77704 | 1kWp || 500€ | Big Red energiy (1638x982x40mm)

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-10-15
    PLZ - Ort 77704 - Oberkirch
    Land Deutschland
    Dachneigung 12 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Eternit
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 3.5 m
    Breite: 12 m
    Fläche: 42 m²
    Höhe der Dachunterkante 3 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 800
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Maximale Rendite
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung früh Morgens durch Nachbargebäude und gegen Abend vom eigenen Wohnhaus
    Infotext ich möchte den Sonnenstrom selbst nutzen und die 11ct/kWh sichern, bevor der Deckel kommt
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 30. Juni 2019 30. Juni 2019 24. Juli 2019
    Datum des Angebots 2019-06-17 2019-06-27 2019-07-24
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 500 € 522 € 806 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 875 1
    Anlagengröße 1 kWp 8.4 kWp 9.92 kWp
    Infotext der örtliche Solateur hat mir schon 4 Anlagen gebaut, ich hoffe, der bringt mir mein Eigenbauprojekt an's Netz ;-) Eigenverbrauch, neue Module von Futura Sun FU280P, ertragprognose lt sunny web design in den Kosten sind zwei sanierte Dächer beinhaltet, mit neuem Trapezblech drauf Alles Selbstmontage. Evtl. hänge ich (irgendwann zur Eigenverbrauchsoptimierung), wenn mich der Hafer sticht, 5 von den Modulen an den Kreuzgiebel an die Ostseite an einen Growatt, damit's früh am Tag frisch gezapften Strom gibt ;-)
    Module
    Modul 1
    Anzahl 21 30 32
    Hersteller Big Red energiy (1638x982x40mm) Futura Sun FuturaSun
    Bezeichnung BRCS60P (open sircuit voltage 36,8V) FU 280 P FU 310 M
    Nennleistung pro Modul 230 Wp 280 Wp 310 Wp
    Preis pro Modul 29.41 € 63 € 81 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller Kaco SMA SMA
    Bezeichnung Blueplanet 4.0 TL3 Sunny Tripower 4.0 STP 8.0
    Preis pro Wechselrichter 1.091 € 973 € 1386 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 12 Modulen 1 String mit 21 Modulen 1 String mit 20 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 9 Modulen 1 String mit 9 Modulen 1 String mit 12 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Novotegra Novotegra Novotegra
    Bezeichnung mit Stockschrauben an den Sparren
    Preis pro Montagesystem 200 € 850 € 850 €
    Typ Einlagig Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers WR intern solar-log Solar-log

    hey Leuts, ich hoffe, ich kann Euch für mein selfmade Projekt begeistern.

    48.561976, 8.034469

    Ziel ist unter 500,-€/kWp zu kommen, so viel wie möglich selbst zu verbrauchen und die Einspeisung nach EEG zu sichern.

    Kreuzgiebeldach am Wohnhaus und Garagendach vor und hinter dem Haus vorhanden.

    Ich habe mal mit der kleinen Version auf den Garagendächern angefangen(da kommt Mann überall gut bei).

    Die 12 Module östlich vom Hof sind so weit südlich platziert, damit sie früh Morgens, so spät wie möglich vom Nachbarschatten beeinflußt werden.

    :/ eigentlich habe ich auf dem Garagendach Platz für 24 Module, dann ist aber früh Morgens hälftig Schatten vom Nachbargebäude, evtl. wäre aber der SMA Tripower 4.0 die Lösung, weil der besser Schatten kann?!

    Die 9 Module hinterm Haus haben sobald die Sonne hoch steht, den ganzen Tag (zumindest im Sommer) auch volle Einstrahlung bis Abends :thumbup:


    Um früher Sonnenstrom nutzen zu können, könnte ich in die Höhe auf's Kreutzgiebeldach und auf der Ostseite noch 10 Module platzieren. Das ist halt aufwändiger =O zu realisieren
    dann bräuchte ich aber einen zusätzlichen MPP bzw. WR ?!


    Danke Euch für Eure Ideen und Rückmeldungen

    symBadische Grüße

    photovolter

  • Tippfehler bei der Modulleistung?

    Belegungsplan?

  • Hey Pflanze

    ich werd' jetzt dann bald zum Narr,

    ich habe jetzt schon 3 mal mit google Chrom die Daten einegegeben und beim "Senden" waren alle Daten weg,

    jetzt habe ich den firefox probiert und die Daten sind verfälscht ||


    es sind 4,83kWp geplant mit "Luft nach oben" 8o


    b.d.G. Danke schon mal an Dich für den Tip mit EWS, 'hab schon mit denen telefoniert ;)


    symBadische Grüße

    photovolter

    15,30 kWp, 12,95 kWp, 9,99 kWp, 9,12 kWp, 38,22 kWp, 3,105 kWp, 62,79 kWp, 8,55 kWp

  • Photovolter hat ein neues Angebot eingestellt.

    Klicken Sie hier um sich das Angebot Nr. 2 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen

    Photovoltaikforum Online Team

    15,30 kWp, 12,95 kWp, 9,99 kWp, 9,12 kWp, 38,22 kWp, 3,105 kWp, 62,79 kWp, 8,55 kWp

  • Ich würde wegen des Montageaufwandes den normalen Preis für aktuelle Module mit 3XX Wp zahlen und wenigstens 10 kWp bauen. Warum die Module aus der Mottenkiste? Ist damit wirklich was gespart? Hast du sehr viel Dach? Möchtest du keine EEG-V?


    Wie viele Module würden auf alle deine Dächer passen?


    AUf dem Haus nach oben rechts/links ins Eck und mehr Module drauf!

  • Hey Pflanze
    Ursprungsintention war dass ich billige gebrauchte Module angeboten bekommen habe und ich mir die Einspeisevergütungsichern wollte, bevor der Deckel kommt. Realisation soll (muß) ohne Darlehen erfolgen, Budget dafür ist nicht wirklich eingeplant, Aufwand soll so gering wie möglich bleiben.

    Ich kann Dich verstehen, ich habe an meiner ersten Anlage auch noch nach Fertigmontage, Module verschoben und umverstringt, damit statt 78, zwei Module mehr draufpassen 8), am Flurschopf habe ich die Unterkonstruktion zwei mal gemacht, um mehr Module unterzubringen, ist aber 10 Jahre her.

    Wir sind vor zwei Jahren umgezogen. In zwei Winter habe ich es geschafft, vorhandene Leckagen der "Spezialdächer" vom alten Ökonomiebestand dicht zu bekommen. Einige Dächer werden in Zukunft durch Umbaumaßnahmen entfallen.

    Für die beiden vorgesehenen Dächer brauch ich kein Gerüst und komm gut ran mit Stapler.

    Am Kreutzgiebeldach vom Wohnhaus könnten Richtung Osten noch 5 Module unterkommen für besseren Eigenverbrauch am Morgen. Montageaufwand dafür ist aber erheblich (wird momentan zurück gestellt).

    Mittlerweile haben sich die zuerst angebotenen billigen gebrauchten Module selbst disqualifiziert und ich habe alternativ eine Pallette mit 30 neuen Modulen a 280Wp angeboten bekommen mit Garantien und Lieferung frei Haus.

    Diese 30 Module versuche ich, mit so wenig Aufwand wie möglich, aktuell unterzubringen um die Einspeisevergütung zu sichern und Eigenverbrauch hinzubekommen. :roll:

    symBadischer Gruß

    photovolter

    15,30 kWp, 12,95 kWp, 9,99 kWp, 9,12 kWp, 38,22 kWp, 3,105 kWp, 62,79 kWp, 8,55 kWp

  • Eternit? Asbest?

    Das sollte man fachgerecht entsorgen.

    Anschließend Trapezblech drauf und da die PV drauf.


    Willst Du die EEG Vergütung nur sichern oder auch für den Überschuss die Einspeisevergütung bekommen?

    Dann sollte da bei 8,5-10KWp ein SMA STP8.0 oder ein Fronius Symo mit 7KVA arbeiten.


    Bist Du selbst Elektriker und kannst/darfst das anschließen und die IBN machen?

    Ansonsten zuerst um einen Elektriker kümmern, der hilft.

    18x Heckert NeMo 60P, SMA SB4000TL-21, SunnyHomeManager, mit Metalldachpfannen, Ausrichtung +30° Dachneigung 35° in Betrieb seit 17.04.2014
    Seit 23.04.2016 Ausrichtung -150 Dachneigung 13° mit 6x 315Wp Astroenergy (große 72-Zeller) am SMA SB1.5

  • dass ich billige gebrauchte Module angeboten bekommen habe und ich mir die Einspeisevergütungsichern wollte

    Im Ausland gebraucht oder ehemalige EEG-Module? Für letztere gäbe es keine neue EEG-V.

    um mehr Module unterzubringen, ist aber 10 Jahre her

    Leider steht in deiner Signatur nicht von wann die Anlagen sind. Alles ab inkl. 2009 ist für EV interessant, Stichwort vergüteter Eigenverbrauch. Mittels Kaskade priorisieren, siehe meine Signatur.


    Zustimmung, auf Eternit nichts bauen!!! Sanieren!

  • Es handelt sich um eine Neuanlage, aktuell ist noch kein PV Modul installiert, Bestandsanlagen sind auf anderen Liegenschaften. :/

    selbst kann ich einiges machen, aber die Zeit =O

    über den Solateur, welcher mir schon 4 Anlagen installiert hat, will ich die ganze Geschichte anmelden und anschließen lassen.
    Ich möchte den Eigenverbrauch senken und einspeisen nach EEG

    dann brauch ich einen Zweiwegezähler und einen Erzeugungszähler?!

    ist das richtig?


    Gruß

    photovolter

    15,30 kWp, 12,95 kWp, 9,99 kWp, 9,12 kWp, 38,22 kWp, 3,105 kWp, 62,79 kWp, 8,55 kWp

  • Netzanschlussbegehren schon erledigt?

    Meine FAQ gelesen - habe gestern einen Abschnitt zu "Was passiert >10 kWp" geschrieben.


    Einen 2R-Zähler zum Netz setze ich mal als Standard voraus.


    9 Module sind wenig für String am dreiphasigen WR - kann man machen wenn dort kein Schatten auftritt - sonst ist der String schnell weg.