu vermessen
    (einzelner Dachziegel und dann gezählt :))

    Auf der Ostseite komme ich nun auf 1 x 6,9mx6,7m und 3,2m x 6,7m und das bei 110Grad und 40Grad Dachneigung
    sowie kleines MiniDach von 3mx4m und 15 Grad Neigung

    Westseite ist etwas weniger mit 2 x 3,3mx6,7m bei 70Grad und 40Grad Neigung.


    pflanze

    Die Leitungen in Richtung Garage hab ich mir auch noch einmal angeschaut, hier sind es 2 x NYY-J 5x2.5 Länge vom Verteilerkasten zur Garage sind jeweils ca. 30m. Wenn es nötig ist, kann 1 geopfert werden.

    Bei der Garage frag ich mich ob es überhaupt Sinn macht, da die eine Seite schnell vom Nachbarhaus mit Schatten bezogen wird.


    Nachdem ich nun ein paar richtig Maße habe, packte ich das gleich mal ganz grob ins CAD, da ich der Googlesicht nicht ganz traue.

    Komme somit für die OstSeite(-110Grad) auf max. 40 Module und die Westseite(70Grad) auf 26 Module.
    (jeweils Heckert NeMo 60M315)


    Bind dann beim stöbern über die Seite von Sunny Design von SMA gestoßen (ganz tolles Spielzeug ;)) und hab dort die Daten einmal eingegeben und berechnen lassen. Ob es stimmt steht denke ich mal auf einen anderen Blatt.

    Jedoch hat er mir 2x STP15000TL-30 mit String Bildung 1x20(Ost) & 1x13(West) sowie 1xSB3.0-1AV-41 für die Garage vorgeschlagen.

    Denke mal das widerspricht dem Vorschlag von Dir pflanze alles auf einen Wechselrichter zu packen, hat es Nachteile ?


    Nebenbei hab ich heute noch 3 Leerrohre (25mm) vom Dachboden in den Keller gefunden, welche fast direkt am Verteilerkasten rauskommen :D.

    Auch die Verteilung im Haus konnte ich klären, wenn es notwendig wird kann alles über 1 Anschluss laufen und wird dann intern verrechnet. Bleibt ja in der Familie ;).


    Hoffe das sind Informationen die euch weiter helfen mir zu helfen und etwas Licht ins Dunkel zu bringen.
    Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige desto interessanter wird es.




    Sodele, nun erstmal ein kaltes Bier aufmachen und die Sonne Sonne sein lassen, mir qualmt der Kopf 8o


    Freundliche Grüße
    DieselFahrer

  • Leg mal auf Süd Module.

    Die im Schatten der Gauben reduzieren.

    PVSol wäre für die genauere Auslegung, (auch Westschatten auf Garage) kein Schaden.

    Ob 2 oder 1 WR hängt stark davon ab ob DC-Leitungen und PA von G zu H machbar sind.

  • Guten Morgen,


    Mit PVSol meintest sicherlich die Software oder ?

    Hab dort mal alles nach besten Wissen und Gewissen eingeklopft, hier kam er auf eine andere Dachbelegung.

    Mit Südseite meintes du sicherlich das Gaubendach.


    Ich gehe mal mit meinem Laienwissen davon aus das sich Solar auf der Garage nicht lohnen wird, aufgrund der vielen Schatten vom Nachbarhaus, aber ihr könnt das sicherlich besser werten.


    Freundliche Grüße

  • Sehr schön!

    Neigung der Gaube?


    Geht auf West mittig links neben den Giebel noch ein Modul?

    Dafür das im Schatten weg.

    Ost dito.


    Garage West wäre bei mir raus. Ost evtl unten links 1 oder 3 Module weg.

    Wie sähe Hochkant auf der Garage aus oder 72-Zeller?