7XXXX | 17.4kWp || 986€ | Viessmann

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-08-01
    PLZ - Ort 7XXXX
    Land Deutschland
    Dachneigung 30 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 5.7 m
    Breite: 11.7 m
    Höhe der Dachunterkante 4 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 850
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.3 %
    Grund der Investition Maximale Rendite
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Lediglich Außenkamin auf Südwestseite (ragt durch den Dachüberstand)
    Infotext
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3
    Einstellungsdatum 12. Juni 2019 12. Juni 2019 14. Juli 2019
    Datum des Angebots 2019-06-01 2019-06-01 2019-06-01
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 986 € 1007 € 1010 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 850 850 850
    Anlagengröße 17.4 kWp 17.28 kWp 20.15 kWp
    Infotext
    Module
    Modul 1
    Anzahl 58 54 62
    Hersteller Viessmann BENQ AUO IBC Mono Sol
    Bezeichnung all black all black all black
    Nennleistung pro Modul 300 Wp 320 Wp 325 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1
    Hersteller SMA Fronius SMA
    Bezeichnung 15000 Symo 17,5 20000
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller
    Bezeichnung
    Preis pro Montagesystem
    Typ
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl
    Hersteller
    Bezeichnung
    Kapazität
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers Sunny Home Manager 2 Solar Log 1200 Sunny Home Manager 2

    Hallo zusammen,


    nun habe ich es auch mal geschafft, dass ich mein Vorhaben und meine Angebote hier einstelle.

    Ich möchte gerne beide Dachseiten belegt haben sodass ich die größmögliche Rentabilität darstellen kann. Ich schätze mein Neubau Haus mit LWWP auf hoffentlich 8000-10000 kWh Stromverbrauch / Jahr. Gerade wird das Dach aufgeschlagen und das Gerüst kann mitbenutzt werden.


    Ich habe alle Angebote ohne Speicher angefragt.


    Mein Dach hat eine Dachneigung von 30°.

    Mein Süd-Westdach hat in der Prognose mit PVGIS ca. 954 kWh/kWp und das Nord-Ostdach ca. 750 kWh/kWp

    Die Ausrichtung des Südwestdaches sollte wenn ich das richtig sehe bei 60° liegen und das Nordost dacht bei -120°.


    Eine exemplarische Belegung, wenn auch das Dach nicht ganz richtig mit Erker gezeichnet ist habe ich angehängt. Die Erker seht ihr auf dem Plan.

    Ebenfalls habe ich den Plan vom OG angehängt hier sieht man auf der Süd-West Seite das rot eingerahmte Dachtfenster. An der angekreuzten Stelle kommt noch ein Verzinkter Außenkamin hin, welcher noch seitlich etwas (30 -50cm) hin oder hergeschoben werden kann. Der Kamin muss aber noch an der breiten Seite des Hauses liegen. Als Anhaltspunkt kann man das Ankleidezimmer nehmen.

    Des Weiteren habe ich einen Google Maps Auszug mit Nordausrichtung angehängt.


    Ich freue mich auf eure Empfehlungen zu meinen Angeboten.

  • Warum ist da noch so viel Fach zu sehen?

  • Die Anbieter wollen teilweise den Schatten des Außenkamins umgehen bzw. Erst nach endgültigem Vermessen die Module auf das Maximum bringen. Der eine Anbieter rechnet ja bereits mit 60 bzw. 61 Modulen.


    Was würdet ihr empfehlen und reicht der SMA15000 überhaupt für knapp 20 kWp?

    Es sollte ja auch eine gerade Anzahl an Modulen pro Dachseite sein, zwecks parallelen Strings, oder?

  • Die Anbieter wollen teilweise den Schatten des Außenkamins umgehen bzw. Erst nach endgültigem Vermessen die Module auf das Maximum bringen. Der eine Anbieter rechnet ja bereits mit 60 bzw. 61 Modulen.


    Was würdet ihr empfehlen und reicht der SMA15000 überhaupt für knapp 20 kWp?

    Es sollte ja auch eine gerade Anzahl an Modulen pro Dachseite sein, zwecks parallelen Strings, oder?

    gerade Zahl nein, die Strings müssen halt je Dachhälfte gleich lang sein

    2*16 oder 2*17

    der 15er kann knapp werden und der Preisunterschied 15er oder 20er ist da nicht so extrem

    ZOE intens 10/2014, IONIQ Style electric 11/2107, Kona 12/2018
    9,69 kWp = 38 St. WSP-255P6, STP10000-10
    6,7 kWp = 28 St. Risen 240, STP5000-20
    Solar-Lamprecht - 90765 Fürth - mail: info @ solar-lamprecht.de

  • Wie sollte man mit dem doch recht hohen Außenkamin (ca. 150cm) zwecks Schatten umgehen?

    Muss da was zusätzlich freigelassen werden, oder einfach umbauen?

  • Hallo zusammen,

    habe nun das Angebot 3 angenommen mit jetzt 20,15 kWp Maximalbelegung (beide Dachseiten voll) und dem SMA20000.

    Die Module sind auch schon montiert (weil das Gerüst vom Bau noch gestanden ist) Anschluss ans Netz noch nicht vorhanden, da noch kein Stromanschluss.


    Anbei noch ein paar Impressionen. Ist meiner Meinung echt gut geworden das volle Dach mit IBC MonoSol allblacks für 990€/kWp.


    Die beiden geplanten Strangentlüftungen bzw. Dunstrohre (kein Küchendunstabzug) wurden abgeschnitten und gut abgedeckt (mit Fliegengitter und einer Abdeckung)

    Leider kommt eine Entlüftung zwischen zwei Modulen aus dem Dach (siehe Bild 3).

    Sind da Probleme zu erwarten bezüglich Wasser Eintritt oder im Winter mit daraufliegendem Schnee?