EEG-Umlage soll wegfallen

  • Günstig wäre halt wenn nebenbei der öffentliche ausgebaut würde. Bei uns in der Pampa ist außer Baxi eher wenig davon zu sehen :-(

    Was aber halt nicht bedeutet, daß man dann mit dem eigenen Auto, wenn man schon eins hat und schon mal drinsitzt bis zum Arbeitsplatz fahren muß ;)

    Das blöde ist dann nur, wenn das Auto mal (inkl. Wertverlust, weil bis zum Bahnhof brauche ich keine E/S/T-Klasse, die "bräuchte" ich aber auch nicht, wenn ich 50k km im Jahr fahren würde, wann auch immer ich dann arbeiten würde) nur noch wenige tausender im Jahr kostet, ist das E-Auto noch viel weiter weg davon sich finanziell zu rechnen.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Daher sagte ich ja auch:


    "Egal ob jetzt die einen weniger kosten oder die anderen teurer werden..."

    12,6 kwp - 72 x Sunline SH-M 175
    2 SMA SB1700 + 2 SMA SB3800
    17,15 kwp - 98 x VTA M175
    2 SMA SB4000TL-20 2 SMA SB2500 1 SMA SB2100
    18 kwp - 144x Inventux mikromorph Dünnschicht
    3 x SMA SMC 5000A-11

    29,7kwp - 108 x Axitec GmbH AC-270P/156-60S

    1xSMA Sunny Tripower 25000TL-30
    http://www.solarlog-home.de/alorie

  • Kalr, was ich sagen wollte - bei jemandem, der viel fährt rechnet sich das E-Auto ja heute schon ode rist nah dran. Wenn die Lademöglichkeiten zur Nutzung passen, werden die bald ohne weitere Förderung/höhere Kosten für Verbrenner umsteigen. Wer wenig bis sehr wenig fährt, hat heute irgendwas wie einen Faktor 3 bei den Kosten, die ein E-Auto teurer ist (noch dazu entfällt ja derzeit nach 10 jahren die Steuerfreiheit und danach ist es aktuell erheblich teurer als ein kleiner/sehr kleiner Verbrenner), vor allem durch die vielfachen Anschaffungskosten. Die paar Euro, die man da beim Kraftstoff oder der Wartung spart, machen das Kraut einfahc nicht fett, zum TÜV müssen die auch und Bremsen oder Reifen nutzen sich genauso (Rekuperation und höheres Gewicht dürften sich bei den Bremsen imo aufheben) ab.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Nunja, bei entsprechender Fahrweise halten die Reifen und Bremsen sehr lange. Schon bei meinem Prius hat ein Satz Reifen 100.000 km gehalten und war noch nicht fertig( je ein Satz SR und WR, Gesamtlaufleistung knapp über 200.000 km, als ich ihn in Zahlung gab). Ähnliches zeichnet sich für meinen Auris 2 Hybrid ab nach knapp über 100.000 km, wenn ich mir die Restprofiltiefe so anschaue.

    Früher hatte ich Wechselintervalle von ca. 35.000 km pro Reifensatz.

    14+13 Module OSO+22 Module WNW Heckert NeMo Black 310 Wp

    Kostal Piko 15 70% hart

  • ISt jetzt völlig OT: wegen des Profils habe ich noch nie Reifen gewechselt, aber wenn der Mann mit dem Hämmerchen sagt, daß die überaltert sind, gibt es halt keine Plakette mehr. Wer genug fährt bekommt solche Probleme halt nicht.

    Der VNB ist keine Rechtsberatungsstelle für Betreiber für Fragen zum EEG.

    Rechtschreibhilfe besser ausschalten statt unlesbare Texte zu produzieren.

  • Union denkt über Klimasteuerreform nach - dafür soll die EEG-Umlage wegfallen.


    https://www.focus.de/politik/d…egfallen_id_10840584.html


    Wenn die EEG Umlage wgfallen wird, wer baut denn dann noch eine PV Anlage für die Einspeisung? Was passiert dann mit meine Bestandsanlage?

    Mit der Bestandsanlage passiert nix, Das ist ja nicht dein Problem, wie den Vertragspartner seinen Verpflichtungen nachkommt.

    Für Neuanlagen ändert sich auch nichts, sofern das erst kommt, wenn der 52GW - Deckel erreicht ist.

    Mehr als 52GW WILL man in Deutschland nicht haben. (wegen der armen armen Kohle.)

  • Wird da evtl. gerade mal wieder EEG Umlage mit Einspeisevergütung verwechselt?


    Ist doch auf den vorigen Seiten schon drüber geschrieben worden....

    4,81 kWp / 31 x TS CIGS-Hochleistungs-Solarmodule 155W / Kostal Wechselrichter PIKO 4.2 / seit 09/2013

    Ausrichtung 46° Dachneigung 36°

    Standort: 51° 54‘ 22” Nord, 8° 37‘ 52“ Ost