31*** De | 9.92kWp || 943€ | Axitec

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-09-28
    PLZ - Ort 31*** De
    Land Deutschland
    Dachneigung 45 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 9.1 m
    Breite: 16.3 m
    Höhe der Dachunterkante 7 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp)
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung nicht nennenswert
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2
    Einstellungsdatum 29. Juni 2019 31. Juli 2019
    Datum des Angebots 2019-06-10 2019-06-30
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 943 € 959 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp)
    Anlagengröße 9.92 kWp 16.32 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 32 51
    Hersteller Axitec Axitec
    Bezeichnung AXIpremium AC-310M/60S AXIpremium X AC-320M/60S (FS35) (5BB)
    Nennleistung pro Modul 320 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1
    Hersteller SMA SMA
    Bezeichnung STP 8.0 TL INT BLUE STP 15000TL-30 INT BLUE WITH DISPLAY
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller K2
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlegesystem / Kreuzschiene
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers SHM 2.0 SHM 2.0

    Hallo Forum!

    Ich habe mich nun auch entschlossen, eine PV Anlag auf mein Dach zu bauen.


    Als Anfang habe ich Angebot 1, nur für das Süddach angefragt.

    Der Platz ist durch das Schneefanggitter (verpflichtend) und die ST etwas begrenzt.

    Desweiteren ist das lange Ost/West Dach, in seinem momentanen Zustand, nicht für die zusätzliche Dachlast

    einer Pv-Anlage geeignet.

    Im Zuge der Sanierung (in 2 bis 3 Jahren) kann die Fläche gefüllt werden. Nur leider jetzt noch nicht.


    Von Speichern halte ich nichts.


    Allerdings bin ich sehr an euren Tipps interessiert.

    Wie ihr seht, ist die Westseite einzurüsten, nur mit Genehmigung des Nachtbarn möglich, da wir sein

    Dach überbauen müssen. Kompliziert ist immer teuer ^^


    Vielen Dank im Voraus!

    Mfg Hotte

  • Dachmaße? Weitere Dächer die du jetzt belegen könntest? Garage?

    Sonstige Dachneigungen?

  • ...,preis ist top, da wird es über kurz oder lang hingehen,......( hatte ich ja beriets vor 6 wochen schon geschrieben ),....


    mfg

    PV-Korten GmbH, Industriestraße 11 48739 Legden, Ihre Nr.1 in Sachen Photovoltaik !

  • Um es gesehen zu haben: Teste mal (nur) unterhalb der ST 2 Reihen Quermontage statt der 5 Module hochkant.

  • War das ein örtlicher oder ein überörtlicher Solartör?

    Das war ein überregionaler. Aber ACHTUNg - ohne Gerüst.

    Regional liege ich in Summe, 3000 bis 7000 über dem geposteten Angebot.

    pflanze  
    Ich bin mir unsicher, ob ich die letzten Ecken des Süddaches (ca 300qm) ausnutzen soll.

    Damit würde ich die 10kWp nur knapp überschreiten. Ist das den Mehraufwand wert,

    oder bleibe ich drunter und befasse mich mit der Thematik, wenn die ca. 600qm Ost/West Scheunendach

    renoviert sind?

  • Max 10,0 kWp oder > 12 in einem Rutsch in Betrieb nehmen.

    Wie viel würde denn halb quer draufpassen? Soweit ich das sehe wären es 6 statt 5 Module?


    Wie immer bei 11 kWp: Jetzt bauen, in einem Jahr dazustöpseln und anmelden, dann brauchst du kein neues Gerüst und der WR kann jetzt passend ausgelegt werden.

    Im Zuge der Sanierung (in 2 bis 3 Jahren) kann die Fläche gefüllt werden.

    Bis dahin hat die (rechtlich) zweite Anlage auf Süd schon 1-2 Jahre Strom geliefert.

    Kommt die Sanierung sicher?


    Dazu kommt dass du jetzt mit 310 Wp bauen würdest, ungerade Zahl 33 Stück, nicht parallel schaltbar. Mit 34 würdest du parallel schalten und hättest den 2. MPPT frei. Klar, wenn du erst in drei Jahren erweiterst ist fraglich ob der WR jetzt schon dafür ausgelegt werden kann / soll, zumal es OW wird, was gut auf einen eigenen passt - und auch nicht auszuschließen ist, dass der heutige WR dann nicht mehr den Vorgaben entspricht, ...


    Was ist mit dem kleinen OW-Dach, wie viel würde dort draufpassen?


    Netzanschlussbegehren mit 30 kWp noch diesen Monat vollständig an den VNB mailen! Siehe FAQ in meinem Profil.