80995 | 9.715kWp || 2153.85€ | JA Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-07-01
    PLZ - Ort 80995 - München
    Land Deutschland
    Dachneigung 32 °
    Ausrichtung Süd
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachstein aus Beton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße Länge: 8.2 m
    Breite: 6.1 m
    Fläche: 35 m²
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 889
    Eigenkapitalanteil 100 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 0 %
    Grund der Investition Anlage sollte nicht mehr kosten als sie einbringt
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung Wenig Schatten in den Morgenstunden durch Kamin auf Süd-Seite
    Infotext Belegung Südseite (1,012 kWh/kWp) und Rest Nordseite (0,617 kWh/kWp)
    Luft-Wärmepumpe mit Jahresverbrauch ca. 3.200 kWh für Heizung und Warmwasser
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 14. Juni 2019 14. Juni 2019 14. Juni 2019 17. Juni 2019 6. Juli 2019
    Datum des Angebots 2019-06-01 2019-02-27 2019-06-14 2019-06-16 2019-07-05
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 2153.85 € 2631.14 € 1280 € 1347 € 1384 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 984 951 0 1039
    Anlagengröße 9.715 kWp 9.57 kWp 9.92 kWp 9.92 kWp 9.92 kWp
    Infotext Gesamtpreis 21.000 € netto 20 Module auf Süd quer, 11 Module auf Nord quer, 2x Leistungsoptimierer für die Module neben dem Kamin (TS4-R-O UHD Optimization), Umklemmen auf Einzählervariante inkl. Abmelden des bestehenden HT/NT-Zählers für Wärmepumpe, Förderung Lhst. München 200€ pro installierter kWp (d.h. 1080 €/kWp) überregionaler Anbieter: 20 Module auf Süd quer, 11 Module auf Nord quer, 2x Leistungsoptimierer für die Module neben dem Kamin (TS4-R-O UHD Optimization), Umklemmen auf Einzählervariante inkl. Abmelden des bestehenden HT/NT-Zählers für Wärmepumpe, Förderung Lhst. München 200€ pro installierter kWp (d.h. 1147 €/kWp) 20 Module auf Süd quer, 11 Module auf Nord quer, keine Leistungsoptimierer, Umklemmen auf Einzählervariante inkl. Abmelden des bestehenden HT/NT-Zählers für Wärmepumpe, Förderung Lhst. München 200€ pro installierter kWp (d.h. 1184 €/kWp)
    Module
    Modul 1
    Anzahl 29 29 31 31 31
    Hersteller JA Solar Q-Cells Ja Solar Q-Cells, JA Solar, REC Solar, IBC Solar REC
    Bezeichnung 335W Mono PERC Halbzellen Q.Peak Duo 330 Wp 335W Mono PERC Halbzellen (JAM60S03) k.A. TwinPeak 2 Mono
    Nennleistung pro Modul 335 Wp 330 Wp 320 Wp 320 Wp 320 Wp
    Preis pro Modul 0 € 0 € 0 €
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller Kostal E3DC Kostal Kostal SMA
    Bezeichnung Plenticode Plus 8.5 S10 E LFP 12 Hauskraftwerk Plenticore Plus 8,5 Plenticore Plus 8.5 STP 8.0
    Preis pro Wechselrichter 0 € 0 € 0 €
    Mpp-Tracker 1 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 20 Modulen 1 String mit 20 Modulen
    Mpp-Tracker 2 1 String mit 9 Modulen 1 String mit 9 Modulen 1 String mit 11 Modulen 1 String mit 11 Modulen 1 String mit 11 Modulen
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller n.n. n.n. k.A. k.A. k.A.
    Bezeichnung Deutsche Qualitätshersteller: Schletter, BayWa r.e. oder Novotegra
    Preis pro Montagesystem 0 € 0 €
    Typ Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene Zweilagig / Kreuzschiene Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1 0
    Hersteller BYD E3DC
    Bezeichnung B-Box HV H11,5 S10 E LFP
    Kapazität 11.5 kWh 12 kWh
    Preis pro Stromspeicher 8320.05 € 0 €
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers EM300-LR E3DC Kostal EM300-LR EM300-LR SMA SHM 2.0

    Weiterhin enthaltene Umfänge bei Angebot 1:

    • Freischaltung MPP3 für Batterie
    • 2x Leistungsoptimierer für die Module neben dem Kamin sind enthalten (TS4-R-O UHD Optimization)
    • Umklemmen auf Einzählervariante inkl. Abmelden des bestehenden HT/NT-Zählers für Wärmepumpe
    • Förderung Lhst. München: 200€ pro installierter kWp und 300€ pro installierter kWh Netto-Speicherkapazität

    Bei Abzug der Förderung ergibt sich ein Gesamt-Netto-Preis von 15.750 € bzw. 1615 €/kWp inkl. Speicher.


    Angebot 2 ist etwas älter, enthält eine nicht benötigte Notstrom-Funktion und ist mir zu teuer (25.180€ netto). Bei Abzug der Förderung (inkl. Zusatz-Förderung für Notstrom) ergäbe sich ein Gesamt-Netto-Preis von 19.166 € bzw. 2002 €/kWp inkl. Speicher.


    ---


    Konkrete Fragen:

    1. Was ist von den JA Solar Modulen zu halten bzw. zu erwarten - insbesondere im vergleich zu den Q-Cells bzgl. Schwachlichtverhalten?
    2. Ist der Plenticore 8.5 richtig gewählt bei 6.7 kWp auf Süd und 3 kWp auf Norddach?

    Vielen Dank im Voraus!


    Bilder vom Dach: Nord/Süd-Anlage mit Speicher

  • die Verstringung ist käse (liegen die 9M auf Nord?)- der Speicher um so mehr.

    Die Preise erklären sich durch den Speicher - da kriegt man ja 2 Solaranlagen für...

    Die Dachmaße sind ungünstig für 60zeller - klingt für mich eher nach 72z/144halbz (24st =9kWp)

    Süd maximal belegen - von nord würde ich bei der DN die Finger lassen.

    Sind weitere Dächer vorhanden?


    Luftbild wäre hilfreich...


    Gruß Flo

  • ja ja, die liebe Förderung hat schon manchen geblendet :)

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Datenlogger mit weicher 70%-Regel, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012
    Renault ZOE Z.E.40

  • Zum Weglaufen!


    Gib mal die Speicherpreise extra an und rechne den Nettopreis je kWp ohne den Speicherquatsch.


    Fördergelder zahlt ihr, z.B. durch Grundsteuer. Unterm Strich bringt das Speicherzeugs noch immer ein Minus.

  • Speicher ist und bleibt auch mit Förderung ein Mist.

    Bau ohne Speicher, der kann auch in 10 Jahren noch problemlos nachgerüstet werden.

    18 x Solarwatt 60M-300Watt (Glas-Glas) mit SMA Tripower 5kW 20° Süd 5,4 kWp
    13 x REC Solar AS Twinpeak 350 Watt mit SMA Sunny Boy 4kW 1° Nord 4,55 kWp

    30 x Q Cells Q.PEAK-G4.1 310W mit SMA Tripower 8kW 20° Nord 9,3 kWp

    70% weich mit Sunny Home Manager 2.0

  • FlorianH hat ein neues Angebot eingestellt.

    Klicken Sie hier um sich das Angebot Nr. 3 anzusehen.


    Mit sonnigen Grüßen

    Photovoltaikforum Online Team

    • Förderung Lhst. München: 200€ pro installierter kWp und 300€ pro installierter kWh Netto-Speicherkapazität

    Die meisten "Förderungen" sind mit einem "Pferdefuss" in Form einer Einspeisebegrenzung von max. 50 oder 60 % gekoppelt.

    Wie sind die Bedingungen in München?


    Bei 32 Grad DN würde ich die Nordseite nicht belegen.


    Die Preise sind m. E. alle zu hoch, auch beim 3. Angebot (ohne Speicher) müsste es mit den günstigen Ja-Solar Modulen nochmal mindestens 100€/kWp günstiger werden.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59

  • Der Pferdefuß bei der Münchner Speicher-Förderung (300 € pro kWh netto-Nutzkapazität) ist die Bedingung, dass es eine Notstrom-Lösung geben muss. Bzgl. der Förderung der PV-Anlage selber (200 € pro kWp) gibt es keine relevanten Einschränkungen (keine gebrauchten Module, keine Freiflächenanlagen, keine Plug&Play Anlagen). Zusätzliche Einspeisebegrenzungen gibt es nicht.


    Für Münchner Verhältnisse finde ich die 1280€/kWp eigentlich ganz in Ordnung. Und mit der Förderung kann man es sich schön rechnen, dann ist sind es 1080 €/kWh.


    Gibt es konkrete Nachteile bei den Ja Solar Modulen? Und wie sieht es mit dem Wechselrichter aus - gibt es da was, was dagegen spricht oder sollte ich konkret nach einer Alternative fragen - und wenn ja, warum?


    Danke und Grüße,

    Florian



  • Für Münchner Verhältnisse finde ich die 1280€/kWp eigentlich ganz in Ordnung. Und mit der Förderung kann man es sich schön rechnen, dann ist sind es 1080 €/kWh

    1080€/ kWp waren angemessen und das weiß auch der Solateur.

    Du reichst die Förderung quasi nur an den Anbieter weiter;)


    Ein bundesweit aktiver Solateur würde das günstiger hinbekommen.


    Die Verstringung am Plenticore gefällt mir nicht. Wie schon gesagt, das Norddach würde ich bei 32 Grad DN nicht belegen.

    Auch der lange String mit 20*335 Wp ist m. E. für den Plenticore nicht optimal. Der regelt oberhalb von 720 Volt Stringspannung ab und da könnte man bei Kälte durchaus schonmal öfter hinkommen.

    Auch kurze Strings mag der nicht so besonders.


    Die Module... Naja, die sind eben eher "günstig" um es mal ganz vorsichtig auszudrücken ;)

    Kann man nehmen wenn's wirklich nicht viel kosten darf.

    mit freundlichem Gruß
    smoker59