Verlust durch Verschattung anhand der Leistungskurve berechnen

  • Hallo,


    kennt jemand einen Online Integralrechner, der frei gezeichneten Graphen integrieren kann?


    Ich würde gerne meine Verluste durch Verschattung berechnen, indem ich den aktuellen Leistungsverlauf von Hand ergänze, so dass eine theoretische Kurve ohne Schatten entsteht. Die müsste dann integriert werden, um die theoretische Macimalleistung über den Tag zu berechnen...


    Danke!

  • habe ich auch noch keinen gefunden... evtl. hilft ja der umgekehrte weg: jeden tag zum zeitpunkt der verschattung ein weiteres modul verschatten... tag eins ein modul, tag zwei zwei module... usw.... die pro tag immer weiter sinkende ertragskurve liefert eine praktische und gemessene schmälerung der leistung...


    daraus kannst evtl. die leistungssteigerung grob überschlagen wenn gar kein modul verschattet wäre... aber was hilft Dir das? ausrechnen ab wann der invest in optimierer wieder rein gekommen wäre? dem nachbarn eine summe x bieten für den abriss seines Deine module verschattenden schuppens? :-)

  • uralte Methoden der Integralrechung:


    1) Auf Millimeterpapier zeichnen und Kästchen zählen

    2) Graph auf Pappe aufzeichnen, ausschneiden, mit Papierwage wiegen, Vergleichsstück zB 10x10cm wiegen > Dreisatz



    Wenn der Graph als Datensatz vorliegt geht das auch mit Excel, für eine hinreichende Genauigkeit langen 15 oder 30min Werte

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ bisher 9,6, jetzt 28kWh Pylontech + PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 SUN2000-4KTL und noch nicht alle Flächen belegt. Damit leben wir mit unserem EFH-2-Personen-Haushalt zu 98% elektrisch autark.

    Jetzt wird der Sonnenstrom auch im Sommer verheizt: das eletric pocket rocket ( Smart EQ Fortwo) macht echt Spaß

  • aber was hilft Dir das? ausrechnen ab wann der invest in optimierer wieder rein gekommen wäre? dem nachbarn eine summe x bieten für den abriss seines Deine module verschattenden schuppens? :-)

    genau das. Dem Nachbarn einen finanziellen Anreiz bieten, seinen Baum zu fällen.


    Kann man sagen, dass der prozentuale tägliche Verlust übers Jahr gleich bleibt?

  • um sicher zu gehen natürlich die messreihe mit verdeckten modulen zu verschiedenen jahreszeiten wiederholen... :-)


    biete dem nachbarn doch eine solarberatung an und hilf ihm für sein dach die optimale lösung zu entwerfen...

    und als dank macht er dann den baum weg... :mrgreen:

  • Kupfernägel mögen Bäume gar nicht,


    es müssen aber wohl zig sein...

    PV1 = Insel: 10xTalesun 320Wp + 6xRisen 310 + 8xKyocera 175WP + MPPT150/60 + MPPT150/35+ Multigrid 3000/48 + CCGX+ bisher 9,6, jetzt 28kWh Pylontech + PV2 = EEG: 31x Hanwha QCells 315 black + 2 SUN2000-4KTL und noch nicht alle Flächen belegt. Damit leben wir mit unserem EFH-2-Personen-Haushalt zu 98% elektrisch autark.

    Jetzt wird der Sonnenstrom auch im Sommer verheizt: das eletric pocket rocket ( Smart EQ Fortwo) macht echt Spaß