Defektes Scheuten P6-54 Modul / NES Repairkit / Modul defekt?

  • Hallo an alle im Forum,


    nachdem ich hier im Forum so einige Infos zu meinen tollen Scheuten Modulen bekommen habe, wollte ich euch noch mal ein Bild von meiner geöffneten Solexus-Anschlussdose zeigen und fragen was ihr davon haltet.

    Ich habe die verschmorte Platine ausgebaut und an dem 8-poligen Anschluß an der Modulrückseite ist das Harz? etwas beschädigt. Genau darüber war die Schmorstelle der Platine. Was sagt Ihr dazu, kann/muss das repariert werden oder kann ich das Modul mit der neuen Platine weiterverwenden?

    Ich habe die Reparaturkits von NewEnergySystems aus den NDL und die sehen recht gut aus, da sollte es keine schwachen Verbindungen mehr geben. Von meinen 32 Modulen war eine Anschlußdose verschmort, es werden jedoch an allen Dosen die Platinen ausgetauscht.


    Viele Grüße aus Hessen


    Martin


  • Moin Maddin.


    Ist halt die Frage, ob der Kontakt da sicher zu Stande kommt. Die Kontakte an sich sehen ja frei aus. Dann ist noch die Frage, wo der Anpressdruck der Kontakte herkommt und ob die Dose / Verriegelung sich verformt hat und daher der Kontakt nicht einwandfrei gegeben ist. Das hätte dann ggf hohe Temperaturen am Kontaktpunkt zur Folge.

    Ich persönlich würde, wenn es mein Modul wäre, das mechanisch versuchen zu testen und dann an erreichbarer Stelle testweise verbauen, wenn es OK aussieht. Und dann wiederholt messen (Infrarot Thermometer oder noch besser -kamera) und mit den anderen Dosentemperaturen

    vergleichen (Messung von oben Zellen darüber und unten wenn möglich).


    Allerdings solltest Du Dir im klaren sein, daß so eine Dose im Fehlerfall auch abfackeln kann.


    Harz ist das m.E. nicht, das wird nur verschnörkelter Kunststoff von der Dose sein? Oder sind die alten Anschluss / Dioden Platinen da am Boden verklebt?

    Gruß

    Jan

  • Hi Jan,


    komisch, ich hatte eigentlich schon geantwortet, sehe aber gerade das die wohl nicht im Forum angekommen ist... naja.


    Ich habe heute angefangen meine Module vom Dach zu nehmen und die Platinen auszutauschen. Bis jetzt habe ich so 3/4 ausgetauscht und diese Dosen sehen alle noch gut aus. Das defekte Modul werde ich dann wohl nicht mehr anschließen, aber aus optischen Gründen wieder aufs Dach montieren- das dürfte doch kein Problem sein, oder ?


    Das austauschen der Platinen geht mit dem entsprechenden Werkzeug recht einfach, jedoch würde ich die einzelnen Module vor der erneuten Montage aufs Dach erst noch testen (nicht das irgendein Pin keinen Kontakt hat und ich wieder alle abbauen darf). Reicht dafür eine einfache Durchgangsmessung?


    Viele Grüße

    martin