Mein kleiner Garten,

  • Hallo in die Runde.


    Ich habe in meinem Garten 2014 eine kleine Solaranlage aufgebaut, bin mir aber nicht sicher ob das alles so ganz gut ist ;)


    Ich betreibe ein Autoradio, ab und zu ein paar Lampen (LED) 12 v, und zwischendurch mal einen Rasenkantenschneider/ Vertikulierer/Kettensäge/Kaffeemaschiene/Egge über eine Wechselrichter (die aber nur zeitweise).


    zzt. angeschlossen;


    Solarmodul:

    Nennleistung Pmax 130 Watt

    Spannung bei Nennleistung Vpmax 17,6 Volt

    Leerlauf Spannung Voc 21,8 Volt

    Kurzschluss Strom Isc 8,28 Ampere

    Strom bei Nennleistung Ipmax 7,39 Ampere

    Modul Type 130W-12V

    Temperaturbereich -40°C / + 85°C

    Toleranz +/-5 %

    Solarzellen Polykristallin


    Steca PR2020 Solarladeregler mit LCD Display und Lastausgang für 12V Verbraucher bis 20A

    Spannungswandler MS 12V 1500/3000 Watt Inverter Wechselrichter

    von solartronics


    Letztes Jahr ist meine Solarbatterie kaputt gegangen, da sie zu oft Tiefenentladen wurde, seit dem verwende ich 2 alte Autobatterien und möchte die anlage jetzt wieder mit einer Solarbatterie bereichern. Habt ihr evtl einige Tipps?


    Im Anhang mal wies jetzt aussieht. Eventuell soll die Dometic Kühlbox im Sommer noch mit dran.


    Vielen dank schonmal fürs lesen8)

  • Nen anderen Laderegler nehmen, bei dem du die Abschaltspannung einstellen kannst (11,8V z.B.:) - oder nen Batteriewächter, einfach bei 50% Ladung aufhören, Blumen und Bienen und Natur geniessen, dazu ein Bierchen, passt.

  • zwischendurch mal einen Rasenkantenschneider/ Vertikulierer/Kettensäge/Kaffeemaschiene/Egge über eine Wechselrichter (die aber nur zeitweise).

    Wenn ich mir anschaue was du mit dem Wechselrichter betreiben tust...


    Dein PV-Ertrag wird mit 130Wpeak an Modulleistung vieeel zu wenig sein :-?


    Welche Leistung haben die Geräte, und wie lange werden diese betrieben?

    - Rasenkantenschneider

    - Vertikulierer

    - Kettensäge

    - Kaffeemaschiene

    - Egge


    Welche Ausrichtung und Anstellwinkel hat das Solarmodul ?

  • kettensäge : 800W ca 2 mal im monat je 15 min

    Rasentrimmer: 650 Watt ca 14 tägig je 2 std

    Vertikutierer: ca 1400 Watt 6 mal im jahr je 2 std

    egge: Motor / Antrieb 230 Volt, 1.400 Watt, 17.000/Min ca 3 mal im jahr je 2 std

    Kaffeemaschine: k.a. ist schon älter, standard mit Thermokanne 3 mal die woche, durchlaufen dauert ca 10 min,


    Ausrichtung solarmodul :D:D -- es liegt auf dem dach 8o


    seperat habe ich noch ein Aggregat mit Benzin - das ich aber nicht so oft nutzen möchte -da laut und stinkt - stört mich beim Biertrinken

  • Nach deinen Angaben:


    Kettensäge: 0,2 kWh

    Rasentrimmer: 1,3 kWh

    Vertikutierer: 2,8 kWh


    Warum die Solarbatterien kaputt gegangen sind, bzw. warum diese zu oft Tiefenentladen wurden ist relativ offensichtlich :neutral:


    Wie 130Wpeak decken nicht ansatzweise den Verbrauch der genannt wurde. :thumbdown:


    Wenn ich den Stromverbrauch beim Vertikutierer mit 2,8 kWh anschaue ...

    Das wäre eine Batterie mit 475 Ah bei 12V

  • Ausrichtung solarmodul :D:D -- es liegt auf dem dach 8o

    Flachdach, Verschattungsfrei ?

    ja flachdach, leichte neigung wg wasserabfluss, und seit neustem fast den ganzen tag ohne schatten,


    d.h.noch ein solarmodul mit .... watt - neue batterie - und den vertikutierer weniger nutzen bzw, das aggregat anschmeissen.


    sy bin ein bisschen doof bei den rechnungen - wie kommst du von watt auf kwh auf Ah ?

  • deine Rechnung klingt logisch ist aber trotzdem schwierig nachzuvollziehen.


    d.h. aber in jedem Fall noch ein Solarmodul, ist es da wichtig dasselbe zu holen oder kann ich jetzt auch ein anderes z.b. 160 Watt anschließen? War meine Wahl polykristallin Richtig? oder lieber ein anderes :) Bin jetzt etwas verunsichert das alles doch nicht so clever war :shock: - im großen und ganzen hat die Anlage aber zuverlässig gearbeitet.


    Danke für die vielen Antworten