Konfiguration SMA und 70% Begrenzung durch SMA SHM

  • Hallo zusammen,


    auch wenn die Panels noch nicht geliefert wurden habe ich mal des SMA STP und den SMA HomeManager angeschlossen um mich mit dem Menü vertraut zu machen.

    Folgende Fragen sind aufgetaucht:


    1. Wie stellt man denn dann die 70% ein?


    Ich möchte ja direkt am Netzanschlusspunkt 70%max haben, also 70% weich.

    Gehe ich da auf "Wirkleistungsbegrenzung durch Anlagensteuerung." in der Annahme dass der SHM die Anlagensteuerung ist?

    Und wo stelle ich dann die 70% ein?


    Oder ist das "Wirkleistungsbegrenzung P in %max bzw. W" weil er automatisch mit dem SHM korrespondiert?




    2. Glücklicherweise darf ich den SHM im plombierten Bereich installieren und bei der Kaskadenmessung noch die Wärmepumpe abziehen.

    Wer kontrolliert eigentlich dass immer 70% eingestellt sind?




    3. Ich bin auf diesen Grid Guard Code gestoßen. Heißt das, dass ich nach 10h auch an der Begrenzung nichts mehr einstellen kann/darf?



    Danke für Antworten.

  • Das sollte dein Solarteur alles wissen und auch den entsprechenden GridGuard Code haben. Da du deine Wechselrichter ja schon in Betrieb genommen hast, wirst du ihn jetzt auch brauchen um die Einstellungen machen zu können. Herzlichen Glückwunsch.

    Ansonsten Wirkleistungsbegrenzung durch Anlagensteuerung ist korrekt. Rest steht in den Installationshandbüchern.

    2,55 kWp, SMA SB2.5, 25° SW, 30° Neigung, 10x ZNShine PV-tech ZXP6-60-255/P (09/2015)
    9,54 kWp, SMA STP9000TL-20, 25° SW, 7° Neigung, 36 x Heckert Solar NeMo P265W (04/2016)
    25 kWh Hoppecke PzS, SMA SI6.0H-11 (09/2016)
    Windrad Black 300
    2x VW e-Golf
    BWWP

  • Das sollte dein Solarteur alles wissen und auch den entsprechenden GridGuard Code haben. Da du deine Wechselrichter ja schon in Betrieb genommen hast, wirst du ihn jetzt auch brauchen um die Einstellungen machen zu können. Herzlichen Glückwunsch.

    Ansonsten Wirkleistungsbegrenzung durch Anlagensteuerung ist korrekt. Rest steht in den Installationshandbüchern.

    So schlimm sollte es nicht sein. Da noch keine DC-Spannung anliegt dürften die 10 Stunden noch nicht laufen.

    Allerdings sollte man, wenn man schon selbst Hand anlegt mindesten Planungsleitfaden und Betriebsanleitungen lesen. Du machst deinem Installateur die Arbeit nicht leichter mit deiner Eigeninitiative. Bitte nicht sauer sein auf den Installateur, wenn er die softwareseitige Installation ablehnt, weil du schon selbst Hand angelegt hast.

  • Gibt es Reset auf Werkseinstellungen?

  • bei mir stellt man das im SHM2.0 über das Portal ein.

    29.76 kWp Ost-West Winaico WST-310M6-PERC, SMA SB5.0, SMA STP20, SMA SBS3.7 , 10.2 kWh BYD HV Speicher, Enwitec Ersatzstromversorgung

  • Sstimmt hier was nicht?

    Ich habe einen Wechselrichter STP 9000TL-20 und volle Süd-Ausrichtung.

    Selbst an besten Sonnentagen liegt die maximale Leistung immer im Bereich der 70% Abriegelung (weich).

    Es sieht so aus als ob der Wechselrichter nicht mehr schafft???

    Normalerweise sollte es doch einen schönen Bogen oberhalb der 70% Linie geben und Strom in die Batterie geladen werden.

    Ist hier möglicherweise was falsch eingestellt/programmiert. Oder gibt es dafür eine Erklärung?

    14.6.24.6.4.7.

    10/2018 - 9,18 kWp
    27x LG NeON 2 (340 Wp) - SMA Sunny Tripower 9000TL-20
    SMA Sunny Boy Storage 3.7 - BYD B-Box HV 10.2
    SMA Sunny Home Manger 2.0

  • Ist im SHM2.0 prognosebasiertes Laden aktiviert? Nach ca 1. Woche Lernphase sollte Mittags in der Abregelung geladen werden.

    29.76 kWp Ost-West Winaico WST-310M6-PERC, SMA SB5.0, SMA STP20, SMA SBS3.7 , 10.2 kWh BYD HV Speicher, Enwitec Ersatzstromversorgung

  • Mal zum Vergleich, ich habe 32x 305W Panels und habe insgesamt schon mal fast 8kW, jedoch wird auch 70% weich abgeregelt, auch wenn das recht träge passiert, wie in einem anderen Thread von mir beschrieben.

    Auf jeden Fall habe ich allerdings nur 7° Dachneigung und 30° in Richtung Süd-West.


    Wie lang und dick sind denn deine Kabel? Bei 4mm2 hast du pro Meter ca. 6,6mOhm, bei 6mm2 nur ca. 3mOhm.

  • Bei 4mm2 hast du pro Meter ca. 6,6mOhm, bei 6mm2 nur ca. 3mOhm.

    Da stimmt irgendetwas nicht - das Verhältnis paßt nicht.

    15,81 kWp: 1 SMA SB4200TL mit 29xAleoS03 1 SMA SB2100TL mit 16xAleoS03 sowie 2 SMA SB3300 mit 48xAleoS03
    seit 2007 sowie seit 03/2012 12,675 kWp 1 SMA STP12000TL mit 65xSchott Mono 195
    17,745 kWp 2 SMA SB5000TL+ 1 SB4000TL mit 91xSchott Mono 195