Suche gesampelte Daten von Ost West Dach

  • Suche gesampelte Daten von Ost West Dächern.
    Ich plane gerade eine Firma die sehr billige und leistungsfähige Häuser anbietet.
    22 kW Peak in der Standardvariante, 31 kW in der XL Variante.


    Da ergibt sich die Frage, was wäre wenn am Baugrund nur 16 kW eingespeist werden können?
    Wie viel kann nicht eingespeist werden?
    Welche Auswirkung hätten Akkus?
    Um genaue Antworten darauf zu finden, wären gesampelte Daten von Ost West Dächern sehr gefragt.
    Aktuell geht es um 25 Grad Neigung.

    Roland Mösl

  • 9,1kwp - 3x14 Schott Poly 217 - Fronius 100 IG+ (2009)

    Azimut = -2° Süd, 35° Dachneigung

    2,5kwp - 8 REC N Peak 320 - Fronius Primo 3.0-1 (2019)

    Azimut = 178° Nord, 12° Dachneigung

    Den richtigen Wert eines Produktes erkennt man erst nach der Garantiezeit.

  • ????? Was ???? Jetzt ??? Genau ????=O:?:

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität

  • Hi.

    Welche Häuser sind das ?

    Einfamilienhaus mit 22kWp wäre schon eine ansage.

    Gut isoliert, mit Effizienter Wärmepumpe, und großen Akku wäre man den Großteil autark.


    Google mal, da finden sich Aufzeichnungen zu Ost/West anlagen.


    Für den Eigenverbrauch ist O/W sehr gut.

    Da hat man in der früh schon was, und auch abends noch lange was von der Sonne.

    Im Winter währe natürlich Steil Süd am besten, um autark zu sein.


    Die 22kWp kommen eh nur bei Optimalen Bedingungen.

    In der Realität kann man von etwa 80-90% ausgehen, also 18-20kW die da runterkommen.

    Durch O/W hat man vielleicht 80% Peak.

    Man wird also mit den 22kW Peak eh nur sehr selten über die 16kW kommen.

    Im Haus wird ja auch immer Grundlast entstehen.

    Den Überschuß kann man ja in den Akku Laden oder in einen Boiler bzw mit WP das Brauchwasser aufheizen.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Warum willst du eine Begrenzung eingeben, willst du wissen wie viel Verluste dadurch entstehen ?

    Mit 22kWp O/W und Eigenverbrauch wird man nur selten die 16kW übersteigen.


    Weiß nicht wie es bei der Anlagengröße ausschaut, wahrscheinlich muß man eh auf 70% weich/hart begrenzen ?

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Einfamilienhaus mit 22kWp wäre schon eine ansage.

    Es sind GEMINI next Generation, nur das kleinere Modell mit 64 m² Wohnfläche hat 22 kW Peak
    das XL Modell mit 96 m² Wohnfläche hat 31 kW Peak.


    Beim kleineren Modell sehe ich auch kein Problem. Der Stromanschulß sollte 16 kW haben.

    Wenn beim Ost West Dach 75% maximale Geichzeitigkeit auftritt, dann geht das bei 22 kW Peak.

    Warum ich Frage ist nur wegen der XL Version mit 31 kW Peak.

    1 kW mehr Anschlußleistung kostet 360 EUR, manchmal ist diese auch nicht vderfügbar.


    Es wird Wand- und Bodenheizung verwendet, um mit 25 Grad Vorlauftemperatur auszukommen.

    Durch die geringe Vorlauftemperatur kann der 9 m² Wärmebuffer von 25 bis 40 Grad genutzt werden,

    156 kWh Wärme, um nur mit dem Wärmevorrat durch eine Woche sehr starke Bewölkung im Winter zu kommen.

    Roland Mösl

  • Ähm Frage an den TS:


    Wie bringst du 115 m² modulfläche auf 64 m² Wohnfläche unter irgend was sitmmt bei deiner Rechnung nicht.

    Meine Anlagen:
    1.) 31 x NeMo 60P-260W, poly. DN 32 Grad, 17xOst/14xWest,
    WR Symo 8,2; 3-phasig, 2 MPP- Tracker.
    2.) 6 x NeMo 2.0 60M-300W, mono, DN 26 Grad, Süd, WR Galvo 1,5; 1-phasig
    SENEC. Home V2.1 LI 7,5 Speicherkapazität