52525 | 9.45kWp || 1918.38€ | Heckert Solar

  • Standort
    Geplante Inbetriebnahme 2019-08-01
    PLZ - Ort 52525 - Heinsberg
    Land Deutschland
    Dachneigung 23 °
    Ausrichtung Südwest
    Art der Anlage Überschusseinspeisung Wohnhaus
    Nachgeführt stationär
    Dacheindeckung Dachziegel aus Ton
    Aufdachdämmung
    Dachgröße
    Höhe der Dachunterkante 6 m
    Eigenverbrauch laut EEG
    Freier Zählerplatz vorhanden
    Ertragsprognose pvgis (kWh/kWp) 1041
    Eigenkapitalanteil 0 %
    Fremdfinanzierungszinssatz 1.05 %
    Grund der Investition Etwas Gewinn auf die Laufzeit wäre schön.
    Verschattung
    Angaben zur Verschattung
    Infotext Anbei ein paar Eckdaten:
    2 Erwachsene + 1 Kind (Beide Berufstätig)
    Jahresverbrauch Haushalt ca. 3750 kWh
    Jahresverbrauch WP Heizung+BWW ca. 3500 kWh
    Heizung: Stiebel Eltron WPL 13e Wärmepumpe mit 390L BWW Speicher (6,77KW Elek.)
    Haus ist Baujahr 2014 nach KfW70
    Angebote
    Angebot 1 Angebot 2 Angebot 3 Angebot 4 Angebot 5
    Einstellungsdatum 26. Mai 2019 26. Mai 2019 26. Mai 2019 26. Mai 2019 10. Juli 2019
    Datum des Angebots 2019-05-15 2019-05-15 2019-05-15 2019-05-15 2019-06-12
    Preis pro kWp (ohne MwSt) 1918.38 € 2146.97 € 2106.06 € 2195.38 € 2155 €
    Ertragsprognose (kWh/kWp) 905 905 905 905 905
    Anlagengröße 9.45 kWp 9.45 kWp 9.9 kWp 9.52 kWp 9.75 kWp
    Infotext Gesamtpreis 18.128,71€ netto Gesamtpreis 20.288,88€ netto Gesamtpreis 20.850,00€ netto Gesamtpreis 20.900,00€ netto Gesamtpreis 21.008€ netto Beinhaltet zusätzlich die SG-Ready Platine von E3DC, sowie das Stiebel Eltron ISG Plus Gateway zur Kommunikation zwischen Wärmepumpe und PV Anlage
    Module
    Modul 1
    Anzahl 30 30 33 28 30
    Hersteller Heckert Solar Heckert Solar keine Angabe Winaico Solar Fabrik
    Bezeichnung M Serie Halfcut
    Nennleistung pro Modul 315 Wp 315 Wp 300 Wp 340 Wp 325 Wp
    Preis pro Modul
    Wechselrichter
    Wechselrichter 1
    Anzahl 2 0 0 1 1
    Hersteller Fronius AG - - Senec Home E3DC
    Bezeichnung
    Preis pro Wechselrichter
    Mpp-Tracker 1
    Mpp-Tracker 2
    Mpp-Tracker 3
    Montagesysteme
    Hersteller Heckert
    Bezeichnung System
    Preis pro Montagesystem
    Typ Einlagig
    Stromspeicher
    Stromspeicher 1
    Anzahl 1 1 1 1 1
    Hersteller BYD E3DC E3DC SolarEdge E3DC
    Bezeichnung B-Box S10 S10 S10 Hauskraft E AI 13
    Kapazität 10.24 kWh 10 kWh 6.5 kWh 8 kWh 13 kWh
    Preis pro Stromspeicher
    Montage & Sonstige Leistungen
    Komplettmontage
    Gerüst incl.
    Mithilfe
    Anschluss AC
    Aufständerung
    Reduzierung der Einspeiseleistung (EEG2012) nicht bekannt nicht bekannt nicht bekannt 70%-Regelung
    Anmeldung VNB / Netzbetreiber
    Dachintegriert
    Datenlogger
    Hersteller des Datenloggers

    Hallo,


    ich möchte nauf meinen EFH nun eine PV-Anlage erichten. Ziel ist es, so viel wie möglich Eigenverbrauch zu generieren.


    Anbei ein paar Eckdaten:

    2 Erwachsene + 1 Kind (Beide Berufstätig)
    Jahresverbrauch Haushalt ca. 3750 kWh
    Jahresverbrauch WP Heizung+BWW ca. 3500 kWh
    Heizung: Stiebel Eltron WPL 13e Wärmepumpe mit 390L BWW Speicher
    Haus ist Baujahr 2014 nach KfW70


    Ich habe bis dato, die beigefügten ANgebote erhalten und es steht noch ein Angebot aus mit einem E3DC Pro und 13 KWh Speicherkapazität.


    ich benötige eure Erfahrungswerte, was Preis / Leistung angeht und ob das E3DC zu empfehlen ist.


    Vielen lieben Dank im Voraus für eure Kommentare.


    Gruss


    Sascha

  • Moin, lass den Speicher weg! Dann wenn Du am meisten Energie brauchst (Winter), bekommst Du aus der Anlage zu wenig. Ich habe (auch) eine <10KWp Anlage und einen Speicher - ja es ist ein schönes Gefühl, wenn im Sommer dein Haus "autark" ist, aber auch wir brauchen im Winter wesentlich mehr Strom, als das alles erzeugen kann.

    Baue erstmal die PV so groß wie möglich und wenn Du dann noch (vielleicht nach einem Jahr) meinst ein Speicher wäre gut, dann den Speicher.

    PV Anlage von April 2018:

    2*12 Heckert Nemo 2.0 265WP auf WSW, 22°

    1x13 Heckert Nemo 2.0 265WP auf ONO, 22°

    1x Tripower 10000-TL20

    = 9805Wp

    PV Anlage ab 01.01.2020

    2x9 JA Solar 340WP WSW

    1x Sunny Boy 5.0

    = 6120 WP

  • Speicher ist Unsinn, der bringt dir nichts. kWh aus den Speicher kostet ca. 60 Cent! Damit vernichtest du Geld.


    Warum werden 9komma angeboten obwohl 18 kWp auf deine Dächer passen???

  • Vielen Dank für die Kommentare vorab.


    DIe Anbieter belegen nur Das SO und SW Dach und eventuell die Garage. Auf die anderen Dachseiten hat keiner Module geplannt mit dem Hinweis, das lohnt sich nicht.


    Ist es ratsamer vielleicht den Invest vom Speicher in Module auf den anderen Dachseiten zu investieren?

  • Ist es ratsamer vielleicht den Invest vom Speicher in Module auf den anderen Dachseiten zu investieren?

    Ja ist es. Da werden es dann wohl 18-20kWp :thumbup:

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • DA die kosten für den Speicher nicht explizieht ausgewiesen worden sind, kann ich nicht beurteilen, ob sich der Speicher nicht lohnt.

    Es gibt mitlerweile Speicher auf dem Markt (BYD) die sich amortisieren. Ist geplant an der Senec cloud teilzunehmen?

    Mit einem günstigen Speicher kann sich bei einer großen PV Anlage die Autarkie (ohne Wärmepumpe) schon auf bis zu 70 % erhöhen (von Februar bis November 80%, Dezember, Januar 20%)

    Da die Wärmepumpe die Häfte der elektrischen Energie in deinem Haus nutzt, und diese von Oktober bis April verbraten wird, verschiebt sich das Verhältnis gewaltig.

    Da beide berufstätig sind plädiere ich dennoch für einen Speicher, da vor allem morgens und abends elektrische Verbraucher laufen. Diese können dann von einem Speicher bedient werden. Dazu reichen in der Regel 6-8 kWh nutzbare Kapazität.

  • plädiere ich dennoch für einen Speicher

    Na dann stelle doch dem TS einen kostenlos hin und den €Überschuss nach Amotisation soll er dir dann überweisen. Ich denke dass ist ein gutes Geschäft für dich, wenns sich doch rentiert :S

    Gruß PV-Express


    46 x Sunowe 195Wp Mono, SMA STP8000TL10, Ausrichtung - 40°Az, Dachneigung 35°, IBN 5/2012

  • Also der STromverbrauch der WP geht zu ca. 50% für Warmwasser und 50% für Heizung drauf.


    Der E3DC und die WP haben den SG Ready Standard zur direkten Kommunikation. Das sollte auch noch eine gewisse Einsparung bringen denke ich.


    Die Angebote 1 und 2 sind vom selben Anbieter. Er schätze die Kostenanteile für den Speicher wie folgt:


    BYD ca. 7.000€ und E3DC ca. 11.000€

  • Es gibt mitlerweile Speicher auf dem Markt (BYD) die sich amortisieren. Ist geplant an der Senec cloud teilzunehmen?

    Mit einem günstigen Speicher kann sich bei einer großen PV Anlage die Autarkie (ohne Wärmepumpe) schon auf bis zu 70 % erhöhen (von Februar bis November 80%, Dezember, Januar 20%)

    So ein Unsinn - nach Berechnungen des Anbieters sicherlich.

    Kein Speicher hält die 20 J durch - versprochen.

    Als Hobby - jederzeit.

    Gruß
    MBiker_Surfer


    Elektrisch: Inmotion V10F; Nikola Gotway 84V

  • Wieviel Anschlussleistung hat die WP denn? Lass dich von dem SGReady Kram nicht blenden, wenn die wp Strom braucht und der speicher leer ist, weil nix von der PV kam dann nützt dir das nix.

    Das ist zwar Nett wenn die Steuerung der PV weiß was gerade Strom zieht - aber im Winter bringt das nix.

    Gib die Daten für das Dach mal bei PVGis ein, dann erfährst du was du für ein kwp bekommst. Machst du einmal für jede dachseite und dann rechnest du nach.

    Und schau dir an was PVGis für den Winter angibt.

    PV Anlage von April 2018:

    2*12 Heckert Nemo 2.0 265WP auf WSW, 22°

    1x13 Heckert Nemo 2.0 265WP auf ONO, 22°

    1x Tripower 10000-TL20

    = 9805Wp

    PV Anlage ab 01.01.2020

    2x9 JA Solar 340WP WSW

    1x Sunny Boy 5.0

    = 6120 WP