Inselanlage ohne Batterie

  • Ich habe reichlich Module aus einem früheren Projekt und möchte mir eine Anlage aufbauen, die tagsüber, nur bei vollem Sonnschein, ein Mitsubishi Split Klimagerät mit 950W betreibt, oder andere kleinere Verbraucher, falls Klimatisierung nicht gebraucht wird.

    Ich habe an 2000Wp gedacht, um den Anlaufstrom durchzustehen.


    Kann man einen Inselwechselrichter überlisten, indem man ihm 24V Gleichstrom aus einem PV-Modul auf den Batterie-Eingang gibt, damit er anläuft?

    Oder gibt es andere Tricks, um eine Inselanlage ohne Batterie zum Laufen zu bringen.


    Ich frage deshalb, weil sich die ganze Sache nur rentiert, wenn ich keine Batterien anschaffe.

    Inselanlage - kein Netzanschluß!

    20 x Heckert Solar 215Wp

    MPP Solar PIP 5048GK

    3 x Pylontech 2000 = 6,6 kWh nutzbarer Speicher

    Generator 2.500W - bisher 0 Betriebsstunden

  • Hi.

    2kWp unter optimalen Bedingungen die man nur sehr selten und kurz hat.

    Der Anlaufstrom wird ein Problem sein, wahrscheinlich selbst mit Sanftanlauf.

    Das mit den Modul als Akku wird nicht funktionieren.


    Ohne Akku geht das nicht.

    Man bracht einen Puffer für den Anlaufstrom.

    Man könnte eine kleine Starterbatterie/Solarakku nehmen.

    Die Klimaanlage Spannungsgesteuert schalten, das er bei 14,4V Einschaltet und bei 12,4V wieder aus.
    Da wird der Akku nur Minimal belastet.

    Meinen Boiler schalte ich auch so, will auch keinen Akkustrom dafür verschwenden.


    Eine Kondenstorbank währe auch eine Möglichkeit, die wird aber groß und teuer, da kann man sich paar Starterbatterien kaufen.

    Insel mit Schütz Netzumschaltung über BMV702
    3,24kWp O/S, 1,44kW W/N, 0,54Wp S/W an MPPT

    ~1-2kWp Restleistung O 14x250W Hagelschadenmodule an PWM, 1,4kWp W/N Dünnschicht an MPPT

    10-12kWp die noch warten verbaut zu werden....
    PZS 48V 420Ah ~10jahre alt ~360Ah Restkapazität SD 1,21-1,25, 1400kWh runter

    ECTIVE SI 4kW Sinus Wechselrichter.

    6000kWh Jahresverbrauch, Boiler im Sommer.

  • Danke für die Info,


    es wird sich wahrscheinlich nicht lohnen zu investieren.


    Ich gehe von einem Jahresverbauch der Klimaanlage von maximal 500 kWh aus.

    Preis pro kWh ca. 20 Cent, also Stromkosten p.a. 100€

    Für Wechselrichter und Batterien muß ich über 1000€ ausgeben und in 10 Jahren sind die Batterien hin!

    Inselanlage - kein Netzanschluß!

    20 x Heckert Solar 215Wp

    MPP Solar PIP 5048GK

    3 x Pylontech 2000 = 6,6 kWh nutzbarer Speicher

    Generator 2.500W - bisher 0 Betriebsstunden

  • wieso machst keine eeg-anlage und speist den überschuss vergütet ein? den speicher einfach weg lassend ist das im winter ein nullsummenspiel... aber im sommer kannst fein Deine klima mit pv-strom betreiben... und unterm strich wird Deine anlage durch die eeg-förderung bezahlt...

  • Moin,


    Es gibt einen Pip, der ohne Batterien auskommt. Allerdings nur in der 24V oder 48V Version. Schimpft sich GK Serie.


    Ich pack mal nen Link rein.. Admin: wenn nicht erlaubt, bitte loeschen.


    https://www.mppsolar.com/v3/pip-gk-series/


    Ich denke, die eingekreiste Version ist die gewuenschte oder? Zudem hat er jetzt einen max. PV Spannungseingang von 500V (vorige Versionen 145), somit koenntest du theoritisch ca 10 Module a250 Watt pk dranhaengen, und dein System duerfte funktionieren.....Vorbehaltlich...halt vom lesen her :)


    Hab ihn bei Ali-Express fuer ca 570 Dollar gefunden plus Versand

    Bilder

    1,76KW Insel mit 8XConergy 220 an PiP 4048 + Bleigel 20kw/h brutto
    9,945 KW (24X IBC 255VL auf -70, 15X IBC 255VL auf +110) an SMA STP8000TL
    seit 02.02.2016: Sunny Island 4.4M plus LG Resu 6.4 +1 erw. Modul..gesamt 8,6 KWh netto

  • Ich bin auf Lanzarote / Spanien


    Einspeisen geht praktisch nicht, weil sich die Stromversorger weigern. Außerdem darf die Anlage nicht mit dem Netz verbunden sein, weil es sonst erhebliche bürokratische Hindernisse gibt und auch jede Menge Genehmigungsgebühren, die den Betrieb einer kleinen Anlage sinnlos machen. Deshalb sieht man hier auch praktisch keine privaten PV-Anlagen, obwohl

    Sonne im Überfluß vorhanden ist.

    Inselanlage - kein Netzanschluß!

    20 x Heckert Solar 215Wp

    MPP Solar PIP 5048GK

    3 x Pylontech 2000 = 6,6 kWh nutzbarer Speicher

    Generator 2.500W - bisher 0 Betriebsstunden

  • Dann musst du vermutlich auf eine Inselanlage ausweichen. Die jedoch ohne Speicher denke ich nicht praktisch zu realisieren ist. Zudem ist es wichtig das die Anlage einen Netzumschaltern wie bei Ersatzstromversorgungs- Anlagen gefordert aufweist. Aber sicherlich bekommst du hier von deutlich fachkundigeren Mitgliedern noch Hilfestellung. Bin gespannt wie es sich entwickelt da ich dasselbe gerne hier in Deutschland selber realisieren würde.., viel Erfolg ?

  • Nachdem was ich so gelesen habe sind diese Hindernisse doch wieder abgeschafft worden.

    Kannst du Details dazu liefern?

    Zur echten Inselanlage.

    Zumindest ein kleiner Pufferakku wird unerlässlich sein.

  • Proforma sind die Hindernisse abgeschafft worden, aber in der Realität passiert nichts.

    Die vorletzte Regierung hatte ein Gesetz verabschieded, das den Begriff Balance Neto geschaffen hatte.

    Eine sehr schöne Sache, denn man konnte tagsüber einspeisen und sich nachts den eingespeisten Strom wieder

    zurückholen. Das Gesetz wurde aber wegen des Widerstands der Stromversorger nie ratifiziert.


    Die letzte Regierung hat ein paar Erleichterungen geschaffen, aber die Sache nicht wirklich gepuscht.


    Eine Inselanlage installiert man hier ohne Genehmigung, das Risiko, daß es Ärger gibt, ist relativ gering.


    Anders sieht es beim Anschluß an das Netz aus, da gibt es sehr hohe Strafandrohungen, wenn man die erforderlichen Genehmigungen nicht vorweisen kann.

    1.) Baugenehmigung - 300€ - Dauer bis zu einem Jahr

    2.) Zertifikat des Installeurs 3-400€, Dauer 1 Monat, natürlich erst möglich, wenn die Anlage steht

    3.) Genehmigung des Netzanbieters, Dauer und Kosten unbekannt, es gibt keine Fristen, daher lassen die Netzanbieter

    die Anträge einfach erst einmal liegen.

    4.) Bei Einspeisung gesonderter Vertrag mit dem Netzanbieter erforderlich, wird aber in der Regel abgelehnt, oder man

    bekommt die Genehmigung gratis einzuspeisen!

    Inselanlage - kein Netzanschluß!

    20 x Heckert Solar 215Wp

    MPP Solar PIP 5048GK

    3 x Pylontech 2000 = 6,6 kWh nutzbarer Speicher

    Generator 2.500W - bisher 0 Betriebsstunden

  • Sieht nicht schlecht aus. Soll ja ohne Batterien anlaufen.

    Da wir hier immer Sommer nahezu jeden Tag volle Sonne haben, möchte ich auf den Renditekiller Batterie verzichten.

    Ich kann halt nur nicht sagen, ob die Klimaanlage mit dem kleineren Wechselrichter sauber anläuft.

    Ich werde sie jetzt erst einmal ans normale Hausnetz anschließen und ein paar Messungen vornehmen.

    Inselanlage - kein Netzanschluß!

    20 x Heckert Solar 215Wp

    MPP Solar PIP 5048GK

    3 x Pylontech 2000 = 6,6 kWh nutzbarer Speicher

    Generator 2.500W - bisher 0 Betriebsstunden