Stromausfall vom Energieversorger keine einspeisung möglich kosten übernahme ?

  • Netzausfall ist halt Pech, genauso wie heute Regenwetter ist.

    Die Vergütung bleibt aber für volle zwanzig Jahre garantiert.

    Komplizierte Vorgänge immer dem faulsten Mitarbeiter geben. Er wird die einfachste Lösung finden!

  • Der VNB (nicht das EVU) haftet bei Netzausfall nur, wenn dieser vorsätzlich ohne Grund verursacht wurde.

    - Stromausfall durch Unwetter => keine Haftung

    - Stromausfall wegen Schaltfehler (z.B. Defekt in der Mechanik) im Umspannwerk => keine Haftung

    - Stromausfall wegen Arbeiten am Netz => keine Haftung

    - Stromausfall, weil der LKW mit hochgefahrenen Kipper die MS-Leitung mitgenommen hat => keine Haftung des VNB, aber des Kipperfahrers

    - Stromausfall, weil der VNB zum Spaß die Leitung zu eurem Haus trennt, weil er keine Kleinerzeuger mag => hier haftet der VNB8o

    Inselnetz mit 3x Victron MultiPlus5000, 49kWh-Akku, Insel-BHKW 16kVA, PV 14,1kWp
    1,2 kWp über MPP-Laderegler SIC40
    540 Wp über MPT600-24

    4,62 kWp über 2x MPPT 150/70
    2,7 kWp über SB3000, 2,9 kWp über SB3300, 2,07 kWp über SB1700 jeweils AC-gekoppelt an einem Victron

  • TS,

    bei einem nachhaltigen Netzausfall hast Du größere Probleme, als die paar KWh nicht erzeugter Energie vom Dach.


    Irgendwie scheinst Du Langeweile zu haben, wenn ich mir deine Threads so ansehe.

    IBN 18.07.2017

    Module 15 x West, 14 x Ost, Standort: Mitten im Ruhrgebiet

    WR SMA SB 3.6-1-AV-40

    WR SMA SB 4.0-1-AV-40

    Speicher RWE Storage flex

  • - Stromausfall, weil der VNB zum Spaß die Leitung zu eurem Haus trennt, weil er keine Kleinerzeuger mag => hier haftet der VNB

    Du musst eigentlich nur checken ob dein VNB obiges gemacht hat. Dann kannst du ihm deine Kosten auf´s Auge drücken.

    Gruß

    Michael

    1 Victron MP II 5000 , 1 Cerbo GX, 5 US2000C, 1 US2000, 2 Lynx In, 8 PV mit 2,7 KwP an MPPT 150/60, 3 PV mit 1,3 kWP an MPPT 150/35.