OeMAG 2020

  • Update:


    7. In§ 27a Abs. 2 wird folgender Satz angefügt:
    „Für das Jahr 2020 werden zusätzlich einmalig 15 Millionen Euro, wovon mindestens 9 Millionen Euro
    für die Errichtung oder Erweiterung einer Photovoltaikanlage zu verwenden sind, bereitgestellt. Soweit
    Mittel für das Jahr 2020 für Photovoltaikanlagen nicht ausgeschöpft werden, sind diese für Stromspeicher
    zu verwenden.“

    Somit im Umkehrschluss, nächstes Jahr gibt es statt 6 Mio, 12 Mio für Speicher und falls PV nicht ausgeschöpft wird, noch mehr.

  • vorher:

    (4) Verfügt die Anlage über eine Speicherkapazität im Ausmaß von mindestens 0,5 kWh pro kWpeak installierter Engpassleistung oder wird eine bestehende Anlage oder eine bestehende Speicherkapazität in diesem Ausmaß erweitert, kann zusätzlich ein Investitionszuschuss von 500 Euro pro kWh gewährt werden. Es können bis zu 10 kWh Speicherkapazität pro kWpeak installierter Engpassleistung nach dieser Bestimmung gefördert werden.


    nachher:

    8. § 27a Abs. 4 lautet:
    „(4) Verfügt die Anlage über eine Speicherkapazität im Ausmaß von mindestens 0,5 kWh pro
    kWpeak installierter Engpassleistung oder wird eine bestehende Anlage oder eine bestehende
    Speicherkapazität in diesem Ausmaß erweitert, kann zusätzlich ein Investitionszuschuss von 200 Euro pro
    kWh gewährt werden. Die Höhe des Investitionszuschusses ist mit maximal 30% des unmittelbar für die
    Errichtung erforderlichen Investitionsvolumens (exklusive Grundstückskosten) begrenzt. Es können
    maximal bis zu 50 kWh Speicherkapazität pro Anlage nach dieser Bestimmung gefördert werden.“

  • auweh, eine massive verschlechterung bei der speicherfoerderung, auch wenn die speichermodule zu letztjaehrigen bedingungen quasi geschenkt waren.

    die groessenbeschreinkung finde ich aeusserst sinnvoll!

    allerdings wird ein speicher dann noch mehr zum reinen hobby, es sei denn, die speicherpreise sinken ins bodenlose!

  • ja leider

    hatte mich schon sehr gefreut, als ich letzte Woche hörte, dass das Fördervolumen verdoppelt wird.

    Hab es mir gerade mit den Angeboten von heuer durchgerechnet - da bin ich auf 16 Jahre und höher (wenn ich excl. Mwst rechne)

  • Hier die komplette Gegenüberstellung der geltenden Fassung, und des aktuell verabschiedeten Antrags: https://www.parlament.gv.at/PA…/A_00966/fname_760725.pdf


    Sowie die Parlamentskorrespondenz zu dem Thema:

    https://www.parlament.gv.at/PA…R_2019/PK0942/index.shtml

    #1: Huawei SUN2000-33KTL-A mit 81x Q.PEAK L-G4.5 365 Ost/West + 20x Yingli YL250P-29b Süd

    #2: SMA Multigate mit 2x TrinaTSM-PD05 Honey 275 Süd


    1. Famoser Großkaiserlicher JK: 1er: 160 2er: 42, 3er: 24, 4er: 8, 5er: 7, 6er: 4, 7er-14er: 1

  • 200€/kwh sind Mist, das rechnet sich als Privater doch eigentlich nicht mehr. :-(

    28x 305W Q-Cells Q-Peak DUO BLK-G5 9,5° Süd-Süd-West mit 38° Neigung, Fronius Symo 3.0-3-S, Fronius Symo Hybrid 5.0-3-S, BYD B-Box HVM 11,04kWh (ab 15.04.2020), 4x250W TNS TN60-6M auf der Garage (Süden 45° Neigung) mit 5kW Eigenbau-Speicher für Grundlastabdeckung
    Heizung/Warmwasser: Luft-Wärmepumpe mit 800l Schichtspeicher und 10m² thermischer Solaranlage

  • ja leider

    hatte mich schon sehr gefreut, als ich letzte Woche hörte, dass das Fördervolumen verdoppelt wird.

    Hab es mir gerade mit den Angeboten von heuer durchgerechnet - da bin ich auf 16 Jahre und höher (wenn ich excl. Mwst rechne)

    haha, da lach ich ja nur. ich bin bei 44 jahren momentan.

    hast du ein paar tipps, wo man so komponenten guenstiger erwerben kann? gern auch per PN.

  • Info für die OÖ, hier gibt es eine bessere Akkuförderung ab 1.10

    Speicher-Förderung: 300 Euro/kWh Nennkapazität, maximal 40% bzw. 150.000 Euro (maximal förderbare Speichergröße: PV-Anlage [kWp] mal dem Faktor 1,2)

  • Info für die OÖ, hier gibt es eine bessere Akkuförderung ab 1.10

    Speicher-Förderung: 300 Euro/kWh Nennkapazität, maximal 40% bzw. 150.000 Euro (maximal förderbare Speichergröße: PV-Anlage [kWp] mal dem Faktor 1,2)

    hast du da einen link?

    ich ergoogle naemlich nichts dazu...

  • Haben vor 2 Monaten durch die Förderung von 2018 noch einen BYD 11.5 installiert. Lukatriv wurde es ja gerade wegen der hohen Förderung.

    200€/kwh sind da nur ein Tropfen auf den heissen Stein mMn.