Verfärbungen/ Gelbstich an neuen Modulen

  • Hallo,

    meine neue PV Anlage ist nun montiert (noch nicht in Betrieb, da der Zähler noch nicht eingebaut ist und der WE noch nicht programmiert ist).

    Verbaut sind 32 Module Amerisolar AS-6M30PERC , monokristallin, 60 Zellen, Nennleistung 310 W etc. Es sind "schwarze" Module.

    Wenn kein direkter Sonnenschein die Anlage beleuchtet, sind entweder am rechten oder linken Rand (Montage ist hochkant) bei ca. 80 bis 90 Prozent der Module Verfärbungen zu sehen, so eine Art Gelbstich.

    Nun habe ich mal gehört, dass so etwas mit den Jahren auftreten kann, aber darf das bei neuen Modulen auch sein? Bei unserem Nachbarn wurde zeitgleich auch eine PV-Anlage mit den gleichen Modulen von der Firma installiert, dort sieht es auch so "verfärbt" aus.

    Bei diesen "Black-Modulen" ist mir das bisher woanders noch nie aufgefallen.


    Was ist davon zu halten? Darf/ kann das sein? Ist das ein Indiz für Billig-Module? Wie wird das in ein paar Jahren aussehen, wenn jetzt schon sichtbar?


    Für Auskünfte wäre ich dankbar.....


    VG

  • Übrigens ist das Übel auf einem Foto leider nicht erkennbar...

  • Was muss am WR "programmiert" werden?


    Solarteur hat die IBN gemacht und VNB war nicht da?

    Wie lange willst Du dann noch warten...

    Sicherung umlegen und laufen lassen!


    Dann wüsstest Du zumindest mal, ob das Werk überhaupt funktioniert ... evtl. auch grob, was es leisten kann bei gutem Wetter.


    Zur eigentlich Frage ... stelle Fotos davon ein ... sowohl von der Gesamtanlage als auch Detailbilder von einzelnen Modulen.

  • Danke für die Rückmeldungen,


    bei mir ist es auch im Schatten häßlich und in der Sonne schön....

    Aus unmittelbarer Nähe kann ich absolut nichts sehen, nur vom weiten halt. Muß mal versuchen, mit einer vernünftigen Kamera Bilder zu bekommen und hier einzustellen, mit der Handy-Kamera ist da nix zu erkennen...


    Ein Monteur sagte übrigens, da wäre jetzt noch eine Schutzschicht drauf, die verschwindet beim Regen. Hm, geregnet hat es auch schon, geändert hat sich auch nichts, ich überlege, ob ich mal eine Platte manuell reinige und dann sehe, ob sich dann etwas mit dem Gelbstich verändert? Einfach mit klarem Wasser reinigen? Mit Spülwasser? Spiritus? Glasreiniger?????


    Bevor die Anlage komplett bezahlt ist, würd ich halt gerne wissen, ob da etwas faul ist....



    "Der Wechselrichter muß programmiert werden..." Weiß nicht, wie man das nennt. Ist ein WR von Solar-edge, habe ein bisschen im Handbuch geblättert, die Optimierer müssen erst "erkannt" werden???? oder so.... Beim Einschalten geht er den blinkenden LEDs zufolge jedenfalls nicht in den Betriebsmodus, Leistung wird auch nicht erkennbar abgegeben. "Das Einstellen wird mit der Zählermontage gemacht...", den Zähler, wenn er denn da sei und Zeit dafür sei, montiert der Solateur selbst, hat eine Konzession vom Netzbetreiber dafür.



    VG

  • Die Solarpanels sind ab Werk gewachst.

    Lass das einfach drauf, das wäscht der Regen mit der Zeit ab und hat nichts mit der Farbe zu tun.

    Das Abperlen was du jetzt noch hast wird sich geben und dann läuft das genauso schön das Panel runter wie an einer normalen Fensterscheibe.

  • Dann ist deine Anlage nicht betriebsbereit und wenn das erst nächsten Monaten läuft kostet das auf 20 Jahre einiges.

    Er soll beikommen und das Werk beenden! Und du sollst nichts an den Modulen machen oder steht Gegenteiliges In den Anleitungen des Herstellers?