SI 4.4M 1Phasig, STP12000TL-20 3Phasig, Enwitec-Box: Hält der 3-Phasige STP der Phasenkopplung der Enwitec-Box verbraucherseitig stand?

  • Folgender Ist-Zustand wurde mir heute vom Elektroinstallateur bestätigt:


    Das obige Bild stammt nicht von SMA, das habe ich "gebastelt" um die Ist-Situation darzustellen.


    Die Enwitec-Umschaltbox soll dafür sorgen, dass bei einem Stromausfall auf alle Phasen im Haus 1-Phasige Geräte weiter mit Strom versorgt werden.

    Alle Verbraucher, der 1-Phasige SI mit der Batterie und der 3-Phasige STL sind auf der Verbraucherseite angeschlossen. Bei Stromausfall schaltet die Enwitec-Box über ein Schütz die geplante Phasenkopplung (nachdem das Haus vom Netz getrennt wurde), alle 3 Phasen werden elektrisch verbunden, damit der Strom aus der Batterie alle Verbraucher erreicht.


    Eine 3-Phasige Spannungsquelle (STP) ist auf der Seite angeschlossen, auf der im Falle eines Stromausfalls die 3-Phasen miteinander verbunden sind.

    Das fühlt sich für mich gefährlich an.


    1. Frage: Ist es seitens SMA zulässig, den STP auf der Verbraucherseite der Enwitec-Box aufzuschalten?

    2. Frage: Empfiehlt SMA bei der Gerätekonfiguration das Aufschalten der STP auf der Verbraucherseite?

    3. Frage: Ist die Aufschaltung des 3-Phasigen WR auf der Verbraucherseite auch das, was Enwitec empfiehlt?

    4. Frage: Gibt es jemand, der eine Aussage treffen kann, ob eine Verschaltung in dieser Weise den VDE-vorschriften entsprechen kann?


    Ich habe die Situation schon im Fred der Vorstellung meiner Anlage beschrieben, hab mir aber dann gedacht, das diese Konstellation auch bei anderen aufgetreten sein könnte und noch auftreten kann. Auch erhoffe ich mir, dass meine Fragen, hier gestellt, eher die Aufmerksamkeit der Profis erhält, die hierzu Antworten geben können. Im Momentfühle ich mich ein wenig unwohl im eigenen Haus.


    Viele Grüße, Klaus

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Der Solarteur hatte mir erzählt, dass, sollte der Stromausfall zum Zeitpunkt des aktiven STP passieren (allso tagsüber) so würde dieser, solange die Sonne scheint weiter Strom liefern, bis er zum ersten mal wegen Sonnenmangel abschaltet. Als ich gestern verstanden habe, wie die Schaltung genau aussieht, wurde mir klar, dass dass nicht stimmen kann.

    Das brachte mich dann ins Grübeln, ob er nicht aus Versehen die Verkabelung so hat durchführen lassen, wie es logisch wäre, wenn der STP 1phasig wäre, oder auf der Batterieseite 3 SI für 3-Phasen-Betrieb bereit ständen. Dann wäre, mit der passenden Enwitec-Box ohne Phasenkopplung, diese Verschaltung logisch.


    Auch hatte mir der Solateur nach meiner Erinnerung erzählt, dass die Enwitec bei Stromausfall zwar nicht den Normen einer USV erfülle, aber in weniger als 0,5 Sekunden bei Stromausfall in den Ersatzstrombetrieb umschaltet. Da stellte sich mir die Frage, ob der STP, der ja im 3-Phasen-Betrieb die Stromversorgung aufrecht hällt, in dieser kurzen Zeitspanne immer sicher vom Netz geht.


    Ich habe aber gestern noch ein paar Stunden SMA-Handbücher gewälzt, bis ich schliesslich im Planungsleitfaden vom SI gefunden habe, dass das Programm für den Ersatzstrombetrieb ohne Phasenkopplung 4-7 Sekunden braucht und, falls die Phasenkopplung konfiguriert wird, diese erst nach 15 Sekunden aufgeschaltet wird.


    Da hab ich mir 2 schöne Bären aufbinden lassen.


    Ich nehme an, das in dem Zeitraum von 15 Sekunden der SHM sicherstellen kann, dass der STP vom Netz ist, bevor er die Phasenkopplung aufschalten lässt.

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • ....oh dieses Thema interessiert mich auch sehr brennend. Weiß nämlich auch nicht ob ich diese Box bei meinem System verwenden kann. Ein Sunny Island 4.4 zusammen mit einem STP4.0-3AV-40. Dachte auch immer das soblad der Tripower wieder

    Spannung sieht, selbstständig anläuft und PV zu Verfügung stellt.

    SUNNY TRIPOWER 4.0 , SUNNY ISLAND 4.4M, SHM 2.0

    Strings: 8 x Trinasolar DC05A 310W Südost -61°, 8 x Trinasolar DC05A 310W Südwest 35°

    Wechselrichter: SMA STP4.0-3AV-40 mit dyn. Wirkleistungsbegrenzung 70 %

    Speicher: LG RESU 6.5 mit Sunny Island SI4.4M-12

    Home Manager 2.0

  • Die Tripower Geräte benötigen Drehstrom um zu starten.

    Ein Betrieb im Ersatzstrom dieser Geräte ist NICHT möglich.

    ...ja das hatte ich mir schon fast gedacht. So ein sh.... ||;(:cursing:

    SUNNY TRIPOWER 4.0 , SUNNY ISLAND 4.4M, SHM 2.0

    Strings: 8 x Trinasolar DC05A 310W Südost -61°, 8 x Trinasolar DC05A 310W Südwest 35°

    Wechselrichter: SMA STP4.0-3AV-40 mit dyn. Wirkleistungsbegrenzung 70 %

    Speicher: LG RESU 6.5 mit Sunny Island SI4.4M-12

    Home Manager 2.0

  • Die Tripower Geräte benötigen Drehstrom um zu starten.

    Ein Betrieb im Ersatzstrom dieser Geräte ist NICHT möglich.

    ...ja das hatte ich mir schon fast gedacht. So ein sh.... ||;(:cursing:

    Warum nimmst du einen Stp 4.0?

  • Die Tripower Geräte benötigen Drehstrom um zu starten.

    Ein Betrieb im Ersatzstrom dieser Geräte ist NICHT möglich.

    ...ja das hatte ich mir schon fast gedacht. So ein sh.... ||;(:cursing:

    Warum nimmst du einen Stp 4.0?

    ...weil mir das so von der Firma angeboten wurde. Im Nachgang hätte ich mich vorher schlauer machen sollen. Auch was die Batterie betrifft ist diese zu klein mit 6,5kWh

    SUNNY TRIPOWER 4.0 , SUNNY ISLAND 4.4M, SHM 2.0

    Strings: 8 x Trinasolar DC05A 310W Südost -61°, 8 x Trinasolar DC05A 310W Südwest 35°

    Wechselrichter: SMA STP4.0-3AV-40 mit dyn. Wirkleistungsbegrenzung 70 %

    Speicher: LG RESU 6.5 mit Sunny Island SI4.4M-12

    Home Manager 2.0

  • Die Tripower Geräte benötigen Drehstrom um zu starten.

    Ein Betrieb im Ersatzstrom dieser Geräte ist NICHT möglich.

    .... solange das Ersatzstromsystem nicht auch ein Drehstromnetz bildet, richtig?

    12,16 kWp, SHM 2.0, STP12000TL-20, SI4.4M, BYD 14 kWh, 26 Module 320 -45/28, 12 Module 320 -45/10

  • Die Tripower Geräte benötigen Drehstrom um zu starten.

    Ein Betrieb im Ersatzstrom dieser Geräte ist NICHT möglich.

    .... solange das Ersatzstromsystem nicht auch ein Drehstromnetz bildet, richtig?

    naja was ich nicht verstehe ist. Der Tripower hat doch dann wieder Netzt. Zwar kein Drehstrom aber trozdem 230V zwischen Phase und Nullleiter. Das sollte doch reichen um anzulaufen. Er erzeugt doch keine 400V. Oder hab ich da einen Denkfehler.

    SUNNY TRIPOWER 4.0 , SUNNY ISLAND 4.4M, SHM 2.0

    Strings: 8 x Trinasolar DC05A 310W Südost -61°, 8 x Trinasolar DC05A 310W Südwest 35°

    Wechselrichter: SMA STP4.0-3AV-40 mit dyn. Wirkleistungsbegrenzung 70 %

    Speicher: LG RESU 6.5 mit Sunny Island SI4.4M-12

    Home Manager 2.0